Klavierunterricht geben! Könnt ihr helfen?

von Rock-organ-man, 21.05.06.

  1. Rock-organ-man

    Rock-organ-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover/Wedemark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.06   #1
    Klavierunterricht geben! Könnt ihr helfen?

    Wie die Überschrift schon sagt will ich Klavierunterricht geben. Allerdings nur im "kleineren Rahmen".;) Ich spiele erst seit 4 Jahren Klavier und habe auch noch Unterricht. Aber ein Bandkollege und Freund, der Gitarre spielt und technisch etwa auf meinem Niveau ist, gibt auch Unterricht. Er hat ein paar Schüler die allesamt, soweit ich das mitbekommen hab, zufrieden sind. ;)
    Ich willl den Schülern klassisches Klavierspielen beibringen, so wie ich das auch mal gelernt hab. Ich will sie schon die richtige Technik(Tonleitern, Fingersätze etc...) lehren, aber sie sollen grade am Anfang schnell ein paar Erfolgserlebnisse haben. :)

    Könnt ihr mir da ein paar Tipps geben?
    Z.B:

    Könnt ihr mir ein Lehrwerk empfehlen?
    Ich habe mit "der junge Pianist - Band 1" angefangen, könnte ich damit auch zumindest den Einstieg gestalten?

    Wie soll ich die ersten Stunden gestalten?
    Ich hatte da an kennenlernen der Töne und Tasten und evtl. eine leichte dem Kind bekannte Melodie/Song auswendig spielen gedacht

    Schonmal im Vorraus danke für die Antworten!
     
  2. mott

    mott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    121
    Ort:
    ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 22.05.06   #2
    Hi.

    Die Idee find ich gut, gerade wegen dem Erfolgserlebniss. Wen du vielleicht weist was deine "Schüler" gerne hören, dann kannst du dich vielleicht auch auf deren Wünsche einstellen. Mir geht es oft so. Wenn ich das Lied mag, dann üb ich das auch lieber, heißt ich bin schneller fertig, hab somit auch schneller den Erfolg.


    mfg mott
     
  3. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 22.05.06   #3
    , sthet in deiner Signatur.
    Ich kann von hier aus nicht beurteilen. wie gut und talentiert du bist. Aber wäre es nicht schade, wenn du emal einen talentierten Schüler bekommen würdest, der dann einfach nach nicht allzulanger Zeit genauso gut/besser spielen kann als du? Ich würde mir einfach die Frage stellen: Bin ich so gut, dass ich alle Stücke proiblemlos spielen kann, die ein Schüler vielleciht mal bei mir spielen wird?
    Ich persönlich hätte nach 4 Jahren noch keinen Unterricht gegeben.
    Überleg's dir mal.
     
  4. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 22.05.06   #4
    Hallo!
    Weiß auch nich wie gut du schon Klavier spielen kannst aber nach 4 Jahren Unterricht ist man meiner Meinung nach noch nicht so weit Unterricht zu geben, selbst für einen Anfänger nicht. Ich zumindestens hätte keinen Lehrer genommen der erst 4 Jahre spielt. Gerad der Anfang ist wichtig, das man gleich mit der richtigen Technik anfängt. Einmal falsch erlerntes ist schwierig wieder umzulernen. Da must du schon auf Fingersatz, Hand- und Fingerstellung, falsche Töne, Ausführung usw gleichzeitig achten können und dem Schüler wenn er das Stück gespielt hat genau sagen was er alles falsch gemacht hat. Ich spiele jetz seit 15 Jahren Klavier und hab auch fast durchgängig Unterricht gehabt und gebe selbst nur Anfängern Unterricht. Es ist eine ziemliche Herausforderung. Kann auch die Stücke spielen die man nach 8 oder 10 Jahren lernt aber solche Schüler zu unterrichten überlasse ich lieber einem Profi. Der hat eine ganz andere Kompetenz. Und du must die auf jeden Fall ein Konzept erarbeiten. Nur nach einer Klavierschule gehen halte ich nicht für angebracht.
    Wenn du nen Schüler findest kannst es ja probieren.
     
  5. Jan1980

    Jan1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 22.05.06   #5
    Als Klavierlehrer lernt man selbst am meisten...

    Bartok fängt in seiner Klavierschule ja mit Gehörbildung an, dem überhaupt wichtigsten Teilbereich des Klavierunterrichts...
    Du könntest mit jemandem der anfängt ein Lied singen, das dann nach Gehör am Klavier spielen und es zum Schluß aufschreiben lassen. Das ist schon ziemlich anspruchsvoll für Klavier- und Musikanfänger, aber es lohnt sich...

    Es ist nicht verkehrt, das was Du kannst, anderen beizubringen, und sei es nur Notenlesen, wenn Du Dir Deiner Grenzen bewußt bist. Solange Du nicht Arzt spielst und potentiellen Schülern, die zu Dir kommen, falsche Ratschläge gibst, kannst Du eigentlich nichts verkehrt machen. Nur solltest Du Dir immer eingestehen, wenn Du etwas nicht weißt, das ist meiner Ansicht nach das wichtigste.

    Viel Erfolg!
     
  6. Rock-organ-man

    Rock-organ-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover/Wedemark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.06   #6
    Erstmal vielen dank für die vielen Antworten!:great:
    Also ich hatte selber bereits 2 verschiedene Lehrer. Und wenn ich schreibe "verschieden" dann meine ich das auch!;)
    Mein erster Lehrer, war meiner jetzigen Meinung nach kein sehr guter Anfänger-Lehrer. Er hat mir kurz gezeigt welche Taste welcher Ton ist und mich dann die Übungen und Stücke aus meinem Lehrbuch spielen lassen(der junge Pianist-1). Allerdings war ich so begeistert vom Klavierspielen, dass ich das total toll fand. Er hat mit mir keine Gehörbildung oder ähnliches gemacht. Als dann nach ca. einem halben Jahr die schwereren Stücke kamen, habe ich dann gemerkt, dass ich garkeine Noten lesen konnte!:eek:
    Naja dann wollte ich nicht mehr so richtig und es hat mir keine Spaß mehr gemacht. Meine Eltern meinten dann, dass ich doch den Lehrer wechseln könnte. Das habe ich dann auch getan. Meine 2. Lehrerin war völlig anders. Sie machte mit mir erst Gehörbildung, lehrte mich das Notenlesen, brachte mir bei Stücke in Abschnitte einzuteilen und so zu üben und all das was mich mein voriger Lehrer nicht gelehrt hat.
    Seitdem spiele ich sehr viel. Auch in unserer Band! Mit dieser spiele ich zwar nur Rock und wir improvisieren was das Zeug hält:D , aber zu Hause spiele ich immer noch gern Klassik.
    Soweit zu meinem Werdegang. Ziemlich ausführlich...;)

    Natürlich erhoffe ich mir,auch selber viel zu lernen beim lehren und ich denke mit den Grundtechniken bin ich gut vertraut(Fingersatz, Notenlesen, richtige Haltung etc...) und wenn ich mal mit meinem Latein am Ende bin, kann ich ja auch noch meinen Lehrer fragen.:cool:

    Naja nochmals vielen, vielen Dank für die anregung und "Kritik"(über die ich auf jeden Fall nachgedacht hab!). Ich will es tun. Wenn ich es nicht so hinkriege, wie es sein sollte sage ich das meinen Schülern auch und höre auf. Aber ich denke ich schaffe das!:)

    Mfg Rock-organ-man
     
  7. Rock-organ-man

    Rock-organ-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover/Wedemark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.06   #7
    Ahso und noch ne kurze Frage! Könnt ihr mir vielleicht irgendein Lehrbuch empfehlen, mit dem ich ein wenig arbeiten kann???
     
  8. Pianoclaudia

    Pianoclaudia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    nähe trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 23.05.06   #8
    1. wie alt bist du denn?
    2. was für stücke spielst du monentan?
    3. wie weit bist du schon in verschiedene richtungen gegangen? zB.bach, aber nicht nur klassik, sondern auch jazz u. a.?
     
  9. schn33m4nn

    schn33m4nn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 24.05.06   #9
    Also ich spiele jetzt mitlerweile 11 Jahre Klavier (Orgel) und mache seit ich 3 bin Musik und ich würde mir nicht zutrauen Klavierunterricht zu geben, da a) Lehrer die das Studiert haben nicht nur Techniken gerlernt haben oder einfach nur gut spielen können, sondern auch von pädagogischer Seite was gelernt haben und b) Man muss wissen wie man jemanden etwas beibringt und man muss erkennen können wie schon gesagt wenn einer Hochbegabt ist. Desweiteren wäre es gut, wenn du wirklich die meisten Stücke vom Blatt spielen kannst und ein wirklich geschultes Gehör hast, also Akkorde erkennen kannst und Intervalle auch, weil du sonst gezwungen bist die ganze Zeit auf die Tasten zu schauen. Eine gute Technik, die man weitergeben kann, ist natürlich auch von Vorteil, die man, meiner Meinung nach, mit 4 Jahren Erfahrung noch nicht erlent hat, da diese sich erst entwickeln muss. Als Beispiel ist da der Hummelflug zu nennen; er ist ja nicht unbedingt schwer zu spielen(Rythmus, Tonart), aber ist halt anspruchsvoll wegen Geschwindigkeit und verlangt eine gute Technik. Als ich ihn das erste mal gespielt habe ging es zwar auch vom Temp, allerdings habe ich mir schier einen Abgebrochen, jetzt kann ich ihn ohne das ich ihn noch großartig geübt hab sehr locker spielen, auch vom Tempo her. Dies ist eben nur einer entwickelten Technik zu verdanken. Desweiteren weiß ich auch nicht ob es überhaupt legal ist, ohne Ausbildung Unterricht zugeben.
     
  10. Rock-organ-man

    Rock-organ-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover/Wedemark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.06   #10
    Zu Claudia

    also naja bitte nich lachen:p ;)

    1. 15

    2. Momentan arbeite ich eigentlich nur an n paar songs für die band, aber letztens hab ich
    türkischen marsch gespielt - war aber eigentlich kein problem:cool:

    3. Öhm... naja also klassik natürlich, rock und naja so bluesmäßig aber wirklich jazz
    eher weniger. außerdem guck ich mir gern soli von berühmten keyboardern an
    (vorzugsweise jon lord:D ) such mir da schöne teile raus und mische das dann mit
    eigenen ideen und freien improvisationen.

    Ihr geht ja wirklich ganzschön hart mit mir ins gericht:(

    Naja ich will auch garnicht wie ein echter lehrer auftreten. ich habe nicht vor mich als professioneller ausgebildeter lehrer zu präsentieren, sondern den leuten klar zu sagen das ich erst seit 4 jahren spiele und das ich nicht speziel ausgebildet bin. und ich bin auch kein richtiger ersatz für einen ausgebildeten lehrer, aber für anfänger die nicht wissen "soll ich soll ich nich..." oder deren eltern die sagen "probiers erstmal aus" bin ich denke ich gut gemacht:D . eine kostengünstigere variante... und wenn das kind wirklich begabt ist merke ich das auch. ich hab schon viele anfänger spielen sehn und hören. wenn das kind begabt ist sage ich den eltern auch, dass das kind begabt ist und rate ihnen zu einem richtigen fachmann zu gehen. das traue ich mir zu und das mache ich auch!

    Und zu der frage obs legal ist, mein vater ist rechtsanwalt und der hat gesagt es is legal...:great:
     
  11. Pianoclaudia

    Pianoclaudia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    nähe trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 24.05.06   #11
    ähm nö, deshalb lach ich dich ganz bestimmt nicht aus.., find ich eher toll, sowas schon mit 15 machen zu wollen...:great:


    mhm, kenn ich nich..naja egal..:cool:

    dazu würd ich dir raten, geh noch mehr in die klassische richtung, da dass auch sicher von vielen schülern das ziel sein wird, und klassik ist einfach super....:great:

    ja, das ist ne gute idee, mach das aber auch rechtzeitig, nicht das du dich schon zu sehr in das kind verliebt hast......also da bitte keine experimente machen;)
     
  12. Rock-organ-man

    Rock-organ-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover/Wedemark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.06   #12
    Jo vielen dank!:great: Der türkische marsch von mozart naja wenn dus hörst kennstes bestimmt. als ich den namen gehört hab kannt ichs auch nich;) und klassik find ich auch super! und letzteres mach ich auf jeden fall! ich weiß wie wichtig das is!:) Und wenn ich merke das es garnicht klappt mit dem unterricht, dann lass ich es.

    Naja noch mal vielen, vielen dank, dass ihr so viele comments gegeben habt! ihr habt mir sehr geholfen! ihr habt mir viele probleme klar gemacht über die ich vorher garnicht so nachgedacht hab! aber ich denke das ich das alles bewältigen kann!:great:

    Nur noch eine (oben bereits gestellte) frage!:D

    Könnt ihr mir ein bestimmtes Lehrbuch empfehlen mit dem man gut mit Anfängern arbeiten kann?

    Rock-organ-man
     
  13. Pianoclaudia

    Pianoclaudia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    nähe trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 24.05.06   #13
    die russische klavierschule...
     
  14. Rock-organ-man

    Rock-organ-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover/Wedemark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.06   #14
    Die russische Klavierschule???
     
  15. Pianoclaudia

    Pianoclaudia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    161
    Ort:
    nähe trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 24.05.06   #15
    jaaaa[​IMG] so sieht der erste band aus, und es folgen noch 2 weitere
     
  16. Rock-organ-man

    Rock-organ-man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hannover/Wedemark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.06   #16
    ok vielen dank!:great: ich gucks mir ma an!
    Dann sind soweit erstmal alle meine Fragen geklärt! Ihr wart super hilfreich!

    Danke, Danke, Danke!:)

    Rock-organ-man
     
  17. entenpower

    entenpower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    22.06.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.06   #17
    Hallo, ich gebe seit dem ich 14 bin Keyboardunterricht (spiele seit dem ich 5 bin), und ich kann jeden raten, der sich sowas zutraut, auch Keyboard/Klavierunterricht zu geben. Man lernt in dieser Zeit einfach ultimativ viel, da man alles nochmal selbst genaustens wiederholt (solange bis man es erklären kann).
    MfG
    Philipp
     
Die Seite wird geladen...

mapping