Klaviernotation

von Noah, 05.04.04.

  1. Noah

    Noah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.04   #1
    Hi,
    also ich hab folgendes problem ich hab mir ein Liederbuch geholt für Klavier, doch ich versteh nicht recht die Notation.
    Also es ist so aufgebaut:
    Es gibt nur den Violinschlüssel und am anfang der Takte steht immer ein Akkord oben drüber. Nun weiss ich nicht wie ich das spielen soll. Gilt der Akkord jetzt für den Bass oder muss ich statt den Noten im Violinschlüssel diesen gleichen Akkord spielen?

    Bitte helft
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.04.04   #2
    Rückfragen, weil deine Aussage nicht klar ist:

    1. Hast du dir ein X-beliebiges Liederbuch gekauft und "für Klavier" heißt lediglich, dass du Klavier spielst?

    2. Oder steht auf dem Liederbuch, dass es "für Klavier" ist?

    Ich tippe mal auf 1. So wie du das Buch beschrieben hast, enthält es Akkorde und die Melodiestimme. Also eher was zum Gitarre schrammeln und dazu singen, wobei vorausgesetzt ist, dass die Rhythmik der Lieder bekannt ist.

    Du solltest also VOR dem Kauf prüfen, ob es sich wirklich um Klaviernoten handelt, bei denen die Notationen für die linke und die rechte Hand vorhanden sind.
     
  3. Noah

    Noah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.04   #3
    So wie es aussieht das ich ersteres habe. Kann mir denn jemand sagen wie ich das auf Klavier spiele, wenn zwar ein Akkord am Taktanfang steht doch im Takt die Noten verschieden hoch sind?!
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 05.04.04   #4
    Das ist im Grunde die typische Leadsheet-Notation. D.h. ein Minimum an Information, aus der man mit allen Instrumenten was machen kann. Wieviel und was, hängt von der Situation und dem eigenen Können ab:
    Du kannst mit der rechten Hand den angegebenen Akkord und mit links den dazugehörigen Bass spielen und dazu singen. Du kannst das ganze dem Song entsprechend rythmisieren und evtl. "verzieren" (ausgehend von dem Akkord findet man oft schnell raus, welche Licks da "drumherumgespielt" werden).
    Du kannst auch mit der linken den Akkord greifen und mit der rechten die Melodielinie spielen.
    Am schönsten (erfordert etwas Übung, aber das kommt schon) finde ich immer, wenn man mit links den Bass spielt, mit rechts den Akkord und die Melodie... Hört sich schwieriger an als es ist. Meist umspielt die Melodie nur den Akkord, so dass man mit etwas Pedaleinsatz und geschicktem Legen der Akkordumkehrungen schnell zu beeindruckenden Arrangements kommt...

    Jens
     
  5. Noah

    Noah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.04   #5
    Was sind denn Licks?
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 05.04.04   #6
    Figuren...

    Es werden ja meistens im Original die Akkorde nicht einfach den ganzen Takt über gehalten, sondern z.B. aufgelöst (arpeggiert), mit einem Zwischenakkord versehen (der dann im Leadsheet nicht unbedingt notiert ist) und und und...
    Solche Verzierungen findet man schnell raus, wenn man die Grundakkorde schonmal hat...

    Jens
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 06.04.04   #7
    @Jens: Ist alles völlig richtig. Aber wenn ich Noahs Frage kritisch lese :idea: wäre ihm mit "fertigen" Klaviernoten (linke + rechte Hand) am besten geholfen. So wie ich Noahs Frage verstehe, vermisst er in den gekauften Noten die konkrete Spielvorlage.

    Es gibt diverse Songbooks, die speziell für Klavier und in geringen Schwierigkeitsgraden geschrieben sind. Also Noah, darauf achten, dass du nicht allgemein "Songbooks" kaufst sondern speziell welche, die für Tasten/Klavier für die linke und rechte Hand gearbeitet sind.
     
  8. Danny

    Danny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    16.08.11
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.04   #8
    hi
    Meistens steht fast ganz hinten in den Büchern wie du die Akkorde greifen sollst. Schau da einfach mal nach. Das Lied spielst du dann einfach so, dass du mit der rechten Hand die Melodie spielst und mit der linken Hand die Akkorde greifst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping