[Knowhow] KORG AX1500G

von Mawel, 19.05.08.

  1. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 19.05.08   #1
    ich benutze das korg ax1500g schon seit fast 3 jahren, zurzeit benutze ich es ausschließlich zuhaus und betreibe es über meine stereoanlage.

    4x12" CLASSIC ist meine lieblingsboxensiumlation mit folgenden einstellungen:
    air: 7,3
    level: 10
    presence: 6

    ich benutze die einstellung mittleweile für fast alle sounds. alle unten genannten einstellungen habe deise boxensimulationseinstellung als basis. (je nach stereoanlage kann man am presece was regeln)

    BRIT STACK ist meine lieblingsverzerrung bei folgenden einstellungen:

    CRUNCH:
    drive: 1.7
    level: 6
    treble: 10
    mid: 7.3
    bass: 6.3

    HIGAIN-RYTHM:
    drive: 7.3
    level: 5.3
    treble: 5
    mid: 4
    bass: 10

    HIGAIN-LEAD:
    drive: 10
    level: 6
    treble: 4
    mid: 5
    bass: 8


    FX:

    MOD DELAY mit den einstellugen:
    time: 9.5
    feedback:0
    speed: 0,1
    depth: 10
    mix: 4.3

    das ergibt einen unterschwelligen chorus, der den sound etwas satter macht, man hört das eigentlich nicht als chorus

    ROOM mit den einstellugen:
    time: 2
    tone: 7.3
    mix: 4.3

    diese einstellung macht ebenfalls nur einen unterschwelligen hall den ich für crunch und higain-rythmus nutze.

    ECHO ROOM mit den einstellungen:
    time: 405
    feedback: 5
    tone: 8.3
    echo: 5
    reverb: 5

    deise einstellung liefert ein delay das bendings beim solospiel hervorhebt und auch tapping eindrucksvoller erscheinen lässt. ich benutze diese einstellung für lead.

    einen trick hab ich noch entdeckt:

    man kann ja leider das wahwah nicht gleichzeiting mit modulationseffekten verwenden, also nur entweder oder. wenn man aber das wahwah als effekt einstellt, das programm abspeichert, dann einen modulationseffekt einscahltet (z.b. den oben genannten mod delay) und nochmals abspeichert, kann man im individualmodusdurch das betätigen des pedal-tasters oder duch draufdücken auf das pedal selbst das wahwah direkt einscahlten.

    was mir noch cniht gelungen sit, sit eine gute einstellung für einen clean-grundsound, es fehlt mir immer was. vielleicht habt ihr gute einstellungen dazu gefunden oder auch sosnt gute sounds entdeckt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping