Keyboard-Kaufberatung für Pianistin

von sussi, 17.03.08.

  1. sussi

    sussi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #1
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    Bis 2200 €


    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    Ja: Roland FP8

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    ambitionierter Fortgeschrittener


    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Es wird nur auf der Bühne stehen und kaum bewegt werden.


    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    als Begleitinstrument in Band


    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Soul, Funk, Blues, klassische Band-Besetzung


    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Hammond, Streicher, Bläser, ein paar nette Rhodes-Sounds wären auch nicht schlecht


    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    Gute Sounds


    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur oder Masterkeyboard mit Expander


    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)


    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)


    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?

    [x] (leicht-)gewichtet
    [x Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Nein

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?

    Hallo,

    ich suche ein Keyboard, das in etwa dem Roland VR 760 nahekommt. Da es aber nicht mehr neu zu haben ist, bin auf der Suche nach einer Alternative.

    Würde mich über einige Tipps freuen.

    danke :)
    Gruß, Susanne
     
  2. michaelausS

    michaelausS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 18.03.08   #2
    Roland VK-8? Gibts hier beim Forenbetreiber.
     
  3. sussi

    sussi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #3
    Hm, ist der nicht ein wenig zu Hammond lastig? Die anderen Sounds (Bläser, Streicher) sollten in der Qualität nicht nachstehen.
     
  4. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 18.03.08   #4
    Das wird sehr schwierig zu machen sein, weil du mit Hammond und Rhodes zwei typische Spezialisten-Disziplinen hast, mit Streicher und Bläser aber eher Standardsounds.
    Ich hab jedenfalls noch nie ein Gerät gesehn, was sich auf Streicher oder Bläser spezialisiert.

    Ich denke du hast zwei Möglichkeiten:
    Entweder du wählst einen Spezialisten (wie die VK8) und ggf. einen "kleinen" Alleskönner dazu, oder du nimmst einen größeren Alleskönner.

    In Variante 1 hast du die Spezialisten-Disziplin extrem gut und den Rest so mittelmäßig, in der zweiten Variante hast du alles gut, aber eben nicht so gut wie beim Spezialisten.
    Da es um Hammond geht ist natürlich auch die Frage, wie wichtig dir die typischen Hammond-Funktionen (Zugriegel, Waterfall-Tastatur usw.) sind. Wenn du das willst, bleibt dir eigentlich nur noch Variante 1.
    Andersrum wäre bei deinem Budget ja sogar schon eine der großen Workstations drin, da ist dann die Frage, ob das nicht oversized ist...
     
  5. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 18.03.08   #5
    Hätte auch die 2 Varianten von Distance vorgeschlagen.
    1. Variante z.B. :

    Clavia Nord Electro II 73/61 (http://musik-service.de/Synthesizer-Clavia-Nord-Electro-2-SeventyThree-prx395691720de.aspx)
    -> Sehr (,sehr) gute E-Pianos, top Hammond-Emulation

    +

    Korg X50 (http://musik-service.de/korg-x-50-prx395754475de.aspx)

    oder Roland Juno D (http://musik-service.de/roland-juno-limited-edition-prx395762057de.aspx)

    --> beides Alleskönner, mir persönlich gefällt der X50 in dieser Preisklasse am besten, gerade was Streicher betrifft (hört sich irgendwie runder an). ist aber immer vom persönlichen Geschmack abhängig

    2. Variante (Workstation) z.B. :
    Yamaha XS6 (http://musik-service.de/yamaha-motif-xs6-xs-6-prx395758843de.aspx)
    Roland Fantom G6 (http://musik-service.de/roland-fantom-g6-prx395762989de.aspx)
    Korg M3 - 61 (http://musik-service.de/korg-m3-61-prx395760912de.aspx)

    liegt alles circa in deinem Budget. Mir persönlich gefällt ja die 1. Variante am besten! Vor allem wegen dem Nord Electro ;)

    Gruß
     
  6. sussi

    sussi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.08   #6
    Hallo,

    vielen Dankfür die Antworten, insbesondere Soul4life!
    Es wird wahrscheinlich Variante1 werden, da ich eigentlich eher was suche, was sofort zum Spielen ist. Sounds programmieren etc., daran habe ich wenig Interesse.

    Also, sehr hilfreich!
    Gruß, Susanne
     
Die Seite wird geladen...

mapping