klacken bei Saitenberührung - Problem mit Masse

von fetty, 02.05.05.

  1. fetty

    fetty Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 02.05.05   #1
    Hallo,

    ich weiss dass weiter unten schon ein Topic mit entsprechender Thematik existiert. In dem hat man mich ja darauf hingewiesen dass wenn ich ein Klacken wahrnehme wenn ich die Satien berühre, dies an einem Problem mit der Masse liegen kann.

    Kann mir vielleicht jemand sagen wie ich heraus finden kann ob es auch wirklich an der Masse liegt und vor allem wie ich das Problem beheben kann. Sollte ich die Gitarre zum nächsten Musikgeschäft schleifen und sie da mal durchchecken lassen? Oder kann ich das irgendwie selbst machen?:confused:

    Danke schonmal im vorraus.

    Edit: das gehört wohl eher zu Technik, kann das mal irgend ein Mod verschieben? Danke.
     
  2. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 02.05.05   #2
    Hast mich ja gar nich antworten lassen;)
    Hinten die Abdeckung abschrauben. Dort muss beim Vibrato irgendwo ein Kabel angelötet sein. Falls es ab ist liegts daran- einfach wieder dranlöten.
    Falls das Kabel dran ist, dann mit nem Widerstandsmesser Kontakt herstellen. Geht der Widerstand gegen unendlich ist die Verbindung im A***

    Wo das Massekabel bei Gitarren ohne trem liegt weiß ich gerade nicht... müsste aber auch dort hinten sein.
     
  3. fetty

    fetty Threadersteller Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 02.05.05   #3
    Okay, danke, und sorry für meine Ungeduld. Ich werde das mal mit 'nem Widerstandsmesser checken, weil das Kabel ist noch dran. Nur was amch ich wenn die Verbindung im A**** ist? Abmachen und nochmal neu verlöten, oder dann wirklich zum Musikdealer?
     
  4. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 02.05.05   #4
    Ich glaub nicht das du das alleine machen kannst... Bin mir aber nicht sicher. Hab hier irgendwo noch Lektüre rumliegen- please wait a minute
     
  5. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 02.05.05   #5
    Also ich hatte noch keine Gitarre in der Hand wo man das nicht leicht hört, egal welchen Teil der Hardware man anfasst wird immer ein leichtes Geräusch zu hören sei, egal ob bei ner Gibsob LP Standart oder ner Yamaha Pacifica...
     
  6. fetty

    fetty Threadersteller Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 02.05.05   #6
    Ja, ein kleines Bisschen ist ja kein Problem, aber wenn man z.B. den Anfang von Blind Guardian's Time Stands Still at the Iron Hill, oder irgend ein Solo spielt, und man höhrt immer ein ganz klares *klack* vor dem eigendlichen Ton geht einem das schon Ziemlich auf den Geist. Vor allem gerade bei Soli, so macht das Arbeten mit dem Best Of Megadeth Songbook gar keinen richtigen spass.
     
  7. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 02.05.05   #7
    Bin mir mit der Masse jetzt doch nicht mehr so sicher. Hier steht das es da eher brummt als "klackt"
    Teste aber auf jeden Fall doch lieber. Einfach eine Saite mit nem Taster und das Massekabel mit dem anderen berühren. Falls es defekt ist müsstest du die Saiten abspannen und das ganze Vibrato vom Korpus heben... Also DAS würd ich nicht machen...

    Aber tröste dich- hier müsste bald ein "schlauer" erklären können was wirklich los ist.
     
  8. fetty

    fetty Threadersteller Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 02.05.05   #8
    Alles klar, danke soweit mal. ich werde das jetzt mal Testen, und wenn ich Mittwoch das nächste mal ins Internet komm (morgen leider absolut keine Zeit) dann werd ich ja sehen ob inzischwichen jemand eien Lösung gefunden hat. So far...
     
  9. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 02.05.05   #9
    Thanx (meine ersten Punkte)

    ;) Aufgepasst Ray- hier kommt DOWNWARD!!! ;)
     
  10. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 02.05.05   #10
    Guck doch einfach mal, ob sich das Kabel, das hinten von deinem Tremolo durch den Korpus ins Elektronikfach geht und da (meistens!) auf nen Poti gelötet ist los ist... wenn das der Fall ist, löteste das einfach wieder dran und fettich is... wenn es noch dran is... löte es neu... warum nicht? Wenn du grad eh das Elektronikfach auf hast, is das ne Sache von einer Minute! Wenn das Klcken dann immernoch nicht weg is, Ray fragen!!! :great:

    Aber ne Frage hätte ich dazu auch noch: Wo ist die Masseverbindung zu den Saiten bei ner Les Paul...? Oder muss ich jetzt meine aufschrauben...?! :D
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 02.05.05   #11
    dass es leicht knackt wenn man ne saite berührt, is normal. deshalb sollte man auch immer irgendein geerdetes metallteil an der gitarre anfassen.
     
  12. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 02.05.05   #12
    Also eigentlich nicht...

    Das lässt sich bestimmt leicht beheben! Es geht nur um zwei Punkte, die ordentlich miteinander verbunden sein müssen. Also erst den einen im E-Fach checken und dann den anderen. Deine Gitarre hat ein Trem wenn ich mich nicht irre, das andere Ende sollte dann irgendwo im Trem-Fach enden...
     
  13. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 03.05.05   #13
    das klingt irgendwie, als wenn das geräusch von deinem pick kommt. also wenn du damit die saite berührst macht das ein geräusch. das ist definitiv kein massendefekt (tolles wortspiel@alle physiker...:D) ich gehe einfach mal davon aus, dass du nicht immer zwischen 2 tönen die daiten komoplett loslässt und dann wieder zum grreifen anpackst. ich hatte das problem auch mla, hat sich aber erledigt, kA, wodurch (habe die gitarre irgendwann mal komplett neu eingestellt, und dann wars weg).
     
  14. MessKüche

    MessKüche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Teifstes Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #14
    Hallo,
    höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine statische Aufladung Deinerseits. Wenn Du nun die Saiten oder irgend ein anderes metallisches geerdetes Hardwareteil berührst, entlädtst Du Dich schlagartig, was als knacken zu hören ist.
    Um zu erörtern, ob es das ist mache ich Dir folgenden Vorschlag:
    Nimm einen unisolierten Draht oder bequemer eine Litze, egal wie dick, wickle Dir diese um das nackte Handgelenk und das andere Ende um ein geerdetes Hardware-Teil, eine Saite oder die Masse des Klinkensteckers. Wichtig ist eine leitende Verbindung ziwschen Dir und der Gitarrenmasse. Danach müsste der Effekt weg sein.
    Auf Dauer holft hier (und auch beim Brummen, während man die Saiten nicht berührt) ein sog. Anti-Statik Band, wie es beim Verarbeiten von empfindlichen elektronischen Bauteilen getragen wird. Dieses schiebt man sich über das Handgelenk und verbindet die Klemme mit Masse.
    Allerdings muss noch der Schutzwiderstand entfernt werden, aber so weit sind wir ja noch nicht.
    Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte
    Martin
     
  15. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 03.05.05   #15
    Dann würde der liebe Fetty ja unter Dauerstrom stehen. Es klackt nämlich jedesmal beim anschlagen. ;)
     
  16. fetty

    fetty Threadersteller Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 04.05.05   #16
    So, da bin ich wieder. Hab heute mittag gecheckt. Ich habe keinen Unendlich großen Widerstand an der Lötstelle im Tremfach. (Gottseidank, aber schade, jetzt weiss ich erst noch nicht woran es liegt). Allerdings habe ich festgestellt dass das Kabel dass vonm Tremfach in E-Fach führt nicht uf ein Potigehäuse gelötet ist, sondern an einem merkwürdigen Teil an der Wand des Faches endet. :confused: Ob es irgendwas bringen würde wenn ich das Kabel von da ablöte und auf ein Potigehäuse löte? Wohl eher Fraglich.
     

    Anhänge:

  17. ibanezmike

    ibanezmike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Salzburg Umgebung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 04.05.05   #17
    das was du da als komisches teil an der wand deklarierst ist die abschirmung des E-Faches...hab heut meine aufgeschraubt um da mal nachzusehen, das "komische" hab ich auch, das ist dafür da, das der kunststoffdeckel, der auf der unterseite mit metallfolie überzogen ist kontakt hat (rein aus abschirmenden Gründen)

    ABER DAS kabel worum es hier geht ist bei mir direkt ans poti gelötet!!!
    auf deinem foto ist erkenntlich, dass auch miiten am poti ein paar kabel angelötet sind...wenn ich du wäre, würd ich es auf jedenfall versuchen und das vom trem rüber auch am poti dazulöten!!!
    Is auf jeden fall nicht verkehrt und du kannst dir sicher sein, dass es dann richtig geerdet is!!!

    mfg Mike
     
  18. fetty

    fetty Threadersteller Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 04.05.05   #18
    Hm, mein Kunststoffdeckel ist auch nicht mit so 'ner Folie beschichtet. Ist mir aber schonmal aufgefallen, bei meiner LTD war das nämlich noch so. Ob das auch irgendwas zu sagen hat?
     
Die Seite wird geladen...

mapping