keyboardtechnicken für metal??

von Bardox, 26.12.04.

  1. Bardox

    Bardox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    16.01.05
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #1
    Hi Leute!
    Ich hab irgendwie ein Problem, was mich ganz schön in meiner Metal-Band einschränkt..... und zwar weiss ich nicht wie ich härtere/böse Töne mit dem Keyboard erschaffen kann. Das fällt mir voll schwer. Sone langsamen/romantischen Lieder krieg ich ganz locker hin aber sobald es härter werden soll, ist meine Improvisation futsch, weil ich nicht weiss was ich spielen könnte.
    Also: könnt ihr mir vielleicht einpaar Tipps geben, wie man als Keyboarder in einer Metal-Band "überleben" soll?
    okay danke schonmal im vorraus
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 26.12.04   #2
    Hm, was sind denn "harte" und "böse" Töne?
    Es klingt z.B. recht gut, wenn Du die Powerchords von den Gitarren mit passenden Dur/Moll Akkorden begleitest, da passen z.B. Streicher recht gut.

    PS: Deine CD kommt hoffentlich bald an...
     
  3. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 26.12.04   #3
    probier mal folgendes: größere sprünge und nicht nur sekunde sondern mal >quarten
    und natürlich ist der richtige sound wichtig. Man könnte neben Chrören und Strings auch mal irgendwas mit "ZRKRZRJRZRJRK" probieren ^^
    Fette leads, pipe organ, kommt auch auf die richtung an, die ihr spielt. Das wäre für heavy metal. Bei new metal kommen die kirchenorgeln ned so gut :D
     
  4. KrisK

    KrisK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.05
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Herne, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #4
    Aufgelöste Akkorde kommen auch immer gut an, da du ja in der Band nicht unbedingt immer Solist bist. Probier mal zB mit der linken Hand normale Akkorde zu spielen, dabei mit der rechten einfach die Töne des Akkords aneinandergereit, so kannst du einen Teppich legen, der gleichzeitig zum Metal passt... sehr passend zum Beispiel bei Balladen: Streicher/Klavier auf links, nur Klavier für rechts, dann mit rechts auf den Akkorden improvisieren.

    Wenn ihr natürlich härtere sachen machen wollt, eingängige Licks sind auch nicht verkehrt, bei Doom/Black probier mal verschiedene (nicht lachen!) Glockenspiele (!) durch, wenn du das richtige findest, klingts ziemlich böse, so albern sich das jetzt liest...bei relativ schnellen Akkordwechseln kannst du zum Beispiel triolen/sextolen spielen, pro akkord zweimal den aufgelösten Akoord klingt teilweise ziemlich böse, je nach Harmonie halt.

    Bei Thrashparts kommt auch OrchHit dezent eingesetzt ganz gut...ist natürlich alles Geschmackssache. Kirchenorgeln sind aber eigentlich nie verkehrt was Metal angeht, legen nen guten und sStimmungsvollen Teppich. Bei Powermetal oder Vikingparts/wasweissich (also ich meine jetzt majestätisch anmutendes, getragenes:screwy: ) kommen Chöre auch gut.

    Ich hoffe, ihr erklärt mich jetzt nicht kollektiv für verrückt...
     
  5. Bardox

    Bardox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    16.01.05
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.05   #5
    Nöö ich halt dich nicht für verrückt Krisk! :D
    Vielen dank für die ratschläge die ihr mir gegeben habt! echt nett!! :great: ;)
     
  6. Arvir

    Arvir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    11.05.14
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    3.583
    Erstellt: 06.01.05   #6
    Ich bin zwar kein Keyborder aber ne gute "Quelle" wäre Blind Guardian was Keyboard+Metal angeht. Der inoffizielle Keyborder verwendet recht oft Hörner und eben Chor.
     
Die Seite wird geladen...

mapping