Keyboardtechnik auf Gitarre übertragen

von kölle 1, 16.03.08.

  1. kölle  1

    kölle 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #1
    Hallo und ein Gruß eines neuen Mitglieds mit einer "besonderen" Frage, die vielleicht auch in ein anderes Thread gehört:

    Leider bin ich kein Tastenmensch sondern ein Saitenzupfer, der sich die Technik eines Keyboards gerne zu Nutze machen würde.
    Ich trete mit einem eigenen Programm als Liedermacherin auf und möchte mich von der Begleitung anderer Musiker (Keyboarder, Piano...) unabhängig machen. Dafür suche ich ein Gerät, das, wie bei einem Keyboard mit One-Finger-Touch, auf meine Gitarrenakkorde eine Begleitung setzt, incl. Drums. Ich könnte mir natürlich Playbacks erstellen und mitlaufen lassen. Hier stört mich aber, dass ich keine Takte einfügen und auf das Publikum reagieren kann.
    Es gibt ja schon Geräte, wie. z.B. den Vocalist von Digitech, der Akkorde umrechnen und zusätzliche Stimmen hinzufügen kann. Ich bräuchte aber zusätzlich zu meinem Gitarrenspiel z.B. Flächen mit Streicher oder Piano plus einer Rhytmusbegleitung.

    Ich hoffe, dass ich mein Problem richtig darstellen konnte und freue mich auf Tipps bzgl. Effektgeräte.

    Liebe Grüße aus/von Kölle
     
  2. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 16.03.08   #2
    Kann man Gitarren nicht midifizieren? Dann könnte man nen Expander anschließen und per Midi die Akkorde der Begleitung steuern.
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 16.03.08   #3
  4. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 16.03.08   #4
    Klar gibts sowas, sogar professionell... http://www.youtube.com/watch?v=UMugCUNW-9o
     
  5. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 16.03.08   #5
  6. kölle  1

    kölle 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.08   #6
    Vielen Dank!
    Nach euren Hinweisen werde ich morgen mal den MusicStore aufsuchen und dort die Leute nerven und nicht beim ersten "das geht nicht" das Feld räumen :)

    Wenn aber jemand schon konkret mit diesen Sachen arbeitet, wäre ich über Erfahrungsberichte und die Umsetzbarkeit meiner konkreten Vorstellungen dankbar.
     
  7. kölle  1

    kölle 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #7
    Der Besuch bei MusicStore war sehr frustrierend, da ich mal wieder nur auf "Fachpersonal" gestossen bin :(
    In der Keyboardabteilung war man sehr hilfsbereit.
    Aber die Gitarrenabteilung kann man echt vergessen!!!! Keine Lust zur Beratung, Kunden sind lästig....

    Vielleicht hat ja jemand entsprechendes Equipment zu Hause und kann mal ausprobieren ob die Sache überhaupt umsetzbar ist.
     
  8. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.004
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    926
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 18.03.08   #8
    Vielleicht wirktest du zu sehr wie ein Borderline-Tastendrücker mit deiner Anfrage. Oder sie ignorieren alles, was kein Metalgitarrist ist. :D

    Nächstes Mal schnappst du dir eine ausgestellte Gitarre und spielst das Kann-ich-Ihnen-helfen-Riff. ;)


    Martman
     
  9. kölle  1

    kölle 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #9
    Ich habe ne Mail an Roland geschcikt und hier die Antwort bekommen, dass die Sache mit folgendem Equipment funktionieren soll:

    Um die Saitenschwingungen der Gitarre in MIDI-Daten zu wandeln, können Sie einen GK-3 in Verbindung mit einem GI-20 benutzen. Der GI-20 wird mit Hilfe eines MIDI-Kabels an ein Arranger Keyboard angeschlossen, welches Ihnen eine Note-to-Arranger Funktion bietet, z.B. das E-50. Die Ansteuerung des Arrangers kann über eine Note erfolgen, benötigt aber mindestens eine zweite, wenn z.B. zwischen Dur und Moll unterschieden werden soll. Sie könnten die Gerätschaften in dieser Kombination so enstellen, dass z.B. die E- und A-Saite Ihrer Gitarre den Arranger des E-50 ansteuern
    und die restlichen Saiten nicht übertragen werden. Allerdings würde der Arranger natürlich auf alle gewandelten Noten der E- und A-Saite reagieren. Vielleicht wäre es aus dieser Sicht einfacher, die Noten für den Arranger über ein Bodenpedal wie dem PK-5A auszulösen. Diese Lösung wäre auch bzgl. der nötigen Investion etwas günstiger. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und stehen bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

    Jetzt muss ich mir die Sachen mal zusammenborgen/kaufen und es ausprobieren.
    Ich melde mich, ob es tatsächlich so funktioniert :-)
     
  10. kölle  1

    kölle 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #10
    Vielleicht interessiert es ja jemanden.

    So, ich habe mir mittlerweile ein Roland GR 20 (Gitarrensynthi) gekauft, den ich gestern mal an ein Yamaha Tyros gehängt habe. Das Ganze klappt.
    Allerdings ist die Umsetzung nicht einfach, weil alle Gitarrensaiten Signale abgeben und die Akkordfindung des Arrangers beeinflussen. Wenn man die 3 hohen Saiten zur Steuerung benutzt, kann es gehen, bei den tiefen Saiten waren die Probs am größten. Außerdem muss man sein Gitarrenspiel umstellen und sehr genau und präzise greifen, die Akkorde nicht zu früh los lassen. Leider hatte ich nur wenige Minuten zum probieren.
    Jetzt kann ich mich jedenfalls auf die Suche nach einem Arranger machen, der keine Tasten hat.
     
  11. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.004
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    926
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 18.04.08   #11
    Na ja, solange du nicht nur Powerchords spielst und das Tyros dann nicht weiß, ob Dur oder Moll gemeint ist (Keyboards kennen keine Powerchords)...


    Martman
     
  12. kölle  1

    kölle 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.08   #12
    Dann muss ich wohl noch einig üben :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping