Klaviertrio für Weihnachten

von backas, 09.10.06.

  1. backas

    backas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    28.03.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 09.10.06   #1
    Hallo zusammen

    Ich habe für unsere Weihnachten im engeren Familienkreise ein Weihnachtsklaviertrio komponiert, welches von Musikern in unserer Familie gespielt werden wird... Es handelt sich dabei um ein etwa 10 - 11 minütiges Stück in 5 Sätzen. Bei der Thematik handelt es sich um 5 Bibelstellen, welche zur Weihnachtsgeschichte gehören. Vor jedem Satz steht ein Titel und ein Zitat aus der Bibel.

    I - Die Ankündigung der Geburt Jesu
    Und der Engel kam zu ihr hinein und sprach:
    Sei gegrüsst, du Begnadete! Der Herr ist mit dir!
    Und siehe, du wirst schwanger werden und
    einen Sohn gebären, und du sollst seinen Namen Jesus nennen.

    II - Marias Lobgesang
    Denn er hat grosse Dinge an mir getan,
    der da mächtig ist und dessen Name heilig ist.

    III - Die Reise
    Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa,
    aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land
    zur Stadt Davids, die da heisst Bethlehem.

    IV - Die Engel und Hirten auf dem Felde
    Und der Engel des Herrn trat zu ihnen,
    und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie:
    Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden
    bei den Menschen seines Wohlgefallens.

    V - Jesus im Stalle
    Und sie kamen eilend und fanden beide,
    Maria und Josef, dazu das Kind in
    der Krippe liegen.


    Die Idee ist ein Bogen, der Höhepunkt liegt also im 3. Satz. Dieser ist zugleich ein Spiegel, so spiegeln sich die Sätze 2./4. und 1./5. am meisten, wobei im 5. Satz alle Themen noch einmal verarbeitet werden.

    Ich dachte mir, ich stell das mal hier rein, vielleicht will ja der eine oder der andere mal reinhören. Es wäre toll wenn ich ein Feedback bekommen würde.

    Viel Spass

    cheers

    Der Link: http://bserver.dyndns.info/links.weihnachtsklaviertrio.php

    Es nicht wirklich gute Aufnahmen, mit dem PC gemacht. Es entspricht natürlich nicht dem "realen" Sound, aber sie sind nicht schlecht geraten, um einen Eindruck zu vermitteln und um sich einen Überblick verschaffen zu können.
     
  2. MasterBlaster

    MasterBlaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 09.10.06   #2
    hmm doch sehr schön, die 1. Violine hat was drauf :)
    sehr sauberes Spiel, kein Gekreische, sondern klare gerade Töne
    was mir an der Komposition gefallen hat, waren die unvorhersehbaren Harmoniewechsel besonders im 1. Teil
    auch sonst ist die Komposition gelungen, einziges Problem ist, dass es nach einer Weile uninteressant wird, weil sich alle Teile ähnlich sind. Zwischendurch mehr Tempo (spätestens bei Teil 3) wäre gut
     
  3. backas

    backas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    28.03.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 09.10.06   #3
    Das Uninteressante entsteht meiner Meinung vor allem dadurch, dass die Aufnahme keine Dynamik berücksichtig. (Was leider auf dem PC sehr schwierig und mühsam zu realisieren ist). Ich denke die Dynamik macht die "langweiligen" Teile um einiges spannender.

    Cheers
     
Die Seite wird geladen...