Klarinettegequietsche !!!

von tigereye, 22.02.06.

  1. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 22.02.06   #1
    Hallo,
    ich brauche Hilfe.

    Meiner Frau habe ich eine Klarinette (Yamaha irgendwas gebraucht, generalüberholt, soll voll intakt sein) geschenkt.
    Sie wird Unterricht nehmen, aber würde gerne schon mal einen Ton rauskriegen.
    Sie bringt es aber nur zu hlchstfrequenten Quietschen :eek:(trotz Anleitung aus dem internet).
    Hat irgendwer einen Tipp, wie sie auch mal an tiefe Töne kommt ?
     
  2. Looper

    Looper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 22.02.06   #2
    Üben?
    Wenn das Instrument wirklich voll intakt ist:
    evtl. leichtere, oder härtere Blätter, wenn sie das Gefühl hat, den Ton "abzuquetschen".
    Mundstück auch ok?
    _________________________________________________
    Lehrer
     
  3. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 23.02.06   #3
    Ferndiagnose kaum möglich, und ich bin von der konischen Fraktion (Saxophon), nicht von der zylindrischen (Klarinette) ... aber immerhin ähneln sich die beiden verschiedenen Ansätze ein wenig.

    Ein irrtümlich geöffnete Klappe kann zu Quitschen führen.
    Ein falsch montiertes Blatt kann dem Quitschen förderlich sein.

    Aber vielleicht ist's einfach "zuviel Power"! Der Ansatz soll so locker wie möglich und so fest wie nötig sein. Desweiteren soll der Hals auch offen und enstpannt sein (beim Gähnen wird der Hals offen). Der Luftstrom muss mit dem Bauch gestützt werden. Mehr Tipps fallen mir nicht ein ... meine Karinettenerfahrung beschränkt sich aber 10 Minuten anspielen einer Klarinette mit deutschen System ... aber immerhin habe ich stabile und einigermassen schöne tiefe Töne herausbekommen!

    Achja: vom Saxen kenne ich die "Mundstückübung": Metronom auf 4/4, und dann einen Takt einen stabilen, schönen Ton halten (nur Mundstück (latürnich mit Baltt), ohne den Rest hintendran), und dann versuchen - nach einem Takt Pause, in der selben stabilen Tonhöhe mit der selben Qualität und Lautstärke den Ton zu widerholen. Ein paarmal. Gar nicht so einfach, aber man bekommt ein Gefühl dafür!

    Ist vielleicht ein netter Klarinettler dabei, der was Qualifiziertes Beitragen kann als ich mich mit 10min Klarierfahrung!? :-)

    Grüsse
    Roland
     
  4. tigereye

    tigereye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 23.02.06   #4
    Hallo, Luet,
    schon mal danke für die Hilfe...
    Also, das mit der Blatthärte hört sich interessant an.
    Ich bekomme tiefe Töne aus der Klarinette (verbrauche aber Unmengen von Luft). Ich habe den Techiker, der das Teil generalüberholt hat, darauf spielen hören, hörte sich an, als wäre das Ding in Ordnung.
    Ich verdonnere sie mal zum Trockenüben, nur mit Mundstück...
    Mann, wird sie das lieben, ...egal.
     
  5. quantenteilchen

    quantenteilchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    25.01.16
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Offenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 23.02.06   #5
    davon wird es vllt besser, aber anhören tut sich das keinesfalls angenehmer. da klingt selbst ein sauberer ansatz nicht wirklich schön
     
  6. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 24.02.06   #6
    Das hört sich sehr nach zu starkem Blatt an. Einfach mal Deiner Gattin ein paar 1,5er oder 2er Blätter besorgen.
     
  7. tigereye

    tigereye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 24.02.06   #7
    Na dann,
    hoffen wir das es hilft. Danke an alle.
     
mapping