Kleinen Finger trainieren?

von DP200X, 26.06.07.

  1. DP200X

    DP200X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.07   #1
    http://www.youtube.com/watch?v=KRo1QseLzyY

    Bei 0:30 ca. .. diese Übung ist nicht das problem wenn ich nur Z, M und Ringfinger benutze .. aber so wie er das macht mit dem kleinen Finger... keine Chance... wie kann ich das am besten antrainieren?
     
  2. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 26.06.07   #2
    Hi
    Also wie er es im Video macht, wird wohl die leichteste Art sein das zu spielen, hat ja was mit dem Fingersatz zu , sprich für jeden Bund ein Finger. Du kannst es auch anders spielen, also nur mit Z, M, R . Das würde ich persönlich aber schwiriger finden.

    Ich weiß ja nicht wie lange du schon spielst, aber um das so schnell hinzukriegen wie er benötigst du so oder so ne Zeit ! Das kommt mit der Weile, immer wieder das Riff spieln, langsam anfangen und mit der Zeit steigern, wenn es wirklich sicher ist und eben den kleinen FInger benutzen, dann fällt es dir bald schon einfacher. :great:
     
  3. nucles

    nucles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.05
    Zuletzt hier:
    9.11.10
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Duesseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 26.06.07   #3
    Hi!

    also wie Pee_007 schon sagte, benötigt das ein wenig Übung. Der Kerl im Video mach das mit einer Geschwindigkeit von etwa 140-150 BPM mit 16-teln natürlich. Trainieren kannst Du es indem Du diesen Riff (Chromatischer Lauf nennt sich das) immer wieder mit Metronom übst. Wenn Du das nie gespielt hast würde ich mit 50 BPM anfangen, vom 3 Bund würde ich sagen.
    Dann steigerst Du die Geschwindigkeit um 5 BPM (manche Empfehlen 10, das finde ich aber zu grosse Steigerung), sobald Du die vorherige Geschwindigkeit gut im Griff hast.
    Aber! Ich würde Dir empfehlen nicht nur die Übung zu machen, sonder vareieren. z.B ein Mal mit dem ersten Finger anfangen, dann mit zweitem etc. Alle Varianten ausprobieren! Diese Übungen sind sehr gut für die Aufwärmung geignet. Erst als ich angefangen habe nicht nur diese Übung zu machen, sondern auch andere war der Fortschritt viel schneller.
    P.S.: um auf 140 BPM zu kommen 16-teln (wenn der Tag gut ist :) ) habe ich etwa 1,5 Jahre gebraucht. Das ist aber eher ein bescheidenes Ergebnis im Vergleich zu anderen Gitarristen. Ein Bekannter von mir konnte nach einem Jahr die Übung auf 200 BPM bringen ( ok, ok er hat etwa 6 Std. pro Tag gespielt. ). Auch wenn ihr mir nicht glaubt konnte er MOP-Solo (ja die schnelle) ohne Probleme nach einem Jahr spielen.
    Sicherlich ist der kleine Finger der schwierigster von allen 5, aber langsam lässt er sich auch unter Kontrolle bringen.

    Also täglich üben dann klappts auch...
    Viel Erfolg!
     
  4. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 27.06.07   #4
    Also er hat grüßten Teils Recht, wobei ich 1 Jahr mit 6 std. am Tag üben ziemlich krass finde.. ich glaubn das is schon etawas schneller möglich, vorallem wenn man ausschließlich die eine Übung trainiert wir des denk ich in nem Halben Jahr sehr gut laufen.
    Aber das hängt auch vom Spieler ab ;) ALso einfach üben, und wie lange du im Endeffekt brauchst, wirste schon selbst bald merken ! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping