Kleines Stück im Latin-Fusion-Stil

von eDHa, 22.04.08.

  1. eDHa

    eDHa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10.341
    Erstellt: 22.04.08   #1
    Hallo,

    ich stell hier mal ein kleines neues Stück von mir rein. Ausgangspunkt war eine Experimentiererei mit der lydischen Tonskala über dem C-Maj7-Akkord, was, wie ich finde, noch "durer" als Dur klingt. Ich habe das ganze dann noch etwas mit anderen Akkorden erweitert. Am Ende des Chorus kommt dann immer noch ganz kurz als Übergang ein Db7b5 rein.

    eDHa - Latin Lydian

    Und als Tip: Achtet mal auf die Drums! Die sind, mit Ausnahme der Bongos, mit SuperDrumFx gemacht, ein Freeware-VST-Instrument. Ich bin davon ganz begeistert, klingt super-realistisch. Es gibt mehrere Drum-Sets. Mehr findet ihr hier: http://www.superdrumfx.com/

    Any comments?
     
  2. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 22.04.08   #2
    Hey


    die schlechte Nachricht: kein einfacher Track! die gute Nachricht: du hast ihn mit Bravour gemeistert! Da ist echt Dynamik drin, tolle Phrasierung. Wüsste nicht, was auszusetzen wäre.

    Das Ding wäre als Jam-Session cool eine echt harte Herausforderung, wäre cool, wenn du das arrangieren könntest ;) =)
     
  3. musiker01

    musiker01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.857
    Erstellt: 23.04.08   #3
    Cool gespielt und ebenso cooler Track. :great::great::great: Übrigens sind die Drums auch nach meinem Geschmack :great:

    Wie hast Du denn den Bass eingespielt?

    Und ja, wär als Jamtrack nicht schlecht.

    Viele Grüße
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 23.04.08   #4
    Nicht schlecht :)

    Bis 0:41 hast Du thematisch schön entwickelt. Von 0:41 - 0:46 bietest Du noch ein Thema an, wirst dann aber zu plötzlich ab 0:47 bis 1:58 sehr beliebig.

    Die Idee ist klar: Es sollte hier ein Impro-Teil her. Der kommt aber zu plötzlich, weil Du nach der ausführlichen Entwicklung bis 41 dem neuen Teil nur noch 5 Sekunden Entwicklungszeit gibst und dann die Impro zu schnell drangehängt klingt.

    Patenrezepte gibt es nicht. Alles geht:

    Teil A kürzen oder so lassen , in B nicht so kurzatmig halb oder viertel so lang wie in A thematisch entwickeln vor dem "Free"-Teil.

    Die Impro zum Höhepunkt bringen und einen logischen Übergang zur Wiederholung/Abschluss des A-Zeils bringen

    Kurzum: klarer strukturieren. z.B ABA

    A. Thema/ kleine Variationen, kleine Steigerung zu B
    B. B-Thema etabalieren; Impro mit Rückführung zu A
    A. Thema mit Variationen
     
  5. eDHa

    eDHa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10.341
    Erstellt: 23.04.08   #5
    Allen schon mal schönen Dank für die Kommentare!

    @musiker01 und @Multifrucht: Ja, wenn ihr wollt, werde ich den Backing Track demnächst mal bei den Jam Sessions reinstellen (also doch nicht nur reine Hard-Rocker und Metaller unterwegs). Ihr könnt ja bis dahin schon mal bei dem hier mitmachen: Smooth Groove Jam. Da war die Beteiligung bisher nicht so groß, ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht aussieht, ausführliche Anleitung liegt ja bei.

    @musiker01: der Bass ist einfach der Fretless-Patch von so nem MIDI-Software-Synth.

    @Hans3: Ja, der Impro-Teil ist so nicht perfekt. Ich muss da auch noch etwas üben und ein paar neue Phrasen entwickeln, die man da einbauen kann. Es ist auch noch keine richtige Steigerung drin, sondern viel so rumgeklimpert. Vielleicht könnte man auch noch zwischen dem Thema und dem Impro noch einen kurzen B-Teil oder Break einbauen.
     
  6. musiker01

    musiker01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    2.857
    Erstellt: 23.04.08   #6
    ++++++++der Bass ist einfach der Fretless-Patch von so nem MIDI-Software-Synth+++++

    Nein, ich hätte gerne gewußt, ob Du den selber eingespielt hast, oder ob Du irgendwoher eine gesamplte oder was auch immer Basslinie benutzt hast.

    Beim Boss DR-880 sind ja neben den Grooves auch schon fix und fertige Bassläufe dabei. Sowas such ich halt auch für den PC.

    Viele Grüße
     
  7. kezman

    kezman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    17.07.14
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    598
    Erstellt: 24.04.08   #7
    Sehr geil. Könntest du das Backing posten? Bittibittebitte:D
     
  8. eDHa

    eDHa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    10.341
    Erstellt: 24.04.08   #8
    OK, gibt's jetzt unter den Jam-Sessions: Latin Lydian - Backing Track im Latin-Fusion-Stil

    @musiker: für Drums und Bass habe ich Styles aus Band-In-A-Box verwendet. Die Drums musste ich noch nachbearbeiten, da sich die Toms nicht mit denen von SuperDrumFx deckten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping