Klemmmechaniken: welche nachkaufen?

von Atrox, 05.01.07.

  1. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 05.01.07   #1
    hi leute,

    hab eine OLP petrucci, die ja schon klemm mechaniken hat, jedoch sind die nicht grad die besten und bei viel bending verstimmt sichs trotzdem. daher wollt ich mal die mechaniken tauschen.
    hab schon an was hochwertiges gedacht.

    mir sind mal 2 firmen aufgefallen (deren namen mir was gesagt haben)
    https://www.thomann.de/at/sperzel_m6l_lockingmechaniken.htm
    https://www.thomann.de/at/schaller_m6_klemmmechanik_6l.htm

    gibts auch noch andere hochwertige und stimmstabile mechaniken, weil imo sind die dinger doch ein wenig teuer (vorallem die oben verlinkten sperzel)?
     
  2. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 05.01.07   #2
    Ich kann die Planet Waves AutoTrim mit eingebautem Seitenschneider zum Abzwicken der überstehenden Saite empfehlen - die funktionieren absolut hervorragend.

    Aber dass die Mechaniken an deiner Gitarre die Ursache für Verstimmungsprobleme sind, glaube ich nicht. Wenn's schon bei Bendings passiert, ist vielleicht eher der Sattel dran schuld!
     
  3. dunkelfalke

    dunkelfalke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    603
    Erstellt: 05.01.07   #3
    wuerde ich auch sagen - klemm-mechaniken sind in der regel ordentlich, egal welcher hersteller.
     
  4. Atrox

    Atrox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 05.01.07   #4
    na es sind die mechaniken, da mir die mechaniken auf den beiden hohen saiten mal bagerissen sind und mir mein verkäufer ältere grover draufgetan hat. die halten die bendings und die anderen saiten nicht.

    @planet waves:
    ja die hab ich auch gesehen, nur dacht ich mir, das is mehr so pseudo-spielzeug-erfindung?
    das funzt wirklich?
     
  5. dunkelfalke

    dunkelfalke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    603
    Erstellt: 05.01.07   #5
    jepp, funzt wirklich
    ich selbst benutze planet waves, kluson lockheads und wilkinson ez-locks, das was ich eben in die pfoten bekomme, bin mit allen zufrieden.
     
  6. Atrox

    Atrox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 05.01.07   #6
    dann werdens wohl die planet waves, muss ich nicht immer einen seitenschneider dabeihaben:rolleyes:

    danke leute:great:
     
  7. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 05.01.07   #7
    Hi,
    OLP Gitarren sind ja Nachbauten von Music Man-Gitarren. Diese haben meines Wissens oft die original Schaller Security Lock Mechaniken eingebaut. Diese haben ich mir nachträglich in meine Framus Gitarre eingebaut und bin mehr als zufrieden damit ! Es sind sehr hochwertige und gut funktionierende Mechaniken, definitiv.

    Ich könnte mir vorstellen, dass vielleicht sogar die Schaller Sec. Locks ohne weitere Bohrungen/Anpassungen eingebaut werden können, bin mir aber nicht 100% sicher. Nur, wenn OLP eben guten MM Nachbauten sind, dann könnten die Geometrien der Mechaniken auch identisch sein ...

    Auf jeden Fall müßten Du bei den Sperzels (zweifellos auch 1a Mechaniken) zumindest "Anpassungsarbeiten" vornehmen.
     
  8. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 05.01.07   #8
    Begriffsklärung! "Schaller Security Lock" heißt das Gurthaltesystem mit Gurtpins und verriegelbaren Gegenstücken am Gurt.

    Dass Schaller-Mechaniken auf koreanischen OLPs verbaut werden, halte ich für unwahrscheinlich.
     
  9. Atrox

    Atrox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 05.01.07   #9
    sind sie auch nicht.

    auf dem EBMM sind schaller M6 mechaniken verbaut
     
  10. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.01.07   #10
     
  11. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.01.07   #11
    Ebenfalls sorry, ich habe mich mißverständlich ausgedrückt. Das soll sich auf die original MM Gitarren und nicht auf die Nachbauten beziehen ...
     
  12. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 09.01.07   #12
    Sorry wenn ich noch mal den Besserwisser spielen muss - aber laut meinem Schaller-Katalog heißen die Klemmmechaniken einfach nur "M6 Klemmechanik" (alte Rechtschreibung, hihi) und "M6 Klemmechanik-Topmount" (mit der Saitenklemmung von oben à la PRS).
     
  13. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.01.07   #13
    Hi,

    bei Rockinger stehen sie unter "SCHALLER M6 Back Lock" drin:

    http://www.rockinger.com/index.html?lang=DEU

    Da es eben einige verschiedene Ausführungen der Schaller-Mechaniken gibt, haben die sich schon etwas dabei gedacht dem Kind nen Namen zu geben der eben halt die Funktion schon deutlich macht, eben halt ... Back Lock ... zumal es ja auch Klemmechaniken gibt, die von oben geklemmt werden (Framus-Gitarren) .. d.h. Headlock-Mechaniken oder so ...

    Ist ja auch "Wurst", man weiß was gemeint ist und bei Rockinger heißen die eben so, gell.
     
  14. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 09.01.07   #14
    Genau. :) Rockinger hat offenbar die Produktbezeichnung ins neudeutsche übersetzt, harhar.

    Aber das Sprachkauderwelsch ist mir sowieso egal, denn Schaller hat mich qualitativ sehr enttäuscht: Die auf einer meiner Custom-Gitarren verbauten (und sündhaft teuren) M6-Klemmmechaniken ("back lock" wenn man so will) sind unpräzise, klemmen eine .009er Saite nicht perfekt und hakeln stark. :mad:
     
  15. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.01.07   #15
    Ist natürlich bitter solche Erfahrung.
    Allerdings kann ich nur positives über die Schaller "Backlocks" berichten. Ich habe zwei meiner Framus-Gitarren mit den Mechaniken umgerüstet und bin äußerst zufrieden damit ! Es sind die besten Mechaniken die ich bisher hatte. Mittels der kleinen Schraube am Flügelrad läßt sich die Gängigkeit bestens einstellen, die Klemmung ist einwandfrei, die Verarbeitung über jeden Zweifel erhaben und ... stimmstabil.

    Ich will nicht auf die Tonne hauen, aber die Mechaniken sind ein "Genuß".
     
  16. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 09.01.07   #16
    Ich habe auch mal eine Framus-Gitarre mit Topmount-Schallers nachgerüstet, die waren echt absolut in Ordnung. Weshalb meine M6-"Backlocks" so Zicken machen, weiß ich nicht, aber die Fertigungstoleranzen im Hause Schaller scheinen in der Zwischenzeit größer geworden zu sein (veralteter Maschinenpark?!). Bei Gotoh oder Sperzel oder Planet Waves ist mir sowas noch nie untergekommen. Also hau besser mal nicht derart laut auf die Tonne. ;)
     
  17. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.01.07   #17
    Oder die Endkontrolle hat versagt ...
    Ist dass Deine einzige Negativerfahrung mit Schaller ?
    Wogegen ich mich sträube, ist vom Einzelfall eine Regel abzuleiten. Meine Musikerkollegen berichten eigentlich auch nichts schlechtes über Schaller, im Gegenteil. Wenn sich allerdings die Negativerfahrungen häufen, bin ich gern bereit meine Meinung zu revidieren.
     
  18. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 09.01.07   #18
    Zum Glück ja. Aber das war ein extra für das Projekt zusammengestellter und passend gestaggerter Satz - ein Schaller-Mitarbeiter hat das übernommen und hätte doch eigentlich bereits im Werk merken müssen, dass die nicht ganz rund laufen. Das mit dem suboptimalen Klemmverhalten ist dagegen wohl ein prinzip- bzw. konstruktionsbedingter Fehler, weshalb ich persönlich in Zukunft die Finger von den M6-"back locks" lassen werde.
     
  19. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 09.01.07   #19
    Ohje :screwy: ... Bei so einer Erfahrung würde ich ich wohl auch so reagieren wie Du, ok. Das ist natürlich ärgerlich ganz klar.
     
  20. sleeping sun

    sleeping sun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 11.01.07   #20
    ich bin mit meinen schaller backlocks genauso zufrieden wie mit den sperzel auf der anderen gitarre, die nehmen sich nicht viel.

    nur welches problem ich eher sehe ist nen passenden satz für nen musicman headstock zu bekommen, denn eigentlich müsste da ja ein 4l-2r satz drauf. 6 links ginge natürlich auch aber sieht irgendwie dann merkwürdig aus.
    mir wäre jetzt jedenfalls niemand bekannt der solche sätze zum normalen preis anbietet geschweige denn überhaupt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping