Klang von Neodym-Speakern

von btb, 20.11.07.

  1. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 20.11.07   #1
    Hallo Leute,

    ich habe mal ne Frage zu Neodym-Speakern:

    beim testen von H&K QC 421 und Roland D-Bass 210 ist mir aufgefallen dass die ab mittlerer Lautstärke (Master 12 Uhr) eine Art "Eigenleben" entwickeln und heftig mitschwingen und dröhnen. Habt ihr ähliche Erfahrungen gemacht? Liegt das an den Speakern oder am Gehäuse? Oder wird die Maximallautstärke vielleicht schon viel früher erreicht? Oder ist die Raumakustik der Testumgebung (vollgestellter Proberaum) vielleicht das Problem?
     
  2. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 20.11.07   #2
    sicher, dass es nicht am testraum lag?
     
  3. btb

    btb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 20.11.07   #3
    Nein, sicher bin ich nicht - deshalb hab ich es ja als Option aufgeführt!
    Ich möchte wissen ob es jemandem der schon länger einen dieser Amps spielt vielleicht ähnlich geht. Eine Aussage wie z.B: "im Proberaum scheppert es bei mir auch wenn ich voll aufdrehe aber auf größeren Bühnen hab ich keine Probleme.." oder ähnliches würde mich enorm beruhigen! Ich muß ja im Proberaum nicht bis zum dröhnen aufreissen, dann ist es eh zu laut. Aber ich habe eben bedenken dass, wenn ich in einer Location mal etwas mehr Power brauche und über Halb aufdrehe der Sound schlecht wird und die Kiste abhebt!
     
  4. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 20.11.07   #4
    Ich habe einen HK Quantum 421, und bislang ist mir auch bei höheren Lautstärken (in manchen Venues muss man den Regler schon mal auf 8 drehen) kein Dröhnen aufgefallen. Das Teil wird halt lauter, und ab einem gewissen Punkt klingt es etwas angestrengter. Aber kein Dröhnen.

    Beim Testen hatte ich allerdings mal ein Exemplar, bei dem irgendwas zu klappern anfing...
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 20.11.07   #5
    Ich hatte mal einen QC 421 und kann LeGatos Eindrücke bestätigen - keine Auffälligkeiten auch bei sehr hohen Lautstärken.
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.11.07   #6
    ich tippe auch auf den vollgestellten proberaum. seltsamerweise "dröhnt" im heimischen wohnzimmer mein qc-310 mehr als mein yorkville mit fettem 15". kann man das teil nicht einfach ´mal ´rausschleppen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping