Klavier spielen lernen, Kaufberatung bis 400€

von prikkelpitt, 07.03.17.

Sponsored by
Casio
  1. prikkelpitt

    prikkelpitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.17
    Zuletzt hier:
    16.01.18
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.03.17   #1
    **EDIT: Fragebogen unten, habe ihn leider erst vorhin gefunden**

    Hallo zusammen,

    bin hanz neu hier, also erst mal ein Hallo in die Runde. Ich habe folgendes anliegen. Ich möchte Klavier spielen lernen. Ich habe aber absolut keine Ahnung, welches Instrument ich mir für den Anfang zulegen soll.
    Ein bisschen zu meinem Hintergrund:
    Ich habe vor ca. 4 Jahren angefangen Gitarre zu lernen. Ich habe mich bei der New MusicAcademy angemeldet und bin damit wirklich ausserordentlich zufrieden, habe m.M. nach extrem gute Erfolge erzielen können. Bin wohl eher so ein "Selbstbeibringer". Weil es mir einfach auch wichtig ist, mir die Zeit zum Üben selber einteilen zu können. Ich bin ziemlich fleissig, was das Üben angeht und, wie gesagt, das Konzept der NMA hat mir extrem gut zugesagt, war für mich perfekt. Also möchte ich das fürs Klavier auch so handhaben.

    So, jetzt habe ich aber keine Ahnung, was ich mir für den Anfang kaufen soll. Mein Budget soll erst mal für den Anfang nicht mehr als 300-400 Euro betragen. Auch im Hinblick darauf, dass ich evtl. nach einiger Zeit merken sollte, dass es mir doch keinen Spass macht, auch das kann bei mir u.U. schon mal vorkommen.
    Ich stehe extrem auf einen "echten" Piano Sound, nur habe ich leider weder den Platz noch das Budget, mir einen Steinway in die Bude zu stellen, also muss es wohl was elektronisch werden. Wie gesagt, es sollte aber schon einen schönen Flügelsound bieten können. Ich denke, ich würde aber gerne auch mal mit dem Instrument ein bisschen soundmässig was ausprobieren, also z.B. Softwareinstrumente über den PC spielen können. Was brauche ich denn da? Habe mich mal auf thomann.de ein bisschen umgesehen, da gibt es Keyboards, Stagepianos, Midi-Masterkeyboards. Das alles mit gewichteten Tasten, leichtgewichteten Tasten, anschlagdynamischen Tasten, Hammermechanik, 88 Tasten oder weniger usw., also für einen Anfänger etwas too much.
    Da gibt es z.B. das hier https://www.thomann.de/de/thomann_dp_26.htm
    Das ist günstig und hat ja auch ganz gute Bewertungen. Was meint ihr dazu? wie gesagt, ich würde gerne das Gerät auch an meinem Mac anschliessen können und Softwarepianos ausprobieren können, da soll esja wohl echt was gutes geben und ich habe eh den iMac dann direkt daneben stehen.

    Dankeschön schon mal im Voraus
    prikkelpitt

    1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis 400 EUR;
    [x ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: ___________________________________ _______________
    [ x] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [ x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
    [x ] Zuhause
    [ ] auf der Bühne
    [ ] im Proberaum
    [ ] im Studio

    (4b) Wie oft wirst du es bewegen?
    ___gar nicht________________________________ _______________

    (4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
    bis zu _x__ kg

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
    _Klavierersatz, Softwareinstrumente spielen__________________________________ _______________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    _____Pop, Rock, Klassik______________________________ _______________

    (7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
    [ ] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
    [ x] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
    [ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
    [ ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ x] 73/76
    [ x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [ x] Hammermechanik (wie beim Klavier)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [ ] ja: ___________________________________ _______________
    [ x] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [ x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
    [ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
    [ ] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
    [ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
    [ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
    [ x] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    ________eigentlich nicht___________________________ _______________

    (13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
     
  2. TaTu

    TaTu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.15
    Beiträge:
    1.794
    Ort:
    In the middle of nowhere (zwischen HH/HB)
    Zustimmungen:
    2.311
    Kekse:
    4.694
    Erstellt: 08.03.17   #2
    Hallo prikkelpitt,
    herzlich willkommen hier im Forum. :)

    Dein Budget ist ja sehr dürftig, das wirst du für Neu noch etwas aufstocken müssen oder auf den Gebrauchtmarkt ausweichen.
    Ich würde vorschlagen: Gerät unterste Preisklasse mit USB to Host Anschluss so das du später (wenn wieder Geld da ist) eine Soundkarte für den PC nachrüsten kannst. Also erstmal etwas, das auch alleine funktioniert, ohne PC. Für mehr reicht dein Geld nicht.

    Da geht es los, mit Geräten welche man empfehlen kann:
    https://www.thomann.de/de/casio_cdp_130_bk.htm 399€
    (komplett mit allem: https://www.thomann.de/de/casio_cdp_130_bk_deluxe_bundle.htm 469€)
    https://www.thomann.de/de/yamaha_p_45_b.htm 427 €
    (komplett mit allem: https://www.thomann.de/de/yamaha_p_45_b_mega_bundle.htm 469€)

    jetzt wird es teurer: (ohne alles)
    https://www.thomann.de/de/kawai_es_100.htm 555€
    https://www.thomann.de/de/roland_fp_30_bk.htm 619€

    Lg, TaTu
     
Die Seite wird geladen...

mapping