knurrverhalten von holz

von giftzwerg, 06.04.08.

  1. giftzwerg

    giftzwerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.07
    Zuletzt hier:
    30.04.10
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.08   #1
    moin!

    ich will ne gitarre bauen un schwanke zwischen bubinga und mahagoni als korpusmaterial.
    neulich habe ich mal gelesen, dass bubinga ein sehr gutes knurrverhalten hat. was bedeutet das ???
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.04.08   #2
    Starke durchsetzungsfähige Mitten, grob gesagt. Wenn der Klang eben "knurrt", wie man's typischerweise von Paulas erwartet.
     
  3. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 07.04.08   #3
    knurren sagt man doch eher bei Bässen, oder?
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 07.04.08   #4
    Und sogar bei den Bassisten ist nicht ganz klar, was das eigentlich heisst. Der eine beschreibt damit die Tiefmitten, der andere etwas höhere Mitten... kannst im Bassistenforum ja mal suchen, da gibt es regelrecht "Abhandlungen" drüber.

    Bei Gitarren wäre mein "persönliches Knurrempfinden" aber wirklich von Mahagoni getroffen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping