Kleine Hilfe für Gitarristen

von sunhole, 19.09.07.

  1. sunhole

    sunhole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    23.12.13
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #1
    Ich habe im Musikunterricht an meiner Schule was ausgedruckt bekommen und dachte mir dass man das auch mal online stellen könnte um manchen vielleicht ein bisschen helfen zu können. :):):)
    Wie gesagt, vielleicht hilft es einigen! Als Tipp schlag ich vor die 2 Grafiken auszudrucken dann auszuschneiden und vielleicht in einem Copyshop einlaminiern zu lassen damit es nicht so schnell reißt oder feucht wird, logischerweise hält es so auch länger!

    So geht´s: Du kannst den Grundton des rechten Sreifens an jeden beliebigen Ton des linken Streifens setzen und automatisch die Intervalltöne ablesen, die zu dem gewählten Grundton passen. Die drei schwarz unterlegten Intervalle (Kleine Terz,Große Terz,Quinte) zeigen dir auch sofort die Dur- und Moll-Dreiklänge (Akkorde) an. Natürlich kannst du so auch Vier- und Fünfklänge ablesen, ja, einfach alle möglichen Akkorde. ;):great:

    Die schwarzen Quadrate links neben den Zahlen zeigen die passende Durtonleiter.

    Die schwarzen Kreise rechts neben den Zahlen geben die Molltonleiter an.

    Grundton und Oktave gehören natürlich immer zu einer achtstufigen Tonleiter.

    [​IMG]

    Viele grüße Sunhole:)
     
  2. Fantaplast

    Fantaplast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 19.09.07   #2
    cool cool auch wenn ich die meisten akkorde kann werd ichs benutzen wenn ich mal kein bock hab auszurechnen und barre klingt auf die dauer ja auch s****** also meine empfelung an jeden anfänger:great:
    Edit: da uf der seite is en virus
     
Die Seite wird geladen...

mapping