Koch Gitarrenverstärker

von Joe_Satriani, 17.05.07.

  1. Joe_Satriani

    Joe_Satriani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    31.05.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.07   #1
    Hallo,

    da man über Koch Verstärker so gut wie nix hier lesen kann (oder nichts findet), wollte ich mal in die Runde fragen, ob jemand einen dieser tollen Amps sein Eigen nennt.
    Vielleicht kommt ja dann sowas wie eine Diskussion auf, mit Fragen und Hilfestellungen und Erfahrungsberichten.....

    Ich fange mal an:

    Habe mir einen Studiotone zugelegt. Bisher habe ich die Koch Amps nur im Geschäft probespielen können, also immer unter Zimmerlautstärke. Am Sonntag gehts damit in den Proberaum. Bin mal gespannt was der Kleine so alles kann.

    :rock:Also dann, am Sonntag gibts von mir nen kurzen Bericht........

    Ich würde mich über rege Beteiligung freuen.

    Grüße,
    Joe:great:
     
  2. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 17.05.07   #2
    Hab auch den Studiotone und bin sehr zufrieden. Ich nutze ihn als Uebungsverstärker und dank der eingebauten Powersoak klingt der Amp auch bei Zimmerlautstärke echt Fett. Ich nutze eigentlich nur den Overdrive+ Kanal, den Zerrgrad regle ich mit dem Volumenpoti. Leider muss ich sagen das der Clean-Kanal ab halb auf zu zerren beginnt. Im Proberaum war der Studiotone noch nie, kann also auch nicht sagen ob es Clean für eine Band reicht.
    Bei meinem Studiotone waren nach einem 3/4 Jahr die Endstufenröhren durch, ist aber nicht weiter schlimm, da man beim Koch den Bias nicht einstellen muss, einfach neue Röhren rein und fertig.
    Abschliessend möchte ich sagen das der Studiotone ein sehr geiler Amp ist und ich habe den Kauf noch keine Sekunde bereut.
     
  3. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 17.05.07   #3
    und was ist das: https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/135250-review-koch-studiotone.html? ;)

    Ich hab' meinen wieder verkauft, da ich eher auf Vintage-Warmen Cleansound stehe. Ist ansonsten ein super Amp, gerade für metaller, aber nicht nur. Sehr flexibel auch noch. Seine Lautstärke ist mörderisch. Die Aussage, dass er früh zerrt kann ich so nicht bestätigen. Also meiner wollte eigentlich nicht so richtig :confused: Die Endstufe ist sowas von übersteuerungsfest, ich hab' sie nie zum Zerren gebracht. Eine Größere Box macht aus dem ein Monster... :great:

    Grüße
     
  4. WES-LB

    WES-LB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.13
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #4
    der kochszudion ist ein metal amp ? weil du sagtest "es sei ein guter amp , nciht nur für metaller" ?! ´hat er echt sp viel zerre ? würde mich über sound samples echt freuen :)
     
  5. kirkhammett150

    kirkhammett150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    1.03.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 18.05.07   #5
    Soundsamples ist genau das Stichwort! Hab schon in einigen Läden nachgefragt, aber die meisten kannten Koch noch nicht einmal!
    Kenn ihn nur durch eine Review in der Zeitschrift "Gitarre&Bass", nur hören würd ich ihn auch gerne mal!

    Also Jungs haut rein und präsentiert uns das Dingens!!!:D
     
  6. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 18.05.07   #6
    Ich hab' den nicht mehr aber ja, wenn der kein Metal kann, dann weiß ich auch nicht. Gerade Overdrive+ ist IMHO echt heftig. Aber vielleicht bin ich auch nicht auf dem Laufenden, was HiGain angeht. Aber eins ist der Studiotone nicht: Vintagewarmer Fender. Sein clean Sound ist absolut verfärbungsfrei, ideal für Metal-Zerrer, würde ich behaupten. Da mulmt nix...

    Grüße
     
  7. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 18.05.07   #7
    ufffffff KOCH amps machen mich an seitdem wir mal mit END OF APRIL gespielt haben, der sound war ja echt der hammer, aber leider hab ich kein plan was das fuer amps waren, also bei dem einen gitarrist hat das ding ausgehen wie die jetzigen tops nur das das panel silber war anstatt schwarz so wies bei den jetzigen amps ist.......
     
  8. Joe_Satriani

    Joe_Satriani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    31.05.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #8
    Hey, hallo,

    ja dein Rev. habe ich gelesen. Ich finde es sehr gut. Super das die Beteiligung so hoch ist, also besteht echtes Interesse an der Fa. Koch.
    Für alle die den Amp zumindest am PC hören wollen, die mögen bitte auf die Seite

    www.koch-amps.com

    Dort sind Soundsamples aller verfügbaren Amps. Echt Klasse. Wie gesagt, ich werde den Studiotone dann am Sonntag im Proberaum etwas fordern.
    Apropos Powersoak, der soll zwar einen haben aber wie kann ich den denn nutzen? Habe bisweilen noch keinen Regler o.ä. für diesen Zweck erkennen können und die Bedienungsanleitung gibt auch nichts brauchbares her. :confused:
     
  9. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 18.05.07   #9
    Speaker Off...;)
     
  10. Joe_Satriani

    Joe_Satriani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    31.05.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.07   #10
    Aber dann isser aber ganz stumm. Quasi ein Maxisoak. Höre dann nur noch was über Kopfhörer.
     
  11. kochjo

    kochjo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.07   #11
    Hey hey Joe

    die Soundsamples auf der Koch HP geben m.E. nicht viel her. Ich besitze zwar nicht den Studiotone, aber einen twintone II. Die samples dazu sind jedenfalls lau und charakterlos.

    Habe den TT2 ca. ein halbes Jahr und spiele nur mit Powersoak (25W) in einem 20qm Probenraum, ca. 1-2x die Woche - Gigs lieber mit meinem VOX. (BTW: Powersoak geht, indem der Speakerplug statt in das Main-, in den Extension Outlet gesteckt wird und per Impedanzschalter die Parallelschaltung von 8Ohm Powersoak und 8Ohm Speaker, also auf 4OHm Gesammtwiederstand gestellt wird.)

    Am Anfang war er furchtbar (!) schrill. Auch jetzt ist er streckenweise ein Beast. (Vorsicht: er macht alles platt im Bandkontext, auch die 'ich will-gewinnen-Marshall's.) Mit den Höhen ist es schon besser geworden, aber es klingt längst nicht alles..noch nicht, der Speaker ist (immer!) noch nicht voll eingefahren.

    In wieweit sich das auf den Studiotone übertragen lässt, weiss ich nicht. Aber es ist mit einer Probenraumsession nur ein erster Eindruck zu erwarten und der kann (ent)täuschen. Gleiches gilt übrigens für das Anspielen im Laden.

    Allerdings verträgt er sich astrein mit Bodentretern, bringt supergut den Charakter der Klampfe (und die Fehler beim Spielen;)) rüber und beim Recording ist er erste Wahl. Das macht Hoffnung. Also net so früh wiederverkaufen!

    Gruss
    JK
     
  12. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 20.05.07   #12
     
  13. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 20.05.07   #13
    Sorry
    mein Beitrag oben ist vollkommen verstümmelt.

    Ich wollte fragen:

    ED
    welchen Amp hast du für deine Soundvorstellung in näherer Auswahl????
     
  14. Joe_Satriani

    Joe_Satriani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    31.05.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #14
    Ganz meiner Meinung.
     
  15. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 21.05.07   #15
    hallo allerseits.

    das mit dem jensen-speaker kann ich bestätigen - der braucht eine zeit lang bis er eingeschwungen ist... habe aber schon verschiedene cabs drangehabt und muss sagen die verbauten speaker sind (nach einiger zeit) perfekt für die koch-amps.

    die soundfiles auf der homepage sind erst einige wochen alt - und grundsätzlich nicht schlecht, geben aber nur einen kleinen teil der klangfarbe und möglichkeiten der amps wieder. der studiotone ist für mich einer der besten classA vor allem in dem preissegment - und hat auch einen dementsprechenden charakteristischen sound... für mich klar ein perfektes high-end übungsgerät und ist vor allem für aufnahmezwecke bestens geeignet (war wohl auch namensgebend).

    twintone und multitone klingen relativ(!) ähnlich... ich hab mich vor allem wegen dem gewicht für den twintone entschieden... auf der hp sind nur jazzige einstellungen des cleankanals - der kanal kann um einiges mehr... und war für mich mitunter einer der ausschlaggebenden gründe warum ich mich überhaupt für den amp entschieden habe. der amp ist wie gesagt sehr vielseitig und hat einen eigenen durchsetzungsfähigen charakter vor allem im overdrive-kanal.

    kann den twintoneII bzw. koch wärmstens empfehlen!

    ciao
     
  16. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 21.05.07   #16
    Lone Star Special, THD finde ich auch recht gut, Carvin. Zu Hause ein Ibanez ValBee, lecker... ;)

    Grüße
     
  17. Joe_Satriani

    Joe_Satriani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    31.05.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #17
    Hallo,

    mein Setup für den vergangenen Sonntag war:

    - Epiphone Les Paul Boneyard
    - Studiotone
    - Framus CS 2x12 Box mit Celestion VC 30 Speakern geschlossenes Gehäuse

    Hat tierisch abgerockt. Obwohl ich mir gerne den Amp mit den Jensens anhören könnte. Jedenfall schließe ich mich an zu sagen, dass dies der beste Class-A Amp ist den man für das Geld bekommt. Vöxe mag ich nicht, da ich in Vergangenheit sehr mit Qualitäts und Verarbeitungsmängeln zu kämpfen hatte. Also kommt auch ein AC30 nicht mehr in Frage.

    Zum Sound nur noch 2 Dinge:

    • Der Ton kommt aus den Fingern
    • So geil hat Parisienne Walkways noch nie geklungen (Sustain….Sustain…..Sistain…..)

    Wenn alles Stricke reißen hab ich ja noch meinen Engl Thunder :twisted:
     
  18. McFlash99

    McFlash99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 02.11.07   #18
    Weiß jemand, ob es größere Unterschiede zwischen dem aktuellen Koch Multitone II und dem Vorgängermodell Koch Multitone gibt?
     
  19. SirHenry

    SirHenry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    18.01.14
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Netphen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    262
    Erstellt: 02.11.07   #19
    Hallo Leute, hab den Thread hier gerade erst gefunden und hab schon direkt ein Problem :D
    Ich habe seit ca. einem halben Jahr einen Koch TwinTone II -- geiles Teil, aber das muss ich euch ja nicht sagen -- und nutze den eigentlich nur zu Hause bei moderater Lautstärke mit PowerSoak, nur neuerdings hab ich ein komisches Problem. Ich habe andauernd ein störendes Brummen, wenn ich den Amp nutze. Erstmal hab ich natürlich bestimmt ein dutzend verschiedene Kabel getestet, dann verschiedene Gitarren, und alles, was irgendwie den guten Strom für meinen TwinTone verschmutzen könnte, hab ich auch mal vom Netz genommen, aber das alles war es nicht. Ich hab dann aber durch Zufall gemerkt, dass das Brummen aufhört, wenn ich hinten links ganz leicht gegen den Amp stoße (wirklich gaaanz leicht, ich weiss ja nicht, wie das sonst hier rüber kommt) und jetzt dachte ich wende ich mich doch einfach mal an euch, da ihr ja vielleicht wisst, woran das liegen könnte :D
    Hier mal ein Bildchen, das ich eben mit meiner MacBook iSight geschossen habe, die Ecke, die ich meine, hab ich ziemlich amateurhaft markiert:
    http://img231.imageshack.us/img231/7792/dilettantischemarkierunge0.jpg

    Nachtrag: Ich dachte erst die Röhren wären ein bisschen verfrüht hinüber, aber das kann es ja kaum sein, wenn alles normal ist, sobald man mehr oder weniger am Amp "wackelt", oder? Das Brummen ist außerdem unabhängig davon, ob was an den Amp angeschlossen ist oder nicht und es ist immer gleich laut, ich hab also nicht den Schalter aus versehen auf OD+ stehen lassen und Gain und Volume auf der 10 :p:D
     
  20. Sweepy

    Sweepy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    27.10.14
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.07   #20
    Cool endlich leute zu sehen die auch nen koch amp haben...hab meinen seit 1 1/2 jahren aber kann noch net so richtig genießen, weil meine gitarre einfach nur mies klingt...:D
    aber immerhin weiss ich etz dass es leute gibt die sich mit dem amp auskennen und mir irgendwann weiterhelfen können....:p
     
Die Seite wird geladen...

mapping