kleine aber feine pa gesucht...

von Picker, 23.11.04.

  1. Picker

    Picker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 23.11.04   #1
    tach zusammen,

    ich habe mich schon ein wenig hier umgesehen, bin aber noch nicht wirklich fündig geworden...

    ich suche/brauche:

    ...für meine kleineren duo oder solo gig's brauche ich eine PA. zu verstärken wären nur meine gitarren + mein gesang + eventuell noch ein saxofon oder so...

    wichtig wäre mir dabei:

    -leicht
    -schnell aufzubauen
    -"feiner" klang
    -lautstärke ist eher nicht so wichtig(ist eher relaxte akustische musi...)
    -natürlich soll's auch nicht zu teuer sein

    was ich mir so vorgestellt habe:

    kleines mischpult (behringer oder yamaha)
    t.amp endstufe um die 200W (sollte wohl ausreichen oder?)
    beides in nen rack geklatscht...

    habe mich bewust für einzelteile entschieden, da ich das zeug oft benutze und somit auch eher mal was kaputt gehen kann, und weil ich den mixer sowieso zum recorden brauche...

    bleibt nur noch die boxen frage...

    reicht für meine anwendungen ein 8er oder 10er breitband plus hochtöner(nimmt man wohl horn und kein piezo?!?) oder muss es was grösseres sein um der gitarre und der stimme das nötige fundament zu geben?
    aus den sonstigen postings hier scheint ja hervorzugehen, dass das schwächste glied in der kette meist die box ist. ist das tatsächlich so?

    irgendwelche empfehlungen?(mal abgesehen vom selbstbau(keine zeit dafür...))

    preis für die boxen so um 200€/stück(wenns geht natürlich billiger ;) )
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.11.04   #2
    ich würd 2x die audio-zenit CD15 nehmen (hab zwar nur die CD12 und 212 gehört, aber die waren klasse) und dann ne TA1050 oder TA1400 dahinter (da du ja nicht viel bass brauchst)
     
  3. Picker

    Picker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 23.11.04   #3
    von den audio-zenit dingern liest man ja nur gutes...

    tun's da für die relativ kleine anwendung nicht auch die LC10? da steht ja auf jeden fall schonmal dabei, dass die für gesang taugen... aber mit der gitarre? akustik amps haben ja oft auch nur achter speaker drin? reicht das nicht?
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.11.04   #4
    naja n 12er würd ich schon nehmen... also CD12 oder auch die CD210...
     
  5. Picker

    Picker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 23.11.04   #5
    CD210 entspricht nicht mehr meinen anforderungen. die wiegen pro stück 21 kg... das ist nicht wirklich klein und handlich. gibt's denn nicht auch was handlicheres. ich erwarte ja schliesslich keinen sound wie aus meiner hifi anlage bei 150 db. billiger dürfte es auch ruhig sein. die CD210 kosten schliesslich das doppelte von dem was ich mir so vorgestellt habe.

    sind denn die LC10 im vergleich wirklich so scheisse?

    andere hersteller? günstiger?

    danke für die tipps!
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.11.04   #6
    kommt selbstbau in frage?
     
  7. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 23.11.04   #7
    Hi Picker,

    wenn es auch was Gebrauchtes sein darf, versuch's doch mal mit Ramsa WS A200E Kuckst du hier
    Die habe ich auch und finde sie sehr gut. Und sie wiegen nur 15kg das Stück.
    Mit dem Rest deiner Auswahl kann man schon was anfangen. Wenn es auch ein Powermischer sein darf: ich habe mit den Behringer Mischern PMH 3000 bzw. PMH 5000 gute Erfahrungen gemacht. Sind beide sehr leicht, haben brauchbare Effektgeräte und flexibel einsetzbar, da man den Verstärker auch auf den Monitorweg routen (oder ganz außen vor lassen) kann. Feine Dinger und nicht teuer.
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 23.11.04   #8
    Die LC 10 sind bestimmt nicht scheisse, nur für den verwendungszweck nicht optimal.
    du willst ja schliesslich auch deine gitarre drüber laufenlassen.

    21 kg für ne box ist nicht wirklich viel!!!
    Hab letztens auf ner anlage mit kleinen meyersound 12"/2 tops gespielt, die waren vom format her sehr klein, haben aber 34 kg gewogen
     
  9. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 23.11.04   #9
    also ich würde hiermal ne Box aus der CX reihe ins rennen bringen.
    also das ist nen Coax systhem. diese gibt es in 8"/1" 12"/1" oder 15"/2" Bestückt mit B&C Speaker alle so kompakt und Leicht wie möglich.
    haben einen schönen warmen und saubern sound zunen supergünstigen preis.
    http://www.audioservice-latteyer.de/pdf/cx.pdf
     
  10. Picker

    Picker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 23.11.04   #10
    erst mal danke für die antworten!

    von power-mischer habe ich eigentlich abgesehen da sie für meine zwecke wohl überdimensioniert sind(anzahl eingänge). da fahre ich glaub ich günstiger wenn ich ein kleines mischpult(<150€) plus endstufe(150€) kaufe...

    allerdings hast du noch das monitoring angesprochen... das ist bei dem was ich vorhabe mir anzuschaffen wohl garnicht möglich(ausser wenns aktiv ist natürlich...)
    oder gibt's da eine möglichkeit noch einen zusätzlichen lautsprecher an die endstufe zu hängen? ich mach auf den monitor sowieso immer das gleiche drauf was vorne rauskommt...(bin ja schliesslich auch nur ich...)

    fragen über fragen.... :confused:
     
  11. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 23.11.04   #11
    Hi Chris,

    sehen interessant aus, wo kann man sich die Teile mal anhören ?
     
  12. Picker

    Picker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 23.11.04   #12
    die sind mir nicht ganz günstig genug. pro stück 770€. das ist eher das was ich insgesamt ausgeben wollte :)

    meine frage war ja eher die, ob es auch lautsprecher gibt, die zwar für bands mit schlagzeug ect. zu leise sind, aber für kleine besetzungen klanglich durchaus überzeugen können.
     
  13. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 23.11.04   #13
    deshalb nochmal die frage: kommt selbstbau in betracht
     
  14. Picker

    Picker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 23.11.04   #14
    eher nicht...

    das ist doch recht zeitaufwändig nehme ich an...?!? ...und die habe ich nicht zwingend(arbeiten,gig,arbeiten,gig,arbeiten,gig...)
    wenn man allerdings unglaublich viel geld, bei gleicher qualität spart, wäre es eine überlegung wert. wieviel weniger kostet so eine selbstbau box denn tatsächlich? incl. aller benötigten materialien und eventuell benötigter fremdleistungen(wie z.b. ein exakter holz zuschnitt)
     
  15. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 23.11.04   #15
    @ jürgen sag bescheid wann du mal zeit hast und ich komm mal damit rum...oder du kommst mal zu mir ( die 10km)
    @ picker du sagest ja du wolltesd eine feine anlage haben und ne feine anlage fängt nach meiner meinung nach da an wo die 500€ pro box überschritten wird.weil Qualität hat immer ihren Preis....
     
  16. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 23.11.04   #16
    Guten Abend!

    Ich hätte zu den Boxen auch noch ne Alternative: Wharfedale Twin10X.
    Bei mir sind zwei von den Teilen im Einsatz und ich bin sehr zufrieden. Die haben ein Multifunktionsgehäuse, Flugschienen und einen 10"er Coax, der mit 150W sinus belastbar ist. Das ganze Teil macht auch innen einen recht ordentlichen Eindruck und kostet pro Paar so um die 550-600€. Die Marke ist bei uns zwar leider nicht so sehr bekannt, aber wenn dich das nicht stört, bekommst Du eine Box, mit der man wunderbar arbeiten kann.
     
  17. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 24.11.04   #17
    Hi Picker,
    Das ist in der Tat so, mit der Qualität der Boxen steht und fällt der Sound !
    Das sind ja drei Wünsche auf einmal :D
    Nur schließt der erste Wunsch zwangläufig die beiden anderen Wünsche aus !
    Klick mal hier drauf !
    Da wirst du einen kleinen Einblick bekommen, warum das so ist.
    (Das dort geschriebene trifft nicht nur auf die namendlich genannten Teile zu, das gilt für alle Billgprodukte, und das ohne Ausnahme !)


    @ lini:

    Nichts für ungut, aber das was ich bis jetzt aus der Wharfedale Twin X Serie gehört habe (12" und 15") ist zwar besser als die Thomann Plastkeimer, aber für mehr als zur Beschallung einer kleinen Party mit rasant steigenden Alkohol Pegel würde ich die Teile nicht einsetzen wollen !
     
  18. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 24.11.04   #18
    Na klar geht das. Die Endstufe hat zwei Ausgänge, die du bei allen handelsüblichen Geräten mit 4 Ohm belasten kannst. Du könntest also zwei 8 Ohm Lautsprecher parallel schalten und richtest einen davon auf dich.
    Mit unserer Unpluggedkombo ergibt sich aber oft die Möglichkeit, dass wir so postieren, dass wir die Saallautsprecher auch hören. Wenn das nicht geht, wie gesagt, einen der beiden Endstufenausgänge mit zwei Speakern beschalten. Wenn du am Mischpult nicht mit extremem Panorama (Links/Rechts-Verteilung) arbeitest, kommst du bestimmt gut damit klar.
     
  19. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 24.11.04   #19
    wir machen das immer so das wir einen aux weg auf die eine seite der enstufe legen und ein mono summen signal auf die andere . so hast du wenn du ne 2ohm fähge endstufe hast die möglichkeit 2 frontsysthem und 4 wegde zufahren mit nur einer amp und einen EQ.So in etwa würde ich das dir auch an herz legen weil du so die wegde einpfeifen kannst (oder 2 Variante Links für wegdes und Rechts für die front nur dann finger weg von Pan)zu dem ist es besser wenn man immer die selben Boxen nur hinternander hängt als misch masch front und Wegde..........


    Gruss
    chris
     
  20. Picker

    Picker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 24.11.04   #20
    sehr informativ...

    die frage die sich allerdings immernoch stellt:

    gerade in diesen berichten wird immer von "die gehn nicht so laut wie die guten, und dann auch noch kaputt..." gesprochen. nun will ich sie ja überhaupt nicht so laut betreiben. wenn allerdings bei billigboxen der mitteltonbereich tatsächlich so schwächelt wäre wohl vieleicht tatsächlich davon abzusehen...?

    es wird wohl kein weg daran vorbei führen mal in den laden zu gehen, und sich die unterschiede anzuhören. :( :( :( (scheiss fahrerei...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping