Klemmmechaniken ????

  • Ersteller DonStefano
  • Erstellt am
D
DonStefano
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.12
Registriert
30.05.04
Beiträge
312
Kekse
154
Ja ich wollt bloß mal fragen, da ich heute was gelesen hab von klemmmechaniken von schaller und nicht klemm usw usw jetzt wollt ich einfach mal fragen was der unterschied zwischen klemm und nicht klemm ist und in wie weit sie den sound beeinflussen und ob man nicht klemm mit klemm austauschen kann? und ein kleiner nachtrag kann man 2 emg aktive pus (81 , 60) mit EINER 9 Volt bat. betreiben?? danke
schönen abend noch :confused:
 
Eigenschaft
 
AndyR
AndyR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
31.10.04
Beiträge
185
Kekse
225
Ort
Köln
DonStefano schrieb:
Ja ich wollt bloß mal fragen, da ich heute was gelesen hab von klemmmechaniken von schaller und nicht klemm usw usw jetzt wollt ich einfach mal fragen was der unterschied zwischen klemm und nicht klemm ist und in wie weit sie den sound beeinflussen und ob man nicht klemm mit klemm austauschen kann?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Frage richtig verstehe und das gleiche meine -klingt alles etwas konfus.

Jedenfalls hat meine Strat Klemmechaniken von Schaller. Funktionsweise: Die Saite wird wie üblich durch das Loch der Mechanik geführt, dort aber durch einen spitz zulaufenden Bolzen regelrecht "eingeklemmt". Oh Wunder, daher also der Name. Der Bolzen wird über ein zusätzliches Rad an der Unterseite der Mechanik eingedreht.

Für die Stimmstabilität bringt es einiges - speziell bei Non-Double-Locking-Tremolos (bei FR-Tremolos sind die natürlich Unsinn). weiterer Vorteil: Saitenwechsel geht sehr schnell, da die Saiten nicht um die Mechanik "drumgewickelt" werden (müssen).

Auf den Klang haben sie wohl kaum eine Auswirkung und von den Maßen dürfte ein Austausch mit "normalen" Mechaniken auch kein Problem sein.
 
Harry Hammer
Harry Hammer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.07
Registriert
15.06.05
Beiträge
888
Kekse
668
Ort
Tubetown
Jedenfalls hat meine Strat Klemmechaniken von Schaller. Funktionsweise: Die Saite wird wie üblich durch das Loch der Mechanik geführt, dort aber durch einen spitz zulaufenden Bolzen regelrecht "eingeklemmt". Oh Wunder, daher also der Name. Der Bolzen wird über ein zusätzliches Rad an der Unterseite der Mechanik eingedreht.

Für die Stimmstabilität bringt es einiges - speziell bei Non-Double-Locking-Tremolos (bei FR-Tremolos sind die natürlich Unsinn). weiterer Vorteil: Saitenwechsel geht sehr schnell, da die Saiten nicht um die Mechanik "drumgewickelt" werden (müssen).

Einerseits richtig andererseits muss ich widersprechen.
Es gibt auch Gitarren in denen ein Floyd Rose sein Zuhause hat man aber anstatt dem Klemmsattel einfach Klemmmechaniken verbaut hat.

Wenn du dir Klemmmechaniken holen willst ... für meine Auffassung sind die Sperzel die besten. Natürlich wird es hier mit Sicherheit wieder welche geben die das nicht bestätigen wollen/können :D
 
Chess
Chess
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.03.13
Registriert
26.11.03
Beiträge
414
Kekse
124
Ort
Ostfriesland
Ich finde es auch bei Gitarren mit Floyd rose und Klemmsattel angenehm, weil der Saitenwechsel einfach viel geschmeidiger abläuft.
 
AndyR
AndyR
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
31.10.04
Beiträge
185
Kekse
225
Ort
Köln
Hellknight schrieb:
Es gibt auch Gitarren in denen ein Floyd Rose sein Zuhause hat man aber anstatt dem Klemmsattel einfach Klemmmechaniken verbaut hat.
:D

An die Möglichkeit, den Klemmsattel durch Klemmmechaniken zu ersetzten, hatte ich gar nicht gedacht. Das geht natürlich. Meine Aussage bezog sich mehr darauf, dass beides zusammen keinen Sinn macht.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben