Kleine Info für Einsteiger und Co

von -do_john_86-, 23.04.04.

  1. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 23.04.04   #1
    Hallo,
    in letzter Zeit fallen mir sehr viele Threads auf, wo nach "was ist besser" gefragt wird. Darum wollte ich der Allgemeinheit einen Gefallen tun *schleim* und hier mal einpaar Merksätze aufschreiben, die wichtig sein könnten:

    -Bei Gitarren gibt es kein besser oder schlechter, es gibt nur unterschiede in der Qualität der Verarbeitung.

    -Es gibt kein besserer und kein schlechterer PU (= PickUp), es gibt keine besseren und schlechteren Saiten, es gibt kein besseres oder schlechteres Holz, es gibt keine bessere oder schlechtere Farbe (das ist ja klar ;-)). Genau so verhält es sich bei Plektren und ähnlichem.

    -Alles ist vom Musik-Stil und der Empfindung des Gitarristen abhängig.

    -Das einzige wo man wirklich vorsichtig sein muss, sind die Mechaniken + Tremolo (eventuell auch feststellbarer Sattel).

    -Man kann sich an alles gewöhnen und man sollte sich keine Meinugn bilden, wenn man eine Gitarre noch nie gespielt hat. Sprüche wie "Die sieht aber uncool aus" sind fehl am Platz.

    -Plektron + Saiten erzeugen einen Ton; Holz + Bauform (+ Tremolo) formen den Ton; Pickups fangen den Ton auf (und beeinflussen ihn je nach Modell stärker oder schwächer).

    -Alle Komponenten sind für den Klang entscheident. Selbst das Aussehen (die Form) - das ist auch der Grund, wieso man eine Gitarre nicht aufgrund ihrer Form beurteilen sollte.

    -Natürlich soll man sich keine Gitarre kaufen, die einem nicht gefällt. Jedoch sind Vorurteile fehl am Platz. Nur so holt man am meisten aus seinem Instrument heraus.



    So, ich glaube zwar, dass sich das keine Sau durchließt. Aber dann kann sich keiner Beschweren, ich hätte nicht gewarnt :D :D :D

    Jens

    PS. Ergänzungen + Korrektur ist erwünscht. Ich hab es mal allgemein gehalten was mir gerade eingefallen ist, mir ist klar, dass man sich eventuell über das eine oder andere streiten kann. Also seid bitte sozial mir gegenüber und überrollt mich nicht mir anderen Meinungen :o
     
  2. eL Tomo

    eL Tomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.04   #2
    hey wenn du schonma dabei bist kannste sowas doch theoretisch au mal für die kategorie "amps" machen :) da gib es genau dieses anfänger threads...

    wenn de noma zeit hast, du hasten schönen schreibstyl :D :p
     
  3. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 23.04.04   #3
    Hmm....

    Du findest also, dass z.B. gute Dimarzios nicht doch eindeutig "besser" sind als die Dinger, die in einer billigen Les Paul-Kopie um vielleicht 100€ verbaut sind?
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 23.04.04   #4
    @clemens
    was verstehst Du unter gut? Es ist falsch, den Klang am Preis zu unterscheiden. Herstellungsland, etc. sagt überhaupt nichts darüber aus, ob es ein Non-Plus-Ultra-PU ist oder sonstetwas.
    Wenn mir die Kopien aus einer LesPaul gefallen, wieso sollte ich dann etwas anderes nutzen?

    EDIT: natürlich gibt es große Unterschiede. Ich meinte jetzt nicht, dass man ein NoName PU mit einem EMG vergleicht. Sondern, dass jeder seine Eigenarten hat und dass es "Den pefekten PU" nicht gibt und auch nie geben wird.
     
  5. Puerum

    Puerum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    28.02.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.04   #5
    Ja, man kann nicht sagen das ein aktiver EMG allgemein "besser" ist als ein Seymour Duncan ist, aber man kann schon sagen das der PU beser ist als der andere, wenn der andere n billig PU is der matscht und pfeift und was weiß ich was...
    Deswegen, denke ich sollte man sehr wohl beim Kauf einer Gitarre auch auf die Qualität (nicht die verschiedenen Sounds) der Pu´s achten...

    Gruß, Julian
     
  6. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 23.04.04   #6
    Recht habt ihr ja - nur entstehen hier öfters irgendwelche Threads, auf die man eigentlich garnicht antworten kann. Sollte nur vorbeugend als Info sein - möchte bei den PUs auch nicht weiter ins Detail gehen :)
     
  7. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 23.04.04   #7
    Wichtigster Hinweis von mir persönlich an Anfänger:

    Überschätzt euer Wissen nicht.
    Ich hab hier schon Fragen gelesen in denen die Fakten nicht gestimmt haben, die der Fragende gegeben hat. (Pickup an Ausgangsbuchse löten und solche Scherze)......

    Wenn ihr was nicht wisst, fragt, dafür ist dieses Forum da. Aber stellt erst die wesentlichen Fragen (ihr braucht keine Antworten, die auf etwas basieren, das ihr genau so wenig versteht!).
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.04.04   #8
    ich kenn einen, der steht extrem auf viel feedback, willst du dem sagen, dass ein pfeifender PU schlechter ist als einer, der nicht pfeift?

    wohl kaum, geht also nicht.

    Man kann einfach nicht sagen, obs besser ist oder nicht, jeder hat ein anderes empfinden.
    Für sich selbst gibt es sehr wohl besser/schlechter.
    ich find DiMarzio zum beispiel sehr viel beser als seymour duncan, aber ich würde mich hüten, das irgendwem zu empfehlen.
    Was dem einen gefällt muss dem anderen noch langen icht in den kram passen.
     
  9. Puerum

    Puerum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    28.02.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.04   #9
    Naja, ich hab eine Squier Strat, und da sind die Pickups wirklich schlecht...
    Vom Klang her gehen sie noch wenns einem gefällt( außer das sie leicht matschen).
    Aber sie haben
    1. einen viel zu kleinen Output
    2. rauschts immer am Verstärker ( Mikrophonie), und das ist einfach schrecklich... wenn dann erst ein verzerrer drin is isses sau schlimm...

    Klar Feedback is nicht unbedingt ein Nachteil, aber ein nervendes Grundrauschen ist ein Nachteil....
    (eigentlich Offtopic, aber egal :)

    Gruß, Julian
     
  10. krankman

    krankman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.04
    Zuletzt hier:
    1.01.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    nähe Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.04   #10
    Ich hab auch ne Squier strat und bei mir geht es wenn ichs über nen "ordentlichen" Verstärker spiele sind da keine Nebengeräusche, ich bin nur mit der bespielbarkeit nicht zufrieden aber das gehört hier nicht hin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping