Kleiner Erfahrungsbericht: Hannabach 815 SUPER HIGH Tension

von Disgracer, 07.08.08.

  1. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 07.08.08   #1
    Aus reinem Interesse, und weil ich sowas noch nie gesehen hatte, hab ich mal spaßeshalber oben genannte Nylon-Saiten aufgezogen. Hab sie jetzt etwas über eine woche drauf.

    Kostenpunkt: unter 10 Euros

    Positiv aufgefallen:
    quasi direkt nach dem aufziehen waren die dinger stimmstabil, so dass man durchaus ein ganzes stück drauf spielen konnte.
    auch beim umstimmen (E-Saite auf D) gab es keinerlei probleme, dass man nachstimmen musste.
    sound ist auch voll okay. die töne kommen sehr präzise
    und vor allem geht's sehr laut. der dynamikumfang ist sehr groß

    Negativ aufgefallen:
    die saiten sind sehr dick. vor allem die diskant saiten.
    das zieht zwei probleme mit sich:
    - es strengt insgesamt mehr an zu spielen. also ich denk ja ich spiel relativ viel und hab recht trainierte finger/hände, aber ich merk das schon deutlich.
    - tonverändernde maßnahmen wie fingervibrato fallen recht schwer und müssen echt übertrieben werden damit man nen großen effekt erzielt.

    Fazit:
    Bin mir noch nicht ganz sicher wie "mein" fazit ausfallen soll. die dinger haben gewisse vor und nachteile die andere saiten nicht haben.
    eine gute anwendung wäre z.B. aufbau der kraft der linken hand.
    für mich persönlich vllt sogar eine alternative als standard saiten. werd mich mal ein paar wochen dran gewöhnen und gucken ob ich die negativen seiten der saiten (was ein wortspiel!) dadurch wegbekomme.
     
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 07.08.08   #2
    Danke für den Bericht!
    Die Probleme sind ja ähnlich, wenn man dicke Stahlsaiten verwendet.

    Hat sich durch die stärkere Spannung die Saitenlage erhöht?

    Gruß,
    Matthias
     
  3. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 07.08.08   #3
    Halt stop. Sorry, muss Beitrag ändern. Hab mich verguckt. Sorry :D
    Spiele andere Hannabach Saiten. Nämlich die Hannabach 800. Mh...kennst du die?
    Sind das die billig Variante von den 815ern?
    Aber gilt das selbe, welche 815er spielst denn? Die roten?
    Ich spiel bei den 800ern am liebsten blau oder rot, hab zwar schwarz grad drauf, aber die sind mir weng zu "wabbelig".
    Sorry für den unnützen Beitrag ^^
     
  4. Disgracer

    Disgracer Threadersteller A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 07.08.08   #4
    an rancid: nein ich denke nicht. jedenfalls nicht merkbar. falls sich die saitenlage erhöht wird das durch die dicke der saiten kompensiert. und weil sie so steif sind ist das ein ganz anderes spielgefühl. man muss im grunde gar nicht so weit drücken bis der ton sauber klingt. aber das ist eine echte gewöhnungssache denke ich.

    an mYa: ja ich spiel die roten. deswegen steht ja auch "Super high Tension" im Titel ;-)
    die 800er kenn ich glaub ich nicht. kann ich nix zu sagen
     
Die Seite wird geladen...

mapping