Kleines Fazit zur ESP/LTD EC 1000 dark cherry

von Rossi, 05.01.05.

  1. Rossi

    Rossi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Schnöseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    135
    Erstellt: 05.01.05   #1
    Um Missverständnisses vorzubeugen - ich spiele alles, nur kein Metal
    & bin dem Gerät nicht wegen der EMGs verfallen...

    Habe sie gebraucht erstanden - sieht allerdings so aus, als käme sie frisch
    von der Ladentheke. Saitenlage war so flach, dass wirklich alles gleichmässig gescheppert hat, neu eingestellt & tadellos.

    Optik: jo, ich steh auf so Schnörkels - dem ein oder anderm wirds sicher
    zuviel sein...schöne Abalone, geiler Headstock & eine wunderschöne Decke,
    die auf den bekannten Fotos nicht annährend so schnieke rüberkommt.

    Verarbeitung: absolut Top - dazu sind die Sperzel Mechaniken echt der Hit.

    Bespielbarkeit: Der Hals ist erste Sahne - auffallend sind die mir etwas
    wuchtig vorkommenden Bundstäbchen - jedenfalls grösser, als gewohnt...
    Liegt sehr angenehm in der Hand, fördert sauberes Spiel und man erreicht
    auch die hohen Lagen problemlos. Der Ton steht sehr sehr lang...

    Sound: Persönlich halte ich die Beförderung der EMGs in die Metaltonne
    ein wenig übertrieben - in völligem Cleanbetrieb neigt ihr grosser Output
    dazu wonnige Wärme zu nehmen - was sie allerdings durch Ansprache &
    Verhalten unter Zerre wieder ausgleichen - der weniger massige Korpus &
    die Bestückung mit 2 EMG 81 lässt die Soundunterschiede zwischen Neck
    & Bridge PU etwas weniger gross aussehen - was für mich persönlich ein
    Vorteil ist, da mir dies bei meinen anderen Gitarren etwas zu heftig war...
    Insgesamt geht der Sound deutlich weg von Paula, aber ich finde auch
    nicht, das er unbedingt Richtung SG geht...schon eher ein eigener Sound.

    Preis / Leistung ist absolut gerechtfertigt und das Teil muss sich
    keineswegs verstecken. Wer sich mit dem Gedanken trägt, sich eine
    zu besorgen, sollte sie unbedingt mal anspielen...
     
  2. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 05.01.05   #2
    Ich sag dass ja immer, aber ist ist lediglich nen kleiner Anhaltspunkt ums irgendwie zu verdeutlichen. IMO steht ihr Fuss eher im Klangfeld einer SG als im Klangfeld einer Paula.

    Wie gefallen Dir die 81er da drin?
    Ich persoenlich fands sie sehr unpassend, da das Teil recht grell klingt und dann noch die grellen 81er war mir mehr als zu viel.
     
  3. Rossi

    Rossi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Schnöseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    135
    Erstellt: 05.01.05   #3
    81er sind richtig gut - spiele allerdings auch eh mit viel Mitten und Höhen
    - so richtig düster trashigen Sound mach ich damit eher nicht - daher passt das
    - umgekehrt wärs sicher etas zu schrill...
     
Die Seite wird geladen...

mapping