Kleiner (~15W) Verstärker für Metal / Crossover und Punk

von bmob2k, 11.07.08.

  1. bmob2k

    bmob2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    19.01.14
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 11.07.08   #1
    Heyho!
    Ich suche neuerdings einen kleinen Übungsverstärker für meine Musikrichtung. Diese reicht von Sum 41, The Offspring, Danko Jones oder auch mal System of a Down. Eher hauptsächlich verzerrt.

    Nun dachte ich an den Roland Cube-15. Der bietet ja Modelle wie Metal oder Metal-Stack. Dieser kostet im moment um die 100€, wie schaut es da mit den Amps von Vox oder Line6 aus? Gibt es dort vergleichbare Modelle mit Modulationen? Preislich würde ich gerne unter 130€ bleiben.

    Danke schonmal :)

    Mfg
    Mob
     
  2. Mich90

    Mich90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Lünen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    173
    Erstellt: 11.07.08   #2
    Also in der Preisklasse is der Cube schone nen Favorit...

    Hmm

    Nen kleiner MetalAmp mit 15W fällt mir sons auch gar nicht ein...Für mich muss Metal laut sein und HighGain haben...glaube nicht , dass das ein 15W so übewrzeugend leisten kann, wobei der Cube , den du genannt hast sicher eine gute Wahl ist, die hier schon oft diskutiert wurde und dabei immer gut ausgefallen ist^^ ;)
     
  3. Selkoe

    Selkoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    24.04.12
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Ba-Wü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    165
    Erstellt: 11.07.08   #3
    Sers

    Für das Geld kann man durchaus einen guten Amp bekommen, zumindest einen, bei dem das Preisleistungsverhältnis stimmt. Wenn Roland Cube, dann würde ich dir doch den Micro Cube ans Herz legen, der kann für seine Größe und seinen Preis echt was. Und wenn du zuhause spielst, sollte der ausreichen. Hat auch gute Zerrmodelle und Effekte.

    https://www.thomann.de/de/roland_micro_cube.htm

    Es gibt vom Konkurrenten auch ein Modell, leider kann ich darüber nichts sagen. Aber der Aufmachung nach müsste er auch in die selbe Richtung gehen.
    https://www.thomann.de/de/line6_micro_spider.htm

    Und naja.. die paar Watt, die beide bringen, sollten schon reichen fürs Durchschnittszimmer :great:
    Vor allem denke ich, dass man mit ihnen schon so den Sound hinbekommt, den du willst. Zwar nicht exakt, aber doch mindestens genausogut wie mit einem 15er in der Preisklasse ;)
     
  4. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 12.07.08   #4
    Dann wäre da noch der Vox AD15VT, der kostet zwar ein bisschen mehr, hat meiner meinung nach aber auch einen besseren klang. Allerdings hat er nicht so viel gain wie der Cube. Für die bands, die du aufgezählt hast, reicht er aber locker aus. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping