Klaviereinstieg mit Orgel oder Piano?

von maikwars, 19.01.16.

Sponsored by
Casio
  1. maikwars

    maikwars Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.13
    Zuletzt hier:
    24.07.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.16   #1
    Hallo liebe Bruderschaft :p

    Tatsächlich habe ich eine etwas betagte Technics Orgel kostenlos bekommen und mag voll motiviert das Klavierspiel erlernen.
    Da ich jetzt schon etwas gespielt habe und das ein oder andere Ministück schon sitzt, frage ich mich aber ob ich mir aufgrund der Tastenmechanik und des Aufbaus so einer Orgel, nicht vielleicht gewisse Spielmethoden falsch aneigne. Gespielt werden sollen ausschließlich Stücke die mir gefallen und das sind in der Regel Pop & Rock Songs. Bedeutet die eigentlichen besonderen Funktionen einer Orgel werde ich und will ich eigentlich auch nicht wirklich nutzen.

    Ist aufgrund dessen lieber ein eher typisches digitales Piano besser zum erlernen oder macht das keinen großen Unterschied?
    Im übrigen will ich kein Profi werden, sondern einfach nur nettes Spiel zu Haus ausüben ;) Mir kam nur die Frage auf bevor ich richtig loslege ^^
     
  2. Colorido

    Colorido Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Achse zwischen op ewig ungedeelt und Hangover
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    1.816
    Erstellt: 19.01.16   #2
    Die beiden wichtigsten Faktoren, die über die richtige Technik entscheiden, sind Dein Gehör und Dein Körpergefühl. Auf beide solltest Du beim Üben und Musizieren stets achten. Wenn es sich sowohl gut anhört als auch anfühlt, kannst Du gar nicht so viel falsch machen.

    Leider ist das Körpergefühl bei vielen Menschen verkümmert und muss oftmals erst wieder wachgerufen werden, was mitunter ein aufwändiger Prozess ist.

    Was Deine Bedenken mit dem Instrument angeht: Kein Instrument bringt Dir für sich eine richtige Technik bei. Auch am akustischen Flügel kannst Du ein verhältnismäßig hohes Niveau bei physiologisch fragwürdiger Technik erreichen. Was Instrumente aber können ist, Dir Feedback zu geben, ob Du es verwerten und nutzen kannst, hängt wiederum vom Gehör und vom Körpergefühl ab. Deshalb mein Tipp: Spiele Deine Stücke immer wieder einmal auf unterschiedlichen Instrumenten (die Du nicht alle selbst besitzen musst)! Jedes Instrument reagiert anders und richtet den Fokus so auf einen anderen Aspekt der Technik oder der Gestaltung.
     
  3. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    1.09.18
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 19.01.16   #3
    Du kannst ruhig erst mal eine Zeit lang auf der Orgel herumexperimentieren. Das schadet auf keinen Fall. Es geht ja darum das man Spass hat.

    Such dir doch auch Pop / Rock Songs raus wo Orgel gespielt wird (vor allem 60er und 70er) zB. A whiter shade of pale und übe das.

    Macht echt viel Spass wenn man dann halbwegs mit dem Original mitspielen kann.
     
  4. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    8.986
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.181
    Kekse:
    75.167
    Erstellt: 20.01.16   #4
    Natürlich kann man auf einer Techniks-Orgel auch Musik machen. Aber wenn Du wirklich Klavier lernen willst, kommst Du mit diesem Instrument sehr bald an seine Grenzen. Zum Klavierspielen braucht man auf jeden Fall einen verklingen Ton, ein Pedal und eine gewichtete Hammermechanik. Am Anfang mag so eine Orgel ein paar Wochen lang gehen, aber auf Dauer wird das nichts.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  5. maikwars

    maikwars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.13
    Zuletzt hier:
    24.07.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.16   #5
    Danke für die Antworten!

    Ich hatte als Gedanken die unterschiedliche Höhe der zwei Tastenfelder, dass man sich dadurch evtl. eine falsche Haltung angewöhnt.
    Ansonsten bin ich jetzt schon einige Male an die Grenzen des Tonumfangs der Orgel gelangt, die hat ja weitaus weniger Tasten als ein normales Piano. Gerade die tiefen Bereiche bedient die Orgel leider nur begrenzt.
     
  6. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    8.986
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.181
    Kekse:
    75.167
    Erstellt: 20.01.16   #6
    Tastaturhöhe und Tonumfang ist gar nicht das Hauptproblem. Das wichtigste ist die völlig andere Mechanik der Tastatur. Beim Klavier benutzt man eine ganz andere Spieltechnick als bei der Orgel, und da kann man sich eine ganze Menge falsches angewöhnen.
     
  7. maikwars

    maikwars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.13
    Zuletzt hier:
    24.07.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.16   #7
    Danke.....also wäre es eher ratsam in absehbarer Zeit auf Hammermechanik umzusteigen?!
     
  8. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    8.986
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.181
    Kekse:
    75.167
    Erstellt: 20.01.16   #8
    Wenn es Dir wirklich um das Klavierspielen geht: Ja!
     
  9. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    2.808
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    515
    Kekse:
    3.773
    Erstellt: 20.01.16   #9
    Ich habe mit Orgel angefangen und bin dann über Keyboard zu Klavier gekommen. Das geht also, auch wenn es im Nachhinein ein ziemlicher Umweg war, weil die Instrumente außer der groben Tastenanordnung wenig gemeinsam haben. Frage Dich mal, in welche Konzerte Du gehst, was Du für Musik hörst oder schaue Deine Musik-Sammlung durch. Wenn sich da schon viel Klavier findet, ist die Entscheidung bereits lange gefallen. Wenn nicht: Schau nach dem Musikgenre, das Du am liebsten hörst und überlege, welche Rolle darin Klavier bzw. Orgel / Keyboard spielt, damit Du eine Perspektive hast, wohin Du Dich mit Fleiß und Talent entwickeln kannst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping