Kloppmann Pickups in Blade Delta Standard Telecaster ? Lohnt?

von Franky63, 19.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Franky63

    Franky63 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.18
    Zuletzt hier:
    12.04.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.06.18   #1
    Hallo Gitarristen und Bastler

    Erst mal ein kurze Vorstellung über mich da ich neu hier bin.
    Ich bin Frank , werde in 4 Wochen 55 und spiele erst seit 3 Jahren . Ja ich weis spät angefangen , aber besser als nie. Ist quasi ein Kindheitstraum den ich mir erfülle . Hauptsächlich E Gitarre , aaber auch western.
    Nun zu meiner Frage:

    Ich habe eine Blade Delta Standard Telecaster (unter anderem [​IMG] )
    Es ist genau diese Gitarre :

    https://reverb.com/de/item/12696775...RPeMQt5VwHf3sIfvlxoEyQs0ZRoC1akQAvD_BwE&pla=1


    auch noch genau in dieser Farbe. Eigentlich nicht schlecht . Zumal durch den eingebauten Miniamp mit dem Mini Toggle Switch viele Sound Möglichkeiten zur Verfügung stehen.
    Mit den Pickups bin ich aber nicht so richtig zufrieden . Nun habe ich etwas Geld über und wollte mir mal einen Satz Kloppmann Pickups gönnen .
    Meine Frage ist nun ob sich das überhaupt lohnt in eine Tele der Preislage (ca 450 habe ich vor einem Jahr bezahlt) Pickups einzubauen die fast genau so viel kosten.
    Das die Pickups Hammer sind weis ich , selbst schon gehört aber eben in einer USA Tele für 1500 Öcken.
    Vielleicht hat einer von Euch seine Tele schon mal damit gepimpt und kann berichten .
     
  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    3.730
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.333
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 19.06.18   #2
    Wenn es für dich Kloppmann PUs sein müssen bitte sehr.

    Sicher sind das sehr gute PUs aber deren Preis/Leistungsverhältniss ist nicht mein Ding.
    Zumal Kloppmanns in dem Ruf stehen auch ne sehr gute Gitarre zu benötigen um richtig gut zu klingen ...?

    Ich würde eher hier zuschlagen http://www.barfuss-pickups.de/t-style-tonabnehmer/
    Echt gut und deutlich günstiger



    oder alternativ hier http://www.vineham.com/telecaster_pickups.html
    Aus Kanada ebenfalls saugut und günstig



    ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Franky63

    Franky63 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.18
    Zuletzt hier:
    12.04.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.06.18   #3
    "Sicher sind das sehr gute PUs aber deren Preis/Leistungsverhältniss ist nicht mein Ding.
    Zumal Kloppmanns in dem Ruf stehen auch ne sehr gute Gitarre zu benötigen um richtig gut zu klingen ...?"


    Hallo , Danke erst mal für deine Antwort
    Das war genau meine Frage auf die ich eine Antwort suche. Hab ich nämlich gehört das die nur in sehr guten Gitarren klingen.
    Werde mir das mal anschauen, Danke.
    Grüße
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.06.18, Datum Originalbeitrag: 19.06.18 ---


    also kommt in meine Überlegung auf jeden Fall rein . Der Preis ist ja auch noch mal fast die Hälfte. Danke noch mal.
     
  4. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    808
    Kekse:
    9.730
    Erstellt: 19.06.18   #4
    Auch ich kann Barfuss Pickups nur empfehlen. Du kannst David (Barfuss) einfach eine Mail schreiben oder mit ihm telefonieren, was du haben möchtest. Sag ihm oder schreib ihm, was dich an deinen jetzigen stört und wo du klanglich hinwillst, und du bekommst von ihm die passende Empfehlung.
     
  5. Mike Stryder

    Mike Stryder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Beiträge:
    1.540
    Ort:
    schönste Stadt der Welt ;)
    Zustimmungen:
    653
    Kekse:
    5.314
    Erstellt: 19.06.18   #5
    Ich habe diese in einer Tele (o.k. nicht meine "Hauptgitarre") "LEMON SONG" Pickup Set und kann nichts negatives berichten.
    Der Kontakt war gut und freundlich. Der Preis ist o.k. und verarbeitungs-technisch war auch alles suppi.

    (Kloppis habe ich auch, aber nur in Strats. Daher kann ich hier keinen Tonvergleich ziehen).

     
  6. Zak McKracken

    Zak McKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    1.400
    Erstellt: 19.06.18   #6
    Auch ein Andreas Kloppmann kann die Gesetze der Physik nicht außer Kraft setzen... und PU- Tauscherei hat ganz viel mit Psychologie und auch Glück zu tun.

    Entweder trifft die Klangcharakteristik des PUs in Verbindung mit dem Holz der Gitarre zufällig genau deinen Geschmack, oder eben nicht...

    Ich habe bzw. hatte sowohl in einer Strat, als auch in einer Tele Kloppmanns und würde nicht behaupten, dass die irgendwie "überragend besser" als andere Single-Coils sind...

    Wenn du David Barfuss kontaktierst, rufe ihn am besten an !
    Ich habe in Erinnerung, dass der Mailkontakt mit ihm sehr schleppend und einsilbig verlief... am Telefon war aber alles prima !
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Franky63

    Franky63 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.18
    Zuletzt hier:
    12.04.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.06.18   #7
    Hallo Leute
    Erst mal vielen Dank für eure Beiträge. Ich hab heute mit David telefoniert. So nebenbei ist er ein wirklich netter höflicher Mensch.
    Auf Anhieb war man sich sympathisch.
    Welches Set es wird steht noch nicht fest . Ich werde berichten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.632
    Kekse:
    11.277
    Erstellt: 19.06.18   #8
    Du hast dich ja schon für einen Hersteller entschieden - falls jemand anderes mal brav die Suchfunktion benutzt, schreibe ich noch folgendes zu Kloppmann:

    Außer dem was man so hört und liest möchte ich ergänzen, dass es sinnvoll sein kann, mit einer Gitarre zu ihm zu fahren oder vielleicht zu einem Gitarrenbauer, der ihn kennt. Gerade wenn man unsicher ist, was am besten passt auf dem Grat zwischen Basis (Gitarre) und eigenem Klangwunsch. Er soll super in der detaillierten Anpassung von Pickups an Gitarren sein. Was aber auf keinen Fall heißen soll, dass Barfuss das nicht ist!
    Wenn er ein Brett hört, weiß er, wie ein bestimmter Pickup drauf klingen wird und kann Anpassungen vornehmen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.564
    Kekse:
    9.012
    Erstellt: 23.06.18   #9
    Hi,

    die Blade Sachen waren wirklich gut, von dem aus finde ich spricht nix dagegen.

    Ich würde mir nur genau überlegen, ob es prinzipiell für dich selbst (unabhängig von der unumstrittenen Qualität der Pickups) wichtig ist möglichst authentische Vintage Singlecoils in deine Gitarre zu bauen, eben da du noch nicht ganz so lange spielst und sicherlich mit deren prinzipiellen Nachteilen eventuell mehr Scherereien hast als erfahrenere Gitarristen-die vielleicht auch deswegen ne Vintage Tele richtig geniessen können, weil sie auch noch andere Gitarren haben....
    Geht mir ja genau so: auch ich liebe meine modifizierte Mexico Relic...aber würde mit der alleine keinen halben Gig durchstehen!

    Man braucht schon viel Liebe zum Vintage-Sound und ne gute Portion Erfahrung um so ne Tele zu handeln, schon alleine wegen der brummenden Pickups. Wichtig ist meiner Meinung nach herauszustellen (auch vor dem nun doch weit nach oben geöffneten Preisrahmens), dass es auch sehr gute Brumm-freie Alternativen gibt!
    Ich bin zB ein Fan von Kinman Pickups. Die sind in meiner Strat drin (Woodstock+ Set), sind absolut brummfrei und klingen zu 95% wie echte Singlecoils. Die 5% die klanglich im obersten "Supersparkle" fehlen sind live sogar eher positiv, weil sie dadurch bei lauten Zerrsounds nicht diese aggressive Höhenkeule vieler Singlecoils entwickeln. Dadurch kann ich meinen Sound deutlich besser kontrollieren und sehr knackig und "strattig knarzelnd" einstellen ohne dass es obenrum weh tut...das klingt live unglaublich...extrem definiert und schiebt wie Hölle-ohne Feedback und Brummorgien.

    Diese Eigenschaften solcher Pickups (es gibt ja auch noch andere, ich empfinde eben die Kinmans als sehr gelungen) lassen sicher einem noch nicht so sehr routinierten Gitarristen viel mehr Auswahl in Sachen (Distortion-) Sounds, Effekte, Ampeinstellungen usw. als "Vintage to the Bone"-Varianten im Kloppmann oder Lollar Stil.

    Ich hatte schon ein paar weniger routinierte Kunden, die mit sowas aus den erwähnten Gründen ihre liebe Not hatten...

    Nur so als Einwurf...

    Gruss,
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. Franky63

    Franky63 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.18
    Zuletzt hier:
    12.04.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.06.18   #10
    Hallo Bernie,

    vielen Dank für deinen Beitrag .
    Komme leider heute erst dazu dir zu antworten.
    Also erst mal ist das Projekt im Moment " auf Eis" gelegt . Bin beruflich voll im Stress. Komme kaum zum üben , gestern z.B. nur ne halbe Stunde:mad:
    Aber es sollen da schon andere Pickups rein , das steht fest .
    In einem muss ich dir wohl Recht geben und das deckt sich auch mit der Aussage meines Gitarren Lehrers .
    Ich könnte evt. enttäuscht sein und mir das Geld sparen können. Ich würde mich als fortgeschrittenen Anfänger bezeichnen und da hört man das oft gar nicht so raus .
    Ich denke das Projekt werde ich nach meinem Urlaub , Mitte August - Mitte September , ernsthaft angehen.
    Aber das Gehör entwickelt sich mit . Als ich anfing hätte ich eine 200 Euro Strat nicht von einer Custom Shop unterscheiden können.
    Heute nach 3 Jahren sieht das schon anders aus.

    Welche von den Kinman Pickups würdest du mir denn empfehlen? Bin da leider nicht so richtig schlau geworden im Web.

    VG Frank
     
  11. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.564
    Kekse:
    9.012
    Erstellt: 29.06.18   #11
    Hi Frank,

    ...bin auch etwas spät dran jetzt, sorry.

    Ich habe Erfahrungen mit dem "Blues" Set und dem "Woodstock+".

    Das "Blues" ist sehr nah an ganz leicht "overwound" 50iger Singlecoils. Es produziert im Endeffekt einen ganz klassischen Strat Sound mit etwas mehr Ausgangsleistung und nem Tick mehr Mitten. Das ist genau so abgestimmt, dass du clean keine Abstriche machen musst-da klingen die Pickups sehr ausgewogen-und im Zerrbereich einfach etwas mehr Fleisch hast. Der Hals PU macht dann schon ganz schön fette Hose und der Steg Pickup drückt recht gehaltvoll-dennoch klingts strattig und durchsichtig....ich hab das Set in ner Partscaster für meinen Laden drin...
    https://www.akustik-cafe.de/instrumente/vibe-e-gitarren/


    Das "Woodstock+" ist noch etwas kräftiger und hat noch nen Fettgehaltsschub. Der Halspickup bringt clean den etwas "zu geradlinigen" Cleansound meines Engl Blackmore enorm fett zum Stratten-Jimi Hendrix in Cinemascope mit Subwoofer-unglaublich! Der Stegpickup schreit heftig, aber ohne plärrig zu klingen. Mit Zerre klingt`s wie gedopt, meine andere Strat mit HB am Steg klingt fast brav dagegen. Das Woodstock Set hat insgesamt etwas weniger Höhen, klingt trotzdem sehr durchsichtig. Ich hab das "Woodstock+" Set in meiner blauen Live-Gitarre (Avatar).

    Beiden Sets gemeinsam (das wird bei den anderen Sets auch so sein) ist die ungemein gelungene Abstimmung. Es gibt enorme Klangunterschiede bei den PU-Positionen und trotzdem klingt jeder Sound in sich enorm stimmig. Auch die Zwischenpositionen sind sehr charaktervoll und auch mit Zerre sehr gut, selbst die Mittelpickups alleine klingen richtig gut.
    Insgesamt tönt alles sehr aufgeräumt obwohl viel "Dreck" im Sound ist. Die Ruhe und Brummfreiheit auch bei heftiger Zerre ist sehr gut, die Klangabstufungen kommen sehr prägnant und komplett matschfrei bei voller Distortion.
    Zudem fällt auf, daß die PUs enorm tiefreichend übertragen-mit "grossem Besteck" (bei mir laufen dann insgesamt 4/10er und 4/12er Speaker) entsteht ein sehr tiefer enorm definierter Bassbereich.

    Ich bin mir sicher, dass die Tele-Sets auf ihre Weise die gleichen Qualitäten aufweisen.

    Was wichtig ist: die Pickups sind für`s Live Spielen abgestimmt-dort sind sie für geplagte Vintage-like Strat/Tele Spieler ne echte Wohltat.
    Jedoch sind auch genau das die Eigenschaften, die es dem nicht so "Vintage-routinierten" Spieler vom Handling her deutlich einfacher machen.

    Also ich würde nicht mehr auf Vintage PUs zurückgehen, auch im Tonstudio nicht.

    Gruss,
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Franky63

    Franky63 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.18
    Zuletzt hier:
    12.04.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.07.18   #12
    Hallo Leute
    mal kurze Rückmeldung von mir .Hab mich jetzt noch mehr schlau gemacht. Viele sagen:
    die Wahrscheinlichkeit ist hoch das du enttäusch bist ., weil die PU's dann in deine tele eben doch nicht so klingen wie du es willst .
    Stichwort Abstimmung.
    Ich werde die Balde jetzt verkaufen un mich andersweitig umsehen , muss eben mal ans Sparschwein.
    Falls jemand Interesse hat geht heute bei Kleinanzeigen rein .

    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...adedelta-levinson-standard/901531436-74-13734

    danke an alle für Eure Tipps . Ihr seit Klasse- super Forum.

    vg Frank
     
  13. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.564
    Kekse:
    9.012
    Erstellt: 06.07.18   #13
    ....:eek: oh, warum?
    Ne gute Tele kann dir nen "bunten Blumenstrauss" Sounds und Inspiration schenken-das ist ja genau der Grund, warum dieser archaische Anachronismus bis heute von vielen Gitarristen als der "Real Deal" verehrt wird...und du warst auf dem Weg zu ner guten Tele...!

    Naja, wie du willst,

    Gruss,
    Bernie
     
  14. Franky63

    Franky63 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.18
    Zuletzt hier:
    12.04.19
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.07.18   #14
    Hallo Bernie

    hab ich jetzt nicht ganz verstanden deinen Post?
    Ich hab jetzt einfach irgendwie Schiss das ich mir Pickups kaufe sagen wir für 200 und mehr. Dann noch mal der Einbau, kann ich nicht selbst, und dann 350 oder mehr ausgegeben habe und ich dann enttäuscht bin . Verstehst du was ich meine ? Warum auch immer es dann nicht so ist wie ich möchte.
    Ich meine das Geld + den verkaufserlös und evt noch bissl daruf bin ich fast 4 Stellig.
    Da bekomm ich schon ne gute Tele im Laden und kann testen ohne Ende.

    Grüße Franky
     
  15. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    1.564
    Kekse:
    9.012
    Erstellt: 07.07.18   #15
    Nein, war nicht böse gemeint, wirklich;)...und ich wollte dir auch nicht reinreden-das wäre anmaßend!

    Ich kann für mich nur nicht ganz nachvollziehen, warum du einen Weg anfängst und dann plötzlich abbrichst.

    Ist sicher nicht ganz nachvollziehbar...bei mir ist`s eben so, dass genau auf diese Art und Weise wie du jetzt damit angefangen hast, meine beiden Lieblingsgitarren entstanden sind (die vom Avatar und meine "Bullshit"-Strat, die mal ne Fender war vor dem schrittweise Komplettumbau).

    Ich glaube, daß du sowas individuell passendes eben nicht von der Stange bekommst, sondern eben durch Umbau...zB. von einer Blade-Tele, die sich schon sehr eignet, weil sie selbst schon ordentlich am Mainstream vorbeigeht...

    Aber es ist sicherlich besser für dich wie du das machst...ich bin eher ein fast schon zwanghafter Individualist in solchen Sachen-was nicht immer konstruktiv ist...:rolleyes::D.

    Viel Spass beim Aussuchen,

    Liebe Grüsse,
    Bernie
     
  16. Tiger13

    Tiger13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Schliesslich Holzbein
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    8.874
    Erstellt: 08.07.18   #16
    Hallo Frank,

    auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen! Eigentlich wollte ich Dir einerseits zur Blade gratulieren (das waren amptliche Teile...) und Dir auch ins Gewissen reden, Dir diese high end Pups nicht einzubauen. Die Kloppmänner (alle, die ich bisher gehört habe) sind sehr, sehr geile Abnehmer. Allerdings, und das hast Du richtig erkannt, brauchen sie eine high end Basis, um Ihre Stärken voll auzuspielen. Im Vergleich zu anderen (guten...) Pickups geht es da um die fehlenden 5%... Die Gefahr, dass das Ergebnis nicht Deinen Erwartungen entspricht ist enorm hoch. Einerseits ist es so, dass Du die Kloppis ja jederzeit wieder veräußern kannst (mit erfahrungsgemäß wenig Verlust); auf der anderen Seite könnte ich mir vorstellen, dass bei Dir recht schnell der Wunsch entsteht, auch die Basis (aka Gitarre) zu verbessern.
    Daher (und so wie ich das sehe bist Du schon dabei) wäre auch meine Empfehlung, bei der Basis zu beginnen. Das ist u.U. eine etwas längere Reise eine Gitarre zu finden, mit der Du auch langfristig zufrieden bist. Ich bin mir jedoch sicher, das dieser Weg der richtige ist.

    Bei der Suche nach Deiner Gitarre wird Dir hier bestimmt geholfen, allerdings empfehle ich, dass Du vorher auf eigene Faust recherchierst und vor allem in einem Geschäft anspielst. Anderfalls läufst Du hier Gefahr, von zu vielen Alternativen erschlagen zu werden.
    Daher erst eingrenzen und dann hier spezifisch Details erfragen.

    Bon voyage!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping