Klang aufpeppen / Hall

von Corny44, 23.11.07.

  1. Corny44

    Corny44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oberursel, nahe Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #1
    Hallo zusammen :)
    ich bin gerade auf dieses Forum beim stöbern gestoßen und dachte, vielleicht hat jemand ne Idee :)
    Also: Ich besitze ein Roland VS-880 Exp. und wollte den Gesang bei Aufnahmen etwas aufpeppen. Da ich reiner Gitarrist bin, hab ich wirklich wenig Ahnung. Brauch ich noch ein Hallgerät, wie Zb das Lexicon MX200 oder reichen die eingebauten Effekte in meinem Aufnahmegerätchen?Sind externe Geräte klanglich wirklich viel besser??
    Das Mirko das ich verwende ist das Beyerdynamic opus 69.

    Vielen Dank schonmal im Voraus, vielleicht weiß ja jemand bescheid :)
     
  2. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 23.11.07   #2
    Das mag gut sein, dass externe Geräte besser sind, als die eingebauten Effekte deines Multitrackers. Irgendwo muss ja der Preis auch gerechtfertigt sein.
    Aber wieso probierst du die internen Effekte nicht erst mal aus? Ich kenn das Gerät zwar nicht, aber für den Einstieg und zum rumprobieren reichen die doch mit ziemlicher Sicherheit aus. Vielleicht reichen sie dir ja... Ich halte es für Schwachsinn gleich, sich nach teuren Zusatzgeräten umzuschauen, wenn man die Möglichkeiten seines Gerätes noch nicht mal angestastet hat?:confused:
    Oder hast du sie schon ausprobiert und bist nicht zufrieden?
     
  3. Corny44

    Corny44 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oberursel, nahe Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #3
    zum einen ist es sehr lästig die effekte zu bedienen, ich kann des weiteren nicht mehrere gleichzeitig benutzen und wirklich überzeugt hatten sie mich nicht. kann auch dran liegen, dass ich es einfch nicht geschafft habe sie gut zu verändern. Das Gerät ist in jedem Fall für Aufnahmen super, die Effekte machen mir eben leider sorgen
     
  4. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 23.11.07   #4
    hm naja, kommt dann auf deine Bedürfnisse an: Willst du mit dem Gerät flexibel bleiben oder wäre ein Umstieg auf PC Recording auch eine Alternative? Weil dann würde ich definitiv zweiteres Empfehlen. Da kommst du auf längere Sicht definitiv billiger weg, da es mittlerweile sehr gute Plugins gibt. Auch mit dem ein oder anderen Freeware Plugin kann man sehr gut arbeiten. Und wenns dann mal hochwertiger werden soll, kann man immer noch teure externe Hardware anschaffen. Aber so wärst du ja nur auf Hardware angewiesen, was ziemlich ins Geld geht. Außer Geld spielt bei dir keine Rolle:D
     
  5. Corny44

    Corny44 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oberursel, nahe Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #5
    öhm, also ich bin noch student und wie alle immer pleite ;)
    ich würde es nur fürs Homerecording nutzen. Da ich nur nen alten Laptop habe kommt PC einsatz erstmal nicht in Frage denke ich. Habe eigentlich auch gute Aufnahmen gemacht bisher indem ichkurz alles auf dem Gerät mixe und dann einfach über den PC brenne. Leide h ängts halt nur an den Gesangseffekten. Hätte gerne nen richtig satten Gesagn, der sich einbettet (wie jeder wahrscheinlich :))
    Danke schonmal für die Antworten :)
     
  6. MacMensch

    MacMensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.07
    Zuletzt hier:
    3.12.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #6
    probier doch mal, die hallzeit bei deinen 880-hallen stark zu verkürzen und nur 20-30% zuzumischen und ein bissele predelay 50-60ms in das effektprogramm zu drehen. dann hast du 2 dinge erreicht:

    1. durch die kürze hallzeit merkste die quali des halls nicht mehr so stark

    2. durch das predelay entkoppelst du den hall von deinem gesang, sodass es nicht mehr so stark matscht und auch präsenter wird. je näher der hall am dry-signal, desto indirekter sprich hintergründiger klingt das

    ansonsten: ebay... effektgerät kaufen, aber, hat das 880 inserts für das effektgerät?

    viel freude beim experimentieren
     
  7. Corny44

    Corny44 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Oberursel, nahe Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #7
    ah, perfekt !!
    vielen Dank!! langfristig muss ich glaub ich aber auf den PC umsteigen und da mischen.

    ich wollte wenn ein Effektgerät vorschalten, soweit das geht. Kann ich nicht einfach ein Mirko an das Effektgerät hängen und dann das Ausgangssignal in mein Aufnahmegerat einspeisen, dachte das müsste gehen.
    Danke für die Tipps!
     
Die Seite wird geladen...

mapping