kids2keys und IFET e.V.

von Dr. Böhm, 25.02.08.

  1. Dr. Böhm

    Dr. Böhm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    20.07.14
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Welver
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 25.02.08   #1
    Hallo!

    Vielleicht haben einige es schon mitbekommen: Es hat sich eine neue Interessengemeinschaft für Tasteninstrumente gegründet: IFET e.V.

    Die IFET e.V., die „Initiative für elektronische Tasteninstrumente e.V.“ ist ein von privaten Enthusiasten neu gegründeter, vollkommen herstellerunabhängiger Verein, der sich die Förderung des Musizierens auf elektronischen Tasteninstrumenten und den Einsatz für eine bessere Wahrnehmung und Anerkennung dieser Instrumente in der Öffentlichkeit auf die Fahnen geschrieben hat.

    Eine erste Aktion der IFET e.V. ist der neue Jugend-Tastenwettbewerb „kids2keys“, der erstmals in diesem Jahr ausgerichtet wird.

    Für „kids2keys“ konnte der Verein sogar prominente Unterstützung gewinnen. Der nicht nur durch seine Auftritte in der Harald-Schmidt-Show bekannte Live- und Studiomusiker Helmut Zerlett und auch der weltberühmte Pianist Joja Wendt setzen sich für die Initiative und den neuen Wettbewerb ein. Beide Künstler waren auf der Pressekonferenz am 15.02.08 in Köln zugegen, als „kids2keys“ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Besonders wichtig: im Vordergrund bei „kids2keys“ steht der Spaß an der Musik und der kreative Umgang mit den Möglichkeiten moderner elektronischer Instrumente.

    Ebenfalls für „kids2keys“ im Einsatz ist übrigens auch Organist Robert Bartha, der eigens für den Wettbewerb einen Jingle komponierte und auf der Pressekonferenz an seiner Emporio live „uraufführte“.

    Weitere Infos gibt es unter http://www.ifet.de und http://www.kids2keys.de. Hier sind auch einige Videos von der Pressekonferenz eingestellt.

    Unterstützung für den jungen Verein ist natürlich jederzeit gern willkommen!

    Viele Grüße,

    Claus Riepe
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 19.05.08   #2
    Die Anmeldefrist ist am 17. Mai abgelaufen.

    Die Qualifikationsrunden finden an 3 Orten statt
    - Potsdam (25. Mai)
    - Arnsberg (08. Juni)
    - Karlsruhe (15. Juni)


    Drei Hersteller stellen Instrumente zur Verfügung (für jene, die kein eigenes Instrument mitbringen)
    KORG
    - Pa2Xpro
    - C540DR
    KEYSWERK
    - Böhm Silverbird (einmanualig)
    WERSI
    - XENIOS XE20
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 22.05.08   #3
    Lt. Homepage werden 60 Leute am Wettbewerb teilnehmen:
     
  4. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 22.05.08   #4
    Diese Regelung finde ich abgesehen fuer die E-Orgel nicht gut :
    Damit scheinen mir ARP Sequenzen ausgeschlossen. Und damit eines der wichtigsten Stilmittel der elektronischen Musik. Neben Drums EINE BELIEBIGE Begleitspur von ARP oder Begleitautomatik zuzulassen waere sinnvoller gewesen.
    Ob ich jetzt Bass oder Akkorde Lefthand spiele ist doch gleichwertig.

    Wie will man definieren was eine Bassfigur ist ?
    Muss die monophon sein ? Darf die nur einen bestimmten Frequenzbereich beinhalten ?
    Wenn ich mitmachen duerfte wuerde es mich reizen gerade diese Regelung durch
    geschickte Programmierung auszuhebeln.
    Gelten selbsoszillierende Filtersequenzen ueber LFO's als Begleitautomatik ?

    Mit der Regelung ist kreativer Tecno oder Electro meiner Meinung nach benachteiligt.

    Queenshotel in KA ist bei mir um die Ecke. Werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen. Ich hoffe mal es gibt da kein halbautomatisiertes Tico Tico zu hoeren.

    Ansonsten finde ich die Idee des Vereins klasse.
     
  5. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 22.05.08   #5
    DAU-Frage:
    Was ist ARP?


    Soweit ich die Regularien verstehe, gibt es zwei Kategorien:
    - Keys
    - Multi-Keys

    Erstere sind alle Instrumente mit einem Manual; zweitere alle mit mehreren Manualen. Wenn ein Basspedal da ist, soll es auch gespielt werden.


    So wie ich --- ganz persönlich und subjektiv !!! -- die Macher des Wettbewerbs einschätze, sind das eh' keine Techno Fans.
    Es gibt ja auch Pflichtstücke und da vermute ich, daß man die nur schwerlich im Unnz-Unnz-Unnz Rhtythmus präsentieren kann.

    Wenn nix dazwischen kommt, werde ich mir die Sache möglicherweise mal in Arnsberg angucken.
    In Herdecke, bei der Endausscheidung, werde ich sowieso anwesend sein.
     
  6. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 22.05.08   #6
    Ich vermute mal richy meint einen Arpeggiator :D
     
  7. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 23.05.08   #7
    Yo, Leef das meinte ich :-)
    Und warum sollten es nicht auch mal einen Wettbewerb geben bei dem neben
    Bumm - BummBumm auch UNZ - UNZ - UNZ- UNZUNZ zu hoeren ist ? :-)
    Wobei das erlaubt ist nur
    Ratataa Ratatta Ratatta Ratatta ancheindend nicht.

    Wenn da kein Electro am Start ist sehe ich keinen grossen Unterschied zum Yamaha Electone Wettbewerb.
    Und irgendjemand wird auch in 10 Jahren noch Tecno oder Trance produzieren.
    Das sind doch auch die Gebiete in denem man am Synthesizer am kreativsten sein kann.
     
  8. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 01.06.08   #8
  9. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.004
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    926
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 01.06.08   #9
    Ich würde sagen, trotz der verwendeten Instrumente geht es gar nicht um elektronische Musik, sondern um die Reproduktion anderer, zumeist mainstreamiger Stilrichtungen auf elektronischen Instrumenten, also um dasselbe wie in den 70er und 80er Jahren auf Heimorgeln. Ganz gewiß haben die Veranstalter keinen Gedanken daran verschwendet, junge Nacheiferer von Dave Stewart, Herbie Hancock oder J. M. Jarre in dem Wettbewerb zu haben. Und die Jungmusiker sollen ja möglichst viel selbst per Hand live einspielen. Da bleiben auch schon mal aufwendigere, vertracktere Arrangements auf der Strecke, weil es nur vier Parts gibt.

    Und die Anwendung von Soundprogramming-Tricks werden die da sicherlich auch nicht auf der Rechnung haben. Die Kids werden immerhin an Mittelklasse-Arranger gesetzt und nicht an Workstations oder VA-Synthis.

    Und ARP meint dreierlei:
    1. Alan Richard Pearlman
    2. Dessen Synthesizermarke, bekannt für ARP 2500, ARP 2600, ARP Axxe, ARP Odyssey usw.
    3. Arpeggiator


    Martman
     
  10. Dr. Böhm

    Dr. Böhm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    20.07.14
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Welver
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 12.06.08   #10
    Hallo, zusammen!

    k2k ist offen für jede Richtung von Musik und elektronischem Tasteninstrument. Allerdings ist die Verbreitung derer, die Techno o.ä. machen unter den Tastenkids scheinbar nicht so groß. Es gab zwar einige Teilnehmer deren Titel (teilweise auch Eigenkompositionen) ansatzweise in diese Richtung gingen, aber das war die Minderheit.
    Viel wichtiger ist aber für uns, dass die Leute einfach kreativ mit ihren Instrumenten umgehen, egal, welche Musikrichtung sie darbieten. Und die bisherigen Qualifikationsrunden zeigten durchaus ein hohes Niveau bei vielen Teilnehmern. Da wird sehr viel mehr geboten, als die üblichen "Gassenhauer".
    Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich eingeladen, uns in Karlsruhe am Sonntag zu besuchen, oder natürlich beim OKEY Tastenfestival vom 25.-28.09. in Herdecke. Dort gibts dann ja auch das Halb- und das Finale.
    Und wer Lust hat, sich bei IFET e.V. zu engagieren, ist ebenfalls jederzeit herzlich willkommen!

    Viele Grüße,

    Claus Riepe
     
  11. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 14.06.08   #11
  12. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
  13. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 22.09.08   #13
    Schön Videos, wann ist die Endrunde?
     
  14. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 22.09.08   #14
    Guckstu: http://www.kids2keys.de/

     
  15. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 22.09.08   #15
    Moin!
    Wirklich schöne Videos dabei. Gelungener Wettbewerb. Sind schon einige dabei, die gute Vorraussetzungen mitbringen auch mal nachher uns armen Bandkeyboarder zu unterstützen. Was ich toll finde, dass man nicht nur Keyboards und Pianos sieht, sondern die gute alte Orgel auch bei jungen Menschen (nicht dass ich alt bin) beliebt ist!

    Kostet das am Sonntag Eintritt in Herdecke oder muss man vorher Karten bestellen? Sonst würd ich nach der Arbeit am Sonntag mal nen spontanen Besuch da machen! Und den Böhmer ma kennenlernen! :D

    LG
     
  16. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 22.09.08   #16
    Zu den Videos sei noch angemerkt, daß dort alle Teilnehmer der Qualifikationsrunden zu sehen sind. Es sind also nicht nur jene 36, die es auch ins Halbfinale geschafft haben.

    Die Kids2Keys-Veranstaltung ist am Samstag, nicht am Sonntag.

    Das Halbfinale und das Finale sind kostenlos. Die Siegerehrung findet dann gegen 20:00Uhr statt und zwar kurz vor dem Konzert mit Max Greger jr. & Band. Ohne Eintrittskarte für das Konzert kommt man da leider nicht rein, wie ich eben selbst erst erfahren haben. Eigentlich wollte ich nicht ins Konzert, aber nun habe ich mir doch noch eine Karte bestellt.

    Ich bin nur am Samstag dort.
     
  17. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 22.09.08   #17
    Hmpf,
    das ist immer das Problem wenn man zu faul ist aufn Kalender zu gucken! :D
    Hmm, Samstag, naja, zum Finale könnte es passen. Mal sehn, das Konzert wollte ich mir aber nicht ansehn. Wenns akut wird, schreib ich dir ne PM!
     
  18. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 22.09.08   #18
    Mensch!
    Von Menden bis nach Hagen ist doch ein Katzensprung ;)
    Sage ich mal als gebürtiger Balver.

    Ich bin ganz leicht zu erkennen: Dick und kaum Haare und fortwährend mit anderen Leute, die so ähnlich aussehen, dummes Zeug am Reden. :rolleyes:
     
  19. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 22.09.08   #19
    Ich hab ja nicht das Gegenteil behauptet, dass es weit wäre! Muss aber auch manchmal arbeiten für mein Geld, deshalb muss ich sehen wie das zeitlich hinkommt am Samstag!

    Danke für die Beschreibung, ich hoffe da laufen nicht soviele rum, die so aussehen, sonst wird das schwer mit dem Auffinden! :D
    Du bist Balver? Das finde ich ja schon schlimm genug :p Aber wie kommt man dann nach Paderborn? :cool:
     
  20. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 28.09.08   #20
    Gestern fand auf dem Tastenfestival das Halbfinale und Finale des Musikwettbewerbs kids2keys der Initiative für elektronische Tasteninstrumente e.V. (IFET) statt.

    Nach den Qualifikationsrunden in Potsdam, Arnsberg und Karsruhe zogen 36 "Kids", d.h. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahren, ins Halbfinale des Musikwettbewerbs ein.

    Während in den Qualifikationsrunden noch jeder Teilnehmer ein Stück seiner Wahl spielen konnte, ging es hier darum ein grob vorgegebenen Stück kreativ umzusetzen. Das Halbfinale habe ich leider nicht mitbekommen, weil ich immer irgendwo am Quatschen war und es in dem Raum doch sehr eng war, so daß gar nicht alle reinpassten, die sich für die Teilnehmer interessierten.

    Das Finale habe ich zumindest zu größten Teil miterlebt und ich muß schon sagen, daß die Teilnehmer teils wirklich gut gespielt haben. Hut ab!

    Die 18 Teilnehmer im Finale konnte sich gleichmal schon in gewisser Weise als Sieger fühlen, denn eins war klar, jeder von ihnen belegte einen der drei ersten Plätze

    Vor dem abendlichen Konzert mit Max Greger jr. und Band fand dann die Bekanntgabe der Platzierungen und die Siegerehrung statt.

    In jeder Instrumentenklasse (Keys / Multi-Keys) und jeder Altersklasse (bis 11 Jahre, 12-17 Jahre, 17-21 Jahre) gab es jeweils einen ersten bis dritten Platz. Aus dieser Gruppe wiederum wurde je ein Gesamtgewinner pro Instrumentengattung ermittelt.
    Die beiden Gesamtgewinner konnten sich jeweils über einen Warengutschein in Höhe von 1000,-€ und einen Gutschein zum Besuch eines Konzertes der James Last Tour "Mit 80 Jahren um die Welt" nebst Besuch des Sound-Checks und Besuch des sog. Back-Stage-Bereichs freuen.

    Diejenigen, die letztlich als die beiden Gesamtsieger aus dem Wettbewerb hervorgegangen sind haben es m.E. auch wirklich verdient.

    Die Interpretation des jungen Mannes auf drei Synthesizern war zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber dafür umso kreativer! Aus dem Jungen könnte der nächste Jean Michel Jarre werden... :)

    Nähere Informationen zum Wettbewerb sowie Photos vom Halbfinale und Finale wird man sicher in Kürze auf der Homepage von www.kids2keys.de finden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping