Körperliche Fitness

von Sephris, 26.09.07.

  1. Sephris

    Sephris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    5.07.11
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 26.09.07   #1
    Hallo Leute,

    ich habe da mal eine Frage:
    Inwiefern beeinflusst Sport die Stimme?

    Ich kann mir zum Beispiel vorstellen, das Ausdauersport (Joggen usw.) nützlich ist, um mehr Luft zu haben.
    Die Stärkung der Bauchmuskulatur kann auch nicht verkehrt sein...

    Gibt es noch andere Bereiche, die einen Einfluss auf die Stimme haben?

    Die Frage hat sich mir daher gestellt, da mir Unterschiede zwischen Sängern aufgefallen sind; Robert Plant von Led Zeppelin zum Beispiel ist relativ schlank und hat eine - wie ich finde - relativ zaghafte Stimme, auf der anderen Seite steht der (früher ^^) muskelbepackte Axl Rose von Guns N' Roses, der eine sehr wuchtige Stimme hatte. Jetzt wo er wieder dicker geworden ist, ist seine Stimme obenrum wieder etwas dünn, wobei immer noch sehr interessant.

    Ciaoi,
    Sephris
     
  2. 5tefan

    5tefan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.07
    Zuletzt hier:
    22.08.09
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #2
    Also ich weiß nur das Ausdauersport da hilft(wie du schon sagtest) Man bekommt halt mehr Luft und kann länger ;) Bauchmuskeln stell ich mir auch sinnvoll vor...weiß ich aber net genau ob es stimmt...hat aber glaube ich mal mein gesags lehrer erwähnt das das nich schadet...

    mehr weiß ich leider net
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.415
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 26.09.07   #3
    Sport hilft, klar....

    Die Figur hat aber nicht ganz so viel mit der Stimme zu tun... dass Opernsänger gerne dick sind liegt wohl eher daran, dass sie gerne essen, und nicht - wie die Legende es sagt - um einen größeren Resonanzkörper zu haben...

    Das Axl Rose mit etwas mehr Körperfülle wieder etwas schwächer obenrum ist, hat dann wohl eher mit dem Lebensstil und der damit verbundenen Kurzartmigkeit zu tun,m also mit der Körpermasse. Denn wenn jemand dick wird, könnte das ja auch ein Hinweis darauf sein, dass er sich wenig bewegt und viel isst. Und das macht halt manchen schlapp auf der Brust...
     
  4. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.854
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    965
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 26.09.07   #4
    Ich wuerd sagen positiv.
    Denk ich auch. Ich hatt einmal Stimmbildung, nachdem ich den ganzen Tag wirklich gut gegangen bin, dann eben die Treppe raufgestresst - als ich wieder "unten" und singfaehig war, hat ich ne Durchschlagskraft wie selten. Das lag vielleicht auch noch mit am Adrenalin, das braucht man einfach scheints.
    Und viel Luft haben ist immer gut :) Ich denk, all diese schoenen Sportarten wie walken, langlaufen, tauchen, Schnorcheltraining etc sind da ganz gut geeignet.

    Dass Dickheit helfen sollte, seh ich auch nicht - meiner Vorstellung nach muesste ja Fett eher daempfen als in Resonanz gehen :D
     
  5. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 26.09.07   #5
    Fitness bringt auch Leben und Bewegung auf die Bühne, gerade als Frontmann/frau ist es von Vorteil.
    Ab und an gibt es einige Events auf einen Schlag, manchmal sogar an einem Tag. Dann hilft einem Ausdauer enorm :).

    think
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 26.09.07   #6
    Ich würde es so rum sehen: Fit zu sein beim Singen hat noch keinem geschadet, aber Singen macht auch Fit.
    Ich selbst mache relativ wenig Sport, aber ich habe durch konsequentes Gesangstraining einiges an Atemmuskulatur aufgebaut.
     
  7. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 26.09.07   #7
    Es kommt darauf an, was, warum und wie lange man singt. Wie think funny schon sagte, eine fitte Frontfrau/ ein fitter Frontmann bringen Leben auf die Bühne und machen nicht so schnell schlapp, z.B. wenn lange gigs oder auch mehrere gigs in 48 Stunden anstehen.
    So ein Vier-Stunden-Auftritt geht trotz Pausen ganz schön an die Substanz. Ich bin zwar kein Sportfreak, mache aber regelmäßig Hanteltraining, Situps etc. und gehe walken bzw. Bergsteigen.
    Eine zu starke Bauchmuskulatur ist fürs Singen imho nicht so günstig. Früher, als ich noch viel trainiert habe und meine Tochter noch nicht auf der Welt war, hatte ich einen Waschbrettbauch, der aber eigentlich viel zu fest war fürs Singen.
    Eine trainierte Atemmuskulatur finde ich hingegen schon sehr günstig. Aber das bedeutet für mich hauptsächlich, dass man sich seine Luft einzuteilen weiss und bis zum Schluss der Phrase die Atemverbindung halten kann.
    schöne Grüße
    Bell
     
  8. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 26.09.07   #8
    Also das fit sein hilft, nicht nur beim Singen, ist für mich sonnenklar. Kann ich am eigenen Leib bestätigen *angebermodus-ein* hab im letzten Jahr mit Weight Watchers 26 kg abgespeckt *angebermodus-aus* und fühle mich seitdem viel besser (mehr Luft, keine Kreislaufprobleme, gesunder Blutdruck. Ich laufe auch wieder (recht intensiv) und frage mich allerdings, ob dadurch auch verschiedene Homonspiegel anders werden, die dann vielleicht doch auch die Stimme, respektive den Tonumfang beeinflussen (könnten?).
     
  9. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 26.09.07   #9
    Körpereigene Endorphine, die beim Laufen ausgeschüttet werden, machen einen ziemlich glückselig. Das Laufen an sich powert einen aus, man gibt Giftstoffe nach außen ab... das sind alles Punkte, die den Körper Entlasten und die Laune anheben.

    Dreht man den Spieß um: Stress, Ärger und schlechte Laune schnüren einem den Hals zu.

    Ja, Ice, singen macht durchaus fit, doch singen und tanzen kombiniert, verbrennt doch ein paar Kalorien mehr. Jetzt tanz ich aber nicht, sondern hopse:o mal im Takt, um den ein oder anderen Song noch etwas hochzupuschen. Für solche Eskapaden ist es von Vorteil Ausdauer zu haben.
     
  10. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 26.09.07   #10
    Na gut, soweit klar, nach dem Sport kann ich definitiv auch sehr gut "funny thinken". Ich dachte da eher an Testosteron, danach sollen ja sogar Koloratursoprane Bass singen können :-)) Einbilden könnte ich mir das schon ...
     
  11. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.854
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    965
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 26.09.07   #11
    Ob Du jetzt tanzt oder hopst, beides braucht nicht nur Ausdauer, sondern foerdert sie auch ;)
     
  12. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 26.09.07   #12
    Das überlasse ich lieber meinen männlichen Kollegen. Aber für Dich ist es sicher von Vorteil ;)

    ...und zehrt ... :)
     
  13. Sephris

    Sephris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    5.07.11
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 26.09.07   #13
    Gut gut, Ausdauer wäre ja eigentlich abgeklärt und Bauchmuskulatur (sofern nicht zu hart) sind da nützlich.

    Gibt's da vielleicht noch andere Muskelpartien die einem beim Singen (und wirklich nur beim Singen, nicht Show machen ^^) helfen?
     
  14. fhrzg

    fhrzg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.07   #14
    Also richtig Sport mache ich auch nicht. Aber durch meine Hyperaktivität auf der Bühne habe ich ziemlich Ausdauer bekommen :D
     
  15. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.854
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    965
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 26.09.07   #15
    Ausser Rueckenmuskulatur faellt mir eigentlich nicht gross was ein, was man durch Sport trainieren koennte. Was haetten der Herr denn gerne? ;)
     
  16. Sephris

    Sephris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    5.07.11
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 26.09.07   #16
    Interessant wären ja auch noch Brust- und Schultermuskulatur...
    Hab auch mal irgendwo im Forum hier gelesen, dass die Gesäßmuskulatur eine Rolle spielt.
    Nicht, dass ich jetzt diese Muskelgruppen irgendwie ausdenen will, die Frage kam mir nur einfach in den Sinn, als mir diese Unterschiede aufgefallen sind zwischen den einzelnen Sängern.

    Vor allem halt bei Axl Rose (ja, ich weiß, ich nerve ;)), von dem ich Aufnahmen noch vor dem Durchbruch mit GnR habe. Und dazu gibt's auch Fotos, da war er relativ dünn und schlank.
    Wenn man dann mal die Liveaufnahmen im Ritz sieht (*KLICK*), hat er da eine sowas von kräftige Stimme, das ist ziemlich krass.
    Dann dachte ich mir halt, dass Robert Plant mit seiner zarten Stimme ja auch ziemlich schlank war.
    Da gibt's ja noch so Exemplar: Ville Valo von HIM.
    Es hört sich deswegen ja nicht schlechter an, aber anders. Deswegen frag ich euch, ihr habt da ja wesentlich mehr Erfahrung und Wissen. ;)
     
  17. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 26.09.07   #17
    Das verstehe ich jetzt wirklich nicht.... Robert Plant und "zarte Stimme" ??? Für mein Empfinden war er ein äußerst druckvoller Rocksänger ... :confused:
    schöne Grüße
    Bell
     
  18. Sephris

    Sephris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    5.07.11
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 26.09.07   #18
    Mhm ist ja jetzt eher subjektives Empfinden...
    Ich find's ja nicht schlecht deswegen.
    Vielleicht hört er sich einfach nicht so kraftvoll an, weil er nicht die Zerre reinhaut, wie Bon Scott oder Axl Rose...
     
  19. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 27.09.07   #19
    Ja eben, Bell! Der hatte (und vielleicht hat er sie ja immernoch, wie wir bald erleben können, wenn wir das nötige Kleingeld für ein Led Zeppelin-Konzert aufbringen) doch DIE messerscharf schneidende Stimme überhaupt!

    think
     
  20. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.415
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 27.09.07   #20
    wundere mich auch über den Vergleich Rose/scott vs plant... erstere klingen für mich dünner, aber schreien halt mehr im gedrückten Falsettt (vorsicht: eigene Begriffsschöpfung), was Plant auch macht, aber eben nicht nur....

    BTW: Ätsch - hab Led Zeppelin anfang der 80er live gesehen. War aber enttäuscht, weil Page ne Popper-Bundfaltenhose trug und der Bassist Stiefeletten mit Metalspitze. Für Menschen meines Alters zu der Zeit ein absolutes NO-GO.... inzwischen bin ich toleranter :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping