Keyboardspielen nach HWS-OP

von Tinka71, 04.03.16.

Sponsored by
Casio
  1. Tinka71

    Tinka71 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.16
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.03.16   #1
    Hallo,
    ich bin hier neu im Board und weiß nicht so genau, ob ich mit diesem Thema hier richtig bin?
    Mein Mann ist eingefleischter Keyboarder, er macht von Kindesbeinen an Musik und ihm steht in den nächsten 14 Tagen leider eine OP an der HWS bevor. Es werden die Wirbel C4/5 und C5/6 verblockt bei ausgeprägten Verknöcherungen und vermutlich auch noch C6/7 bei V. a. Bandscheibenvorfall. C3/4 wurde schon vor 6 Jahren operiert aufgrund von Verknöcherungen.
    Zur Zeit hat er starke Schluckbeschwerden, Nackenschmerzen, als wenn Knochen auf Knochen scheuert, Muskelschwäche in den Armen, Kribbeln in den Fingern, es fühlt sich manchmal an, wie "innerlich eingefroren". Keyboardspielen ist max. eine halbe Stunde möglich, dann schmerzt der Nacken und die Finger werden wieder schwergängig.

    Hat hier jemand schon das Gleiche durchgemacht? Die Erfolgsaussichten, dass alles wieder gut wird nach so einer OP, sind ja teilweise nicht so prickelnd, aber die OP ist leider unumgänglich...und er wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich wieder alles normal machen zu können. Man könnte es ungefähr damit vergleichen, als wenn man einem Marathonläufer sagen würde, er könne nie mehr laufen...:-(

    Lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping