Kleine Band aufnehmen

von Rocckerin, 11.04.12.

  1. Rocckerin

    Rocckerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.12
    Zuletzt hier:
    5.05.12
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.12   #1
    Ich hätte da eine wichtige Frage.
    Ich bin eine leidenschaftliche Musikerin und singe hin und wieder auch sehr gerne.
    Und da ich auch eine kleine Band habe, würden wir gerne beginnen unsere Songs aufzunehmen.
    Bis jetzt habe wir ein wenig mit der Cam aufgenommen, aber unter richtig gute qualität versteht man da was anderes (vom Sound her).
    Ich würde mich sehr sehr freuen wenn ihr mir ein paar gute tipps geben könntet.
    Nur zur info: Ich habe einen Laptop den ich dafür verwenden könnte.
    Bitte bitte bitte helft mir :)

    Liebe Grüße!
     
  2. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    9.318
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4.319
    Kekse:
    89.090
    Erstellt: 11.04.12   #2
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 12.04.12   #3
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    1.756
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    378
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 12.04.12   #4
    naja wie klein ist die band denn? es gibt jetzt ein super angebot für bands unter einem meter breite!! ;)
    schließ mich somit nerezza an.
     
  5. Rocckerin

    Rocckerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.12
    Zuletzt hier:
    5.05.12
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.12   #5
    hallo :)
    wir sind meißtens zu dritt (klavier, E-gitarre, E-gitarre + Gesang)
    Hin und wieder kommt ein Schlagzeuger dazu!
    gibt es da ein einfaches Mittel aufzunehmen!?

    Im vorraus schon - dankeschöön :-)

    Liebe Grüße Rocckerin!
     
  6. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.587
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.247
    Kekse:
    30.409
    Erstellt: 15.04.12   #6
    Hallo,

    da sehe ich zwei Möglichkeiten (immer natürlich auch vom Budget abhängig):

    Einen mobilen Handyrekorder
    -hat den Vorteil, dass dort brauchbare Mikros schon eingebaut sind
    -Nachteil: Man erhält nur eine Stereoaufnahme und kann die einzelnen Instrumente nicht mehr einzeln bearbeiten oder irgendwas anders mixen
    -eignet sich aber hervorragend, um gute Proberaum-Mitschnitte zu machen und als musikalisches Notizbuch
    oder

    digitales Mischpult mit USB oder Firewire zum Recorden in den Laptop
    eine Handvoll Mikrofone
    - Vorteil: man ist sehr flexibel und kann den Rohmix später im Rechner verschlimmbessern :)
    - Nachteil: höherer finanzieller, technischer und Lernaufwand, falls man damit noch nie zu tun hatte
    - preislich nach oben offen


    Wäre noch interessant, wie viel du ausgeben möchtest?

    falcone

    PS:

    Hier mal ein Link zu den mobilen Teilen https://www.thomann.de/de/portable_recorder.html
     
  7. camelot

    camelot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.08
    Zuletzt hier:
    18.02.17
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    245
    Erstellt: 15.04.12   #7
    Interessant wäre auch, was ist denn euer Ziel. Wofür sollen denn die Aufnahmen sein.
    Dann kann man auch leichter einen Rat geben, was sich lohnt und was herausgeschmissenes Geld ist. ;)
     
  8. 6907

    6907 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.12
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.12   #8
    Genau das was ich suche :-) Tolle Sache! Ich nehme zum teil selber auf mit einer software. jedoch ist es eben interessant mehrspurig aufzunehmen mit der ganzen band.
    irgend eine empfehlung sachen Hardware? MUSS auf jedenfall "truth" sein. Heisst z.b. von Gitarre oder Gesang übers Mischpult (für die Aufnahme mit der Software) gleichzeitig aber direktausgabe über die AMPS, PA Anlage.

    Aufgenommen werden sollen
    Drums: 8-10Kit
    2X Guitar
    1X Bass
    2X Vocals

    Falls es jemand intressiert, arbeite mit der Magix Samplitude Studio.

    Grüsse
     
  9. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 16.04.12   #9
    Vielleicht nochmal die Frage von camelot: Was soll dabei herrauskommen? Ein Proberaum Mitschnitt, ein Demo, etwas veröffentlichungswürdiges? Und dann stellt sich ja auch die Frage nach dem Budget. Du kannst allein für ein Interface mehrere tausend Euro ausgeben. Hier nur ein Beispiel:

    https://www.thomann.de/de/metric_halo_uln8.htm

    Wollt Ihr "live" aufnehmen, also alle gleichzeitig oder nacheinander? Letzteres ist immer deutlich günstiger, da nicht so viele Kanäle benötigt werden und Mikros, Ständer, Kabel eben auch mehrfach zum Einsatz kommen können (z.B. für beide Sänger oder Gitarristen das gleiche Mic).

    Grüße
    Nerezza
     
  10. Rocckerin

    Rocckerin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.12
    Zuletzt hier:
    5.05.12
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.12   #10
    also als aller erstes möchte ich mal sagen -- DANKE für die tolle unterstützung :-) hätte mir nie gedacht wie toll so ein Forum sein kann - respekt :)
    wegen den finanzen sage ich nur ein Wort - Schüler :D es sollte wenn unter 500 kosten..
    wir möchten schon in die Öffentlichkeit mit dem was wir machen und toll wäre schon wo man hintereinander aufnehmen könnte.
    Aber ich glaube das spielt finanziell nicht so ganz mit.
    Also was meint ihr?!

    Rockige Grüße! :)
     
  11. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.859
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 17.04.12   #11
    Hallo Rocckerin,

    wenn du sagst, dass ihr damit in die Öffentlichkeit wollt, heißt dass dann: Wir wollen das Eltern und Freunden vorspielen, oder der weltweiten Öffentlichkeit? :D
    Gesang und Gitarre + Schlagzeug. Ist das ein echtes Klavier?
    500 Euro ist natürlich sehr knapp um ein Schlagzeug vernünftig abzunehmen. das kostet in der Regel alleine schon das Interface, dass man dazu braucht. Und da sind dann die Mikros nicht dabei.

    Wenn du mal ein konkretes Beispiel für eure Quatlitätsvorstellung hast, wäre das schon mal hilfreich;)
     
  12. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 17.04.12   #12
    500 € sind tatsächlich ein relativ kanppes Budget, machbar ist das aber trotzdem. Das wichtigste vorweg: Mit dem Equipment ist es bei weitem leider nicht getan. Viel wichtiger ist das Know How. Ein Sequencer (z.B. Cubase odwer Logic) zu bedienen muss erlernt werden, die Positionierung von Mic und Schallquelle (insbesondere in akustisch nicht optimierten Räumen) ist nicht ganz trivial und zu guter letzt mischt sich ein Song auch nicht von alleine. Insbesonder Themen, wie Noise Gate, EQ, Kompressor und Hall sollten bekannt sein. Das heißt aber alles definitiv nicht, dass man das nicht lernen kann ;) Ihr solltet Euch nur rechtzeitig darum bemühen das Euch nötige Wissen anzueignen.

    So, nu aber zum interessanteren Part. Was braucht Ihr an Gear:

    - Sauber gestimmte Instrumente (!)
    - Mikros
    - Kabel, Ständer, Poppschutz
    - Ein Audio Interface (um das Signal in den Rechner zu bekommen)
    - Einen Sequencer (Programm zum Aufnehmen und Mischen)
    - Einen Rechner (ok, war wahrscheinlich klar)
    - Was zum Abhören (Optimal wären Studiomonitore, bei dem Budget würde ich versuchenauf eine evtl. vorhandene Stereo Anlage zurück zu greifen) und Kopfhörer

    Um das Schlagzeug günstig ab zu nehmen würde ich auf die Recorderman Technik zurückgreifen (schau mal bei Youtube vorbei, da gibts ein tolles Tutorial), dafür brauchst Du zwei Kleinmembraner (z.B. Beyerdynamics Opus 53 oder ein Pärchen MXL 606). Die könnten sich auch am Klavier gut machen, so es ein echtes ist. Piano aus der Dose würde ich lieber via line out direkt ins Interface jagen. Für den Gesang nimmt man üblicherweise ein Großmembrankondesator Mic wie z.B. das Rhode NT1A oder ein SE Electronics X1. Beiden sollten auch vor einem Gitarrenamp funktionieren. Bass würde ich direkt ins Interface spielen (Hochohmiger/Hi-Z Eingang am Interface vorrausgesetzt), was man auch mit der Gitarre machen könnte (dann aber unbedingt mit Amp und Speaker Simulation im Sequencer). Letztendlich müssen die Signal dann noch in den Rechner. Da würde ich auf ein Stereo Interface setzen, da Ihr ansonsten mit dem Geld sicherlich nicht hinkommen werdet. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass Ihr nicht live, sondern nacheinander Einspielen müsst.

    Als Sequencer könnt Ihr Euch Kristal anschauen (freeware) oder mal einen Blick auf Reaper werfen. Letztere ist Shareware, wirklich nicht sehr teuer und ziemlich gut :)

    Achso, ganz verjessen: Einen Kopfhörer (möglichst ein geschlossener) wird fürs Monitoring auch noch benötigt. Das ist notwendig damit Ihr beim Einsingen nicht die Musik mit auf der Gesangspur habt, der jeniege der gerade einspielt/einsingt aber trotzdem die Musik hören kann.

    Grüße
    Nerezza
     
  13. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.859
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 17.04.12   #13
    Studio one free könnte auch noch eine interessante Alternative sein. Oder auch Samplitude Silver
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. 6907

    6907 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.12
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.12   #14
    Super! Vielen Dank!
    Könnt ihr mir noch weitrhelfen? Suche ein passenden interface/mischpult für folgendes:

    Guten Tag

    Ich habe eine Frage zum Recording.

    Wir sind eine kleine Band.
    2xGuitar
    2XVocals
    1XBass
    1XDrums

    Wir würden gerne gleichzeitig aufnehmen auf versch spuren.
    Sotwaremössig ist eine Lösung und wurde schon viel gemacht.
    Nun suche ich ein Gerät (Mischpult oder ähnliches) welches für uns in Frage komme. Leider haben wir keine Gesamt PA Anlage.
    Das heisst. 4 Amps die bei uns stehen (jeder sein eigener). Ich suche ein Gerät welches das Signal aufnimmt, dann aber "trooth" das
    jeweilige signal auch wieder an die jeweiligen AMPs ausgibt. Ich weiss nicht ob das gemau verstanden wurde... deswegen eine grafik:

    interface.jpg
     
  15. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.859
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 20.04.12   #15
    Sind die amps für gitarre und Bass? Blicke da gerade nicht durch die Zeichnung durch
     
  16. 6907

    6907 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.12
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.12   #16
    Sorry... ich weiss, ist ein bischen eine schnelle/einfache skitze...
    Genau. Jedes Spieler hat sein einenen AMP.
    2XGitarre
    1XBase
    1XAMP für den Gesang.
     
  17. Dummer Sack

    Dummer Sack Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.11
    Zuletzt hier:
    17.05.12
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    1.020
    Erstellt: 20.04.12   #17
    Für mich die allerwichtigste Geschichte, die man im Vorfeld klären muss, bevor man Tipps geben kann: Wieviele Schallquellen wollt ihr zeitgleich und unabhängig (!) aufnehmen?
    Danach muss sich alles weitere richten.
    Soll es nur stereo sein, dann reicht ein kleiner Recorder a la Zoom H Serie. Die haben ganz gute eingebaute Mikrofone.
    Aber sobald es mehr wird und individuelle Spurnachbearbeitung gewünscht ist, muss man genau nachdenken.
    - Wie viele Musiker sind beteiligt?
    - Nehmen alle Musiker live auf oder wird bspw. der Gesang erst später draufgesetzt?
    - Will man alles mikrofonieren oder können bspw. Gitarren, Gesang und Keyboards auch direkt (also ohne Mics) eingespielt werden?
    - Soll das Ganze in einem "normalen" Proberaumszenario stattfinden? Da hauen dann die Gitarrenamps in die Drummics und dergleichen. Oder...
    - Soll das ganze so gemacht sein, dass man nur die unvermeidlichen Krachmacher hört? Das ist an sich in erster Linie das Schlagzeug. Und dann...
    - Wenn das so sein soll, wie wollt ihr euch während der Aufnahmen hören?
    - Und letztendlich: Auf wie vielen Spuren soll das Schlagzeug aufgenommen werden? Wenn man wirklich Möglichkeiten beim Mischen haben will, empfehlen sich mindestens 4 Spuren (Kick, Snare, ein Paar Overheads), besser sind natürlich 5 (dann kann man auch die Hihat separat aufnehmen, finde ich bspw. wichtig), noch besser sind dann noch individuelle Mics für Toms. Aber da wird es dann eben auch schon teuer, denn es ergeben sich Mehrkosten für Mics und zusätzliche Eingangskanäle.

    Diese Sachen müssen meiner Meinung nach unbedingt geklärt werden, denn man will ja nur das Nötigste an Geld ausgeben, dabei aber durchaus zumindest ein wenig Luft nach oben haben (wenn man bspw. später doch nochmal 'n Mic mehr aufnehmen will etc.), damit man nicht irgendwann gutes Geld schlechtem hinterherwerfen muss.

    Sehr praktisch ist es übrigens, wenn man mit der Band soweit ist, dass man (am besten womöglich zum Klick) sog. "Guide Takes" aufnehmen kann, zu denen wird dann erst einmal nur getrommelt, danach werden die anderen Instrumente aufgenommen. So hat man nicht mit Übersprechungen zwischen den Signalen zu kämpfen und kann natürlich sowohl Eingangskanäle wie auch Mikrofone einsparen. Das ist, zumindest für ein kleines Budget und die Proberaumwelt das klanglich beste, was man machen kann. Ob einem dabei der Live-Charakter zu sehr flöten geht, das muss man wissen bzw. entscheiden.

    - Der Sack
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. 6907

    6907 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.12
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.12   #18
    Cooler Nickname :-)
    Vielen Dank erstmahls! Im Grunde ist es nicht so kompliziert.

    Habe nach lange google such was gefunden: Mischpulte mit Direct-Outs.
    Somit soll das anscheinend funktioniere. dass das mischpult das Signal aufnimmt, es dann aber witergibt an den jewiligen AMP.
    Wenn das jetzt noch USB/Firewire sollte man das problemlos mehrspurig am PC aufnehmen können. Liege ich da richtig?
     
  19. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.859
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 20.04.12   #19
    An den jeweiligen Amp weitergibt?. Ich verstehe deinen Signalweg irgendwie immer noch nicht:D
    Wenn es nicht so kompliziert ist, kannst du ja mal konkret auf die Fragen vom Sack eingehen;) bzw genau schildern, was ihr machen wollt

    Üblicherweise ist der Signalweg so: Schallquelle>Mikrophon>Preamp(z.b. am mixer oder direkt im Interface)>USB/Firewire>DAW.
     
  20. 6907

    6907 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.12
    Zuletzt hier:
    20.04.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.12   #20
    Kein Problem. Ich versuche es nochmals kurz. Ansonsten gehe ich auf die Sache vom Sack ein :)

    Signalweg:
    - Gitarre -kline6.3- geht ins Mischpult.
    Dann vom Mischpult (mit dem direct out vom mischpult) an das Ausgabegerät (Guitar AMP)
    Das Signal, dass über das Mischpult geht wird vom PC aufgenommen pro Spur
    (Voraussetzung das teil kann per USB oder Firewire angehängt werden)
    Im PC dann Zuteilung der Kanäle mit der Software und so weiter bis man jede Gitarre separat hat den Gesang und Drums.

    Hoffe diesesmal :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping