kleine Aktivbox (Monitorbox?) zum üben

von Schlendrian, 18.06.04.

  1. Schlendrian

    Schlendrian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 18.06.04   #1
    hi zusammen,

    da ich meinen verstärker nicht jedes mal zwischen proberaum und wohnzimmer hin und her schleppen möchte und mir leider auch das geld für einen zweitamp fehlt habe ich mal eine frage.
    es gibt doch boxen, mit eingebauter endstufe (monitorbox? ich weiss nicht...), so dass ich quasi von der gitarre über meinen V-AMP2 direkt in diese box gehen kann und zuhause üben kann.

    in welchem preislichen rahmen bewegen sich diese boxen? ich bräuchte nur eine kleine, die nicht allzulaut ist.

    //EDIT
    ich seh grad, aktivboxen sind ja auch nicht gerade preiswert, da könnt ich mir zum üben ja schon eher nen kleinen amop für 80,-euro holen oder nicht?
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.06.04   #2
    Ja, das waere IMHO die guenstigere Loesung... z.B.: der MicroCube von Roland.

    Der Nachteil ist allerdings das du dann die Sounds die du daheim einstellst nicht ohne weiteres auf dein Proberaum Setup uebertragen kannst (das wuerde aber auch schon als Problem auftreten wenn du im Proberaum den gleichen Modeller ueber anderes Equipment spielst).
     
  3. Rolli

    Rolli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.06.04   #3
    ich hab den V-Amp mal über nen guten Kopfhörer getestet. Das klang richtig schön fett. Ansonsten lieber nen kleinen Übungsamp. Den kriegste gebraucht bei ebay. Die aktiven Monitoren sind sicher teurer und sind zudem nicht für Gitarre konzipiert abgesehen von den speziellen Gitarrenmonitoren, die aber sicherlich nicht preiswerter sind als ein Übungsamp.


    Was die Sounds angeht so kann ich Lenny nur beipflichten. Aber das Problem haste immer, denn ein Übungsamp klingt warscheinlich auch anders als Dein Hauptamp und ist nicht geeignet die Sounds einzustellen. Zum üben musste Dich nur hören.

    Gruss
    Rolli
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.06.04   #4
    Wobei das auch im Proberaum extrem sein kann... stelle einen Sound alleine ein (also, nur du spielst) und nutze den Sound mit der Band... was eben noch geklungen hat hoert sich auf einmal sch**sse an :)
     
  5. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.06.04   #5
    Bevor ich meinen Roland Microcube hatte habe ich öfter mal zuhause zum Üben mein Digitech RP50 an die Aktivboxen vom Computer oder an den Tape oder Aux Eingang von der Stereoanlage gehängt, das geht, aber der Sound ist natürlich nicht Spitzenklasse. Mit Kopfhörer direkt am Amp-Modeller klingt es besser, aber man hat ja nicht immer Lust mit Kopfhörer zu spielen.
     
  6. Schlendrian

    Schlendrian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 18.06.04   #6
    also dass ich zuhause nicht den gleichen sound hinbekomme als im proberaum ist nicht schlimm, da bin ich nicht so der soundtüftler :)

    der Roland Microcube scheint ja ganz gut geeignet zu sein
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.06.04   #7
    Ja, den kann ich dir echt empfehlen... 2 meiner Schueler haben das Teil, und das schlaegt den Marshall MG30 meines anderen Schuelers um laengen.
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.06.04   #8
  9. Schlendrian

    Schlendrian Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 18.06.04   #9
    jo,
    hab den thread gelesen und mir die beispiele mal angehört, klingt genau mach de, was ich brauche. nen anständigen cleansound und was rockiges ;)
    und ein paar effekte zum rumspielen sind auch dabei.

    ich glaub ich fahr morgen zum musicstore ;)
     
  10. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 18.06.04   #10
    Kannst aber auch, wenn du eine anständige Hifianlage hast, den V-amp da dran stöpseln. Spart kosten und klingt meist gar nicht schlecht (die Bässe solltest vielleicht ein bissl wegnehmen)!
    Mein Übungsamp liegt unterm Bett, ich spiele jetz nur noch Pod->Hifiendstufe->Hifiboxen
     
  11. Frankle

    Frankle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    9.04.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.04   #11
    Der Cube hat 2W?
     
  12. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 18.06.04   #12
    Jo. Is aber trotzdem sehr laut. Nur für n Gig net geeignet!
     
  13. Frankle

    Frankle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    9.04.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.04   #13
    Also bei meiner Strat war ein 10W Verstärker dabei. Der klingt clean zwar relativ okay....aber den Rest muss ich nicht erzählen. Ich glaub nicht, dass ich von 10W noch auf 2W umsteigen sollte....oder?
     
  14. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 19.06.04   #14
    Kommt auf den Einsatzzweck an. Sowohl mit 10W als auch mit 2W kannst du mit einem Schlagzeuger nicht mithalten, d.h. das ist ein reiner Übungsamp für zuhause oder für Recording Zwecke. Ich würde mich ohne weiteres trauen das Ding in ein Studio mitzunehmen.
    Ich habe ihn mir gekauft weil ich irgendwann meinen Marshall im Ü-Raum stehen lassen wollte anstatt ihn dauernd hin und her zu schleppen. Und weil ich zuhause mit einem annähernd professionellen Sound üben möchte, das macht halt einfach mehr Spaß.
     
  15. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #15
    naja, ob 10 oder 2 watt is auch schon egal. zum üben reicht beides und in ner band kannst mit beiden nit spieln. insofern isses ja wirklich egal
     
Die Seite wird geladen...

mapping