Kleines Mischpult für 2 Mics benötigt... >200 Eier

von Raffl, 15.03.05.

  1. Raffl

    Raffl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 15.03.05   #1
    schalommm...
    Ich war mir jetzt nicht ganz sicher obs richtig hier reingehört weil sichs teilweise um ne allgemeine Problematik bezieht, aber der schwerpunkt liegt dann denk ich beim mischpult...

    Also... Folgende Situation:
    Es geht eigentlich nur um den Gesang. Den verstärken wir über nen alten Orgelverstärker, der Sound is natürlich net der beste, aber okay für unsern zweck... problematisch isses bei der Lautstärke... Der Amp hat 2 Buchsen für bass, 2 für Gitarre, 2 für orgel und 2 Mics... da immer einer davon (der 2er) lauter als der andere is denk ich mal dass des so Hi Low ports, oder sowas halt mit unterschiedlicher empfindlichkeit sind... beim lauteren würde die lautsärke eigentlich reichen, aber wir sind halt zu zweit... was heißt ein Mischpult muss her...

    1. Frage: würde es eigentlich net auch so ne normale Weiche tun, wo zweimal Mic rein - eins raus geht, und des dann in den lauteren Mic port stecken? oder hab ichs mir zu einfach vorgestellt?

    Falls man n mischpult braucht:

    2. Wir haben uns gedacht wenn schon, kömma uns auch endlich Gesangseffekte zu legen... da wollt ich fragen, was is besser... ein mischpult mit effekten zu kaufen, oder ein normales mischpult + externes effektgerät?

    3. Frage: wir bräuchten des mischpult dann eigentlich nur für den Gesang, also ein relativ kleines reicht aus... allerdings wollen wir was gescheites... unser budget liegt bei maximal 200€ wenns brauchbares für weniger geht is natürlich noch besser... sollte einfaches solides anfänger equipment sein... was würdet ihr vorschlagen?

    4. Mir is aufgefalen dass man z.B. beim Gitarrespielen an dem amp noch einiges an lautstärke rausholen kann, wenn man zum Beispiel an nem effekt gerät des volume nochmal hochschraubt... wir hatten mal für ganz kurze zeit nen Keyboardvorverstärker ausgeliehen wo auch effekte und 2 miceingänge waren, so ne kleine box, da konnt man auch den gesang etwas boosten mit den Gain und Volume Reglern als so normal... Kann ich damit abba was am verstärker kaputtmachen wenn ich so aufreiß? ich mein es muss ja eh durch die endstufe vom Orgelverstärker und dann in die box die weils ne combo des was die endstufe liefert aushalten müsste oder?

    So long... Schreibt doch bitte einfach mal was euch hierfür einfällt, damit ich net so ganz ohne hintergrund in den laden fahren muss und noch paar anregungen krieg... hab bisher an ein kleines Yamaha MG oder so gedacht... aber mal schauen was ihr sagt! :great:
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 15.03.05   #2
    damit liegst du eigentlich schon mal genau richtig
    nimm gleich ein MG-FX mit eingebauten Effekten, du ersparst dir die umständliche externe Verkabelei und die internen Effekte sind für Live-Betrieb mehr als o.k.
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG8_2FX.htm

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG12_4FX.htm
     
  3. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 17.03.05   #3
    Danke für die antwort, dann bin ich ja relativ gut bedient mit dem Yamaha denk ich...
    was mich noch bissl irritiert hat is dass bei der musik service homepage des Yamaha MG8-2FX nur 3 Level Sterne hat, des Behringer Eurorack 4 Sterne...
    Eigentlich isses ja billiger und bisher dacht ich immer Behringersachen wären jetzt net sooo der Bringer, da hab ich von Yamaha viel besseres gehört... aber wie soll man des jetzt verstehen?

    Und hat noch jemand ne antwort auf frage 1. un 4. parat...
    also ob net auch so ne Weiche gehen würd, und ob man irgendwie den Verstärker oder die Speaker überlasten kann wenn man des über Gain und Volume am Mischpult lauter pushen würd als es direkt in den verstärker gesteckt geht?
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 17.03.05   #4
    das mit den Sternen versteh ich auch nicht
    ich kann dir jedoch versichern: die Yamaha MG sind mindestens eine Klasse besser als die Behringer - ich versichere dir das aus eigener Erfahrung.
    Fängt bei den Störgeräuschen an (Rauschen/Brummen) und hört bei der Effektivität der Klangregelung auf.
     
  5. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 17.03.05   #5
    Ah okay, gudd, dann bin ich beruhigt... bzw. bestätigt... weil ich kenn behringer eigentlich eher vom Gitarren equipment und da stellen die ja net wirklich tolles zeuchs her, da konnt ichs mir dann schlecht vorstellen dasses bei den mischpulten besser sein soll :great:
     
  6. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 19.03.05   #6
    Ein letzter Pushversuch für Frage 4... *push*
    kann ich auf die weise den amp kaputtmachen bzw. is sowas ungesund für ihn?
     
  7. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 19.03.05   #7
    Du solltest darauf achten, dass die Endstufe nicht ins Clipping gerät!
    Dafür hast du meist LED-Anzeigen, die du möglichst nicht in den roten Bereich fahren solltest!
    Die merken das, wenn du die einzelnen Sektoren hochziehst!
    Gruß
    Oli
     
  8. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 19.03.05   #8
    hmmm... danke für die antwort... allerdings haben wir halt weder ne normale Endstufe, noch LEDs dran, des is so ein komischer universal orgel amp combo...
    naja... aber scheint so als ob man den also damit überlasten kann oder seh ichs da falsch?
     
Die Seite wird geladen...

mapping