Komasaufen

von Dark Seven, 12.04.07.

  1. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 12.04.07   #1
    Ich denke, das Thema sollte bekannt sein. Hier ist Eure Meinung gefragt! Sind die "Flatrate-Parties" wirklich derart gefährlich? Habt Ihr sonst Erfahrungen mit übertriebenem Alkoholkonsum gemacht?


    Ich zitiere mich zu Anfang einfach mal aus dem Nachtschwärmer-Thread:


    EDIT: Eine Altersangabe von Euch wäre sicher auch interessant.
     
  2. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 12.04.07   #2
    ich glaub dass man irgendwann nicht mehr wissen KANN wann ende ist. kontrollverlust.... natürlich liegt die schuld auch bei dem trinkenden. aber mit 16 ist er noch nicht vollverantwortlich. der wirt haette ihm keine 52 tequilla hinstellen dürfen.

    spätestens in 2 wochen ist es den medien zu langweilig von den jugendlichen zu berichten die sich ins koma saufen. dann verschwindet das thema wieder. alkohol bleibt ab 16 frei. schon allein deswegen weil die, die sich (halb) tot saufen mit wodka vollaufen lassen, den sie eh nciht kriegen sollten, da sie 15 sind!

    man fragt sich sowieso: warum verbieten?
    das mit den komasäufern kann man auch anders in den griff kriegen!
    wie gesagt : der wirt war imho am meisten schuld! und soclhe probleme sollte man lösen können.

    in bayern gehört es dazu, dass man auch mal mit 17 ein bierchen trinkt! schadet doch nicht... mein vater hat auch nur gelacht, wie ich mit 15 mal etwas angetrunken nach hause gekommen bin.

    es handelt sich ja nur um einzelfälle. ich dachte immer eine bessere aufkärung zum thema drogen waere eine leosung. interessanterweise kommen die problemfälle aber meist aus gebildeten haushalten.

    ich bin mal gespannt was den wirt für strafen erwarten. mein 2ter gitarrist war freund ein von dem toten, der wird morgen mal befragt, der verfolgt das ja schließlich mit.

    alkohol ab 18 oder gar 21, weil er so gefährlich ist? oder kann man die probleme doch anders lösen? wie?

    hf beim posten.
     
  3. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 12.04.07   #3
    Ich bin Gelegenheitstrinker, also wenn ich mit Freunden fortgehe oder so, ich halte meinen Alkoholkonsum als sehr in Maßen. Mich richtig ins Koma hab ich mich noch nie gesoffen, habe ich auch nicht vor, ich weiß wann Schluss für mich ist. Wenn einer glaubt dies tun zu müssen, dann bitte.. ist aber auch die Verantwortung vollstens auf seiner Seite - obwohl ich schon Acht gebe wenn Freunde zuviel erwischt haben das diese sich und ihre Umgebung nicht gefährden.
    Außerdem find ich es mal sehr chillig mit Freunden im Stadtpark einfach mal n Bierchen zu kippen.. man muss halt wissen wo es wirklich reicht.

    Ich bin 15.

    Edit: Alkohol ist nich gefährlich, es kommt drauf an wer ihn benutzt oder konsumiert.
     
  4. Bigtroll

    Bigtroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 12.04.07   #4
    Ich bin gegen
    Alkohol :(
     
  5. Dark Seven

    Dark Seven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 12.04.07   #5
    Eine Begründung wäre schön! :great:
     
  6. Bigtroll

    Bigtroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 12.04.07   #6


    Ich finde Alkohol wie andere Drogen inakzeptabel, selbst Nikotin Kaffe und Kakao gehört nicht in das menschliche System! :(
     
  7. Hennka

    Hennka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    775
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.113
    Erstellt: 12.04.07   #7
    @Bigtroll: Und wo ist da jetzt die Begründung in der Begründung?:confused:

    Ich schließe mich dem an, dass der Wirt mit die Hauptschuld trägt, ABER wie schon geschrieben wurde sollte man mit 16 eigentlich wissen wo Schluß ist.
    Ich bin 15, konsumiere hin und wieder Alkohol, in der Regel allerdings recht wenig. Auf der letzten Feier zum Beispiel bin ich mit 2 Gläsern Wein über den ganzen Abend hinweg ausgekommen. Es gibt allerdings auch aus meinem Bekanntenkreis einige, bei denen man wirklich den Eindruck hat, dass sie bei jeder Gelegenheit so viel in sich reinsaufen wie sie nur können. Vorletzten Samstag musste ich einen Kumpel zusammen mit einem Freund heimbringen; der konnte nicht mehr alleine laufen, wusste nicht wo es nach Hause geht etc. Letzten Donnerstag, 2 andere Leute, nicht ganz so extrem. Aber trotzdem war die Grenze m.E. überschritten.
    Ich selbst muss zugeben, dass ich sie auch schon einmal überschritten habe. Und das war für mich schon der Punkt, an dem ich mir gesagt habe "Ab jetzt schiebst du mal nen ruhigen.;) " - Wobei ich da noch nicht so weit war wie die oben genannten Herrschaften, die das regelmäßig machen!
    Ein Alkoholverbot bis 18/21 Jahren hat zwar einen sinnvollen Grundgedanken, könnte aber auch nach hinten losgehen:
    Im etwas-verbotenes-tun liegt eben auch der Reiz für viele Leute in meinem Alter.

    Ich fände es schade, wenn die Grenze wegen ein paar Jugendlichen, die sich einfach nicht beherrschen können, angehoben werden würde. Denn solange man nichts übertreibt, ist so ein Abend wie der Psialli ihn beschrieben hat eine sehr feine Sache, bei dem der Alkohol auch nur ein wenig die Stimmung auflockert.:p
     
  8. spiritx

    spiritx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 12.04.07   #8
    Die flatrate partys sind nicht wirklich das problem es gab auch schon jugendliche die sich bevor es diese partys gab zutodegesoffen haben.
    Grundsetzlich müsste man einfach besser aufklären aber bitte nicht anfangen irgendwelche lügen zu erzählen wie das gerne mal gemacht wird um den verbot diverser iligaler dorgen zu rechtfertigen.

    Ich hatte mit 13 meine erste flasche wodka inner hand und mit 14 wäre ich fast an meiner eigenen kotze erstickt einfach aus blödheit weil es ja alle machen so schlimm kanns ja nicht sein...
    Naja ich für mein teil wa seit dem nicht 1mal wirklich betrunken klar nen bier abundzu okay aber ich treib mich inzwischen in anderen kreisen herum wo andere dorgen konsumiert werden. Klar dagibts auch probleme nicht wenig
    probleme sogar. Allerdings hab ich dort nochnie gesehen wie sich jemand vollgepisst hat weil so weggetreten oder total agressiv wird oder son shit. Ich sage jetzt bewusst "andere drogen" um nicht gegen die boardregeln zu verstoßen aber ich denke das geht schon klar.

    Ich finde drogen allerart gehören in spezielle läden und nicht in den supermarkt. Ich finde das werbung für alkohol genauso verboten gehört wie für tabak. Der ausschank von hochprozentigen in kneipen gehört meiner meinung nach ebenfalls verboten. Wer sich zukippen will soll das bitteschön zuhause machen.

    Und bitte liebe politiker hört auf auffem oktoberfest mitnem bier inner hand fröhlich in die kamera zu grinsen wärend auf deutschlands straßen 500.000(laut wiki) alkoholkranke langsam zu grund gehen.

    Man muss einfach was gegen die "alkohol ist cool" mentalität machen. Wer trinken will soll das bitte tun aber nicht um vor seinen freunden anschließend damit anzugeben. Oder wegen irgendwelcher untern tisch sauf spielchen.

    MFG

    SpiritX
     
  9. Bigtroll

    Bigtroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 12.04.07   #9
    Ja! Aber jetzt ist das geld noch weniger da wie früher! Nun versuchen die drogenabhänigen sich eben so günstig wie möglich durch zu bringen! und das muss ein ende haben! :(
     
  10. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 12.04.07   #10
    Als ich in dem Alter war gab es Flatrateparties noch nicht überall, die kamen 2-3 Jahre später "in Mode". Das Ergebnis war die Wochenaktivität meiner Freunde/innen und meinerseits: Freitag Abend, Alk im Discounter einkaufen (Rucksack mit Pils) + Sekt + Vodka, und alles was sonst noch da war, ab zu nem Kumpel dessen Eltern nicht da waren oder gleich in den Park und tanken bis es nicht mehr ging oder uns die späte Uhrzeit zum Rückzug zwang. Mal davon abgesehen das Leute die das nicht gewohnt waren sich in Kotzorgien ergeben haben lief das reichlich zivilisiert ab, ohne Ausfälle. Ab 18 gings dann zum Cocktail oder Pils+Schnaps trinken, letztgenannten am laufendem Meter. Dabei hielten wir aber den Ball flach, ein Meter + 1L Pils waren genug. Ergebnis: Wir konnten nach 2 Jahren mit Alk bestens umgehen, der Konsum sank auch in meinem Fall drastisch seit dem Führerschein. Heute trinke ich pro Monat vielleicht mal ein Pils, kann auch problemlos 5 Monate ohne irgend einen Alkohol auskommen.
    Dann gab es aber in der Oberstufe die sog. Flatrate Aktionen, immer Donnerstags und nur in der einen Disco, gut für Studenten, schlecht für Abiturienten ;), als Fan der Rockmusik hatte ich daran keinerlei Interesse und war auch nur einmal drin, aber andere, die mit 16/17 diese Exzesse nie mitgemacht haben fingen mit 18-20 Jahren und jenem einmal zahlen + viel Saufen erst richtig an. Ergebnis: Die saßen am Freitag morgen kotzend in der Schule über dem Mülleimer.

    Rückblickend betrachtet muss ich zugeben, mit 16/17 war ich auf dem besten Wege Alki zu werden, da dafür aber kräftig Kohle draufgegangen ist und es wahrlich andere wichtigere Dinge gab bin ich, ebenso wie alle die damals dabei waren, bis heute nicht der Trinker geworden.

    Zu der Thematik, ich halte ein Alkoholverbot für 16/17 Jährige total verkehrt, das kann man in einer Zeit nicht durchziehen wo man jenen Leuten immer mehr zutraut (Führerschein mit 17/früheres Abi), sich auch medizinisch bewusst ist das die Pupertät immer früher einsetzt. Wer saufen will, der kommt an das Zeug, egal wie, kontrollieren kann es ohnehin niemand.
    Negativ stehe ich zu Flatratetrinkgelagen, da fällt eine natürliche Schranke, der Blick in die Geldbörse. Die sind im übrigen nicht unbedingt für Unerfahrene gefährlich, eher für Gewohnheitstrinker. Ich glaube würden dort Alkoholiker zulangen, die Todesrate wäre sehr viel höher, die ertragen höhere Promillewerte problemlos ohne vorher einzuschlafen oder zu erbrechen.
    Kampftrinken? Gibt's schon lange und unter jenen Kampftrinkern sind meist auch diejenigen die am negativsten auffallen. Vielleicht sollte man das verbieten.. auch wenn es wohl unmöglich ist.
     
  11. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 12.04.07   #11
    das erste mal breit, dass ich nicht mehr nach hause laufen konnte, war ich mit 14. da lebte ich aber in den USA, alkohol ab 21, und niemand auf der "slumberparty" war auch nur ansatzweise an dem alter dran. man trinkt nicht, was man will, sondern was man findet. wir haben uns teilweise einfach am nachmittag besoffen, weil eben zufällig ne flasche schnaps aufgetaucht ist. die gelegenheit war der grund.

    meinen letzten kater hatte ich am ostersonntag, wir sind bis 8.30 morgends durch die kneipen gezogen, hatten einen heidenspass, haben unglaublich viel blödsinn erzählt und kamen aus dem lachen nicht mehr raus. keinen plan mehr, wieviel bier ich hatte, mir fehlt auch ne stunde irgendwo. ich bin weit über 30, kein alkoholiker, mit job, abgeschlossenem studium und einem schönen leben.

    an flatrate parties kann ich mich auch gut erinnern, in den 80ern hies das "scheunenparties", auch wenn es nicht in der scheune war, das kostete 10 mark eintritt und dann gabs bier und fanta-korn bis man keine gefühle mehr hatte.

    ich halte weder von werbeverbot, noch von irgendeinem verbot etwas. eigenverantwortung ist wichtig. aufklärung ist wichtig. man muss keinen alkohol brauchen aber kann trotzdem mal welchen wollen.

    von alkohol ab 18 halte ich garnichts, wenn leute, die endlich autofahren dürfen, auch endlich saufen dürfen, wird das ein desaster.
     
  12. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 12.04.07   #12
    Naja ich hatte meinen ersteb Rausch mit 18, bin inzwischen 25 und trinke seit einem halben Jahr keinen Schluck mehr.
    Ich habs viele Jahre gut krachen lassen, doch irgednwann bin ich zu der Erkentniss gekommen, das Alkohol, genauso wie andere Suchtmittel einfach das Wesen eines Menschen währens des Konsums sehr beeinträchtig und zum Teil auch verändert.

    Ich war immer ein Partytier, aber dennoch auch leichter reizbar geweßen.......

    Ich finde es generell krass wie sich die jüngeren zulaufen lassen, wenn ich besoffene kiddies mit 14 oder so sehe die am straßenradn aufm weg zu ner party um 7 uhr das erste mal kotzen :screwy:
     
  13. Psialli

    Psialli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.07
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    729
    Erstellt: 12.04.07   #13
    @InRuinsForgiven
    Man muss halt immer schauen wie viel man davon konsumiert, wenn man vernünftig genug ist (wie bereits erwähnt) stellen doch n paar Bierchen zur Auflockerung oder Erheiterung (wenn einer schon anfängt scheisse zu labern (insofern es nichts aggressives ist sondern einfach nur liebes über-alles-philosophier-gelabere.. wieso nicht? :D)) nichts schlimmes dar. Und ich finde dieser übermäßige Alkoholkonsum kommt eher mehr aus dieser Disco und Proleten-Szene, Metaler die ich kenne und mit denen ich mehr oda weniger ab und zu was trinken gehe wissen auch wann Schluss ist.
    Das Problem liegt eben bei dieser Alkohol = cool und sich deswegen bis zum Keine-Ahnung-mehr-was-abläuft-Delirium zusaufen - Jugend.

    @wilbour-cobb
    "von alkohol ab 18 halte ich garnichts, wenn leute, die endlich autofahren dürfen, auch endlich saufen dürfen, wird das ein desaster."

    Das ist es! Man sollte das Verbot weiterhin bei 16 Jahren belassen (jaja, ich bin 15) und an der Vernunft des Konsumenten appelieren.. naja.. aber wohin führt das?
    Aber solange es Kumpel gibt die vernünftig genug sind und einen drauf aufmerksam machen das es jetzt reicht oder so haben wir ja schonmal die gute Hälfte der Kontrollen durch, oder? Klar, wenn sich einer zu Hause in seinem Zimmer besauft kann der auch weniger nen Schaden anrichten aber wenn der jetzt alleine in der Stadt herumtorkelt und ne Straßenbahn oder n Auto übersieht. :screwy:.
    Einerseits wirklich Kontrolle ob man schon 16 ist andererseits auch die dummen Kiddies tun und lassen was sie wollen. Wenn sie sich einmal halb-tot-gekotzt haben werden sie wohl (insofern sie gesunden Menschenverstand haben) den Konsum etwas einstellen.
    Aus Erfahrung wächst man eben und anders lernen es diese anscheinend nie.
     
  14. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 12.04.07   #14
    Was ich zu dem Thema sagen kann ist das der Alkoholkonsum je nach Region nach extrem vareiert. Ich war letzt bei nem Kumpel in der Eifel, das was die dort saufen ist im Vergleich zu meiner Gegend (Baden; kleine stadt) nicht vergleichbar. Die Spitzenpersonen beim Alkoholkonsum in unserer Gegend, deren Menge an Alkohol ist bei denen in der Eifel standard.
    Erschreckend fand ich da auch wie über 18 jähriger dann auf einer party einem 14 jährigen Mädchen Alkhol anbot, das Getränk hatte so 18%. Meiner Meinung nach ist ein solches Verhalten unverantwortlich. Da ich bei dem gepennt habe der die Party veranstaltet hat, habe ich dann auch mitgekriegt wieviel am abend gesoffen wurde, einfach erschreckend. Es wurde an dem Abend jeder tropfen alkohol vernichtet und als es dann keinen mehr gab sind die Leute einfach gegangen! Ich finde es sehr traurig wenn eine Party einfach ein Anlass ist um sich zu besaufen und sonst nichts. Bei mir gehört der gemäßigte Genuss von Alkohol zwar auch zu fast jeder Party, aber in erster Linie geht es mir um die Leute die auf einer Party sind.

    Das Alkoholverbot ab 16 ist richtig, aber meiner Meinung nach wird in der Gesellschaft der Alkoholkonsum von Leuten die unter 16 sind einfach viel zu sehr toleriert, Alkohol ist eine Droge mit allen Gefahren die nun einmal Drogen haben, in der Gesellschaft wird sie aber leider oftmals nicht als diese wahr genommen. Ich habe einen Freund der ist 18 und meiner Meinung nach voll auf den Weg in die Alkoholabhängigkeit, er ist eine starke selbstbewusste Persönlichkeit d.h. für mich ist er ist zwar nicht gerade anfällig schnell aufgrund seiner Persönlichkeit süchtig zu werden, jedoch lässt er auch keinen Deut mit sich reden wenn man sagt, dass er zuviel Alkhol trinkt. Er ist allgemein nicht sehr offen für kritik an seiner Person. Er trinkt Alkhol seitdem er 15 ist und von seinem Vater wird das auch toleriert, bzw. mit dem geht er am wochenende zusammen auf sauf touren, jedoch kommt er in letzter Zeit manchmal absolut übermudet und mit viel Rest Alkohol vom vorherigen Abend, mitten unter der Woche, in die schule und ist dann praktisch zu nix mehr imstande, sein Abi wird er wenn er so weiter macht sich definitiv auch versauen und ich denke man kann nun verstehen warum ich alkohol sehr kritisch gegenüber stehe. Alkohol zerstört Existenzen!
    Ich selbst bin nun so gut wie 18, war bis jetzt in meinem Leben so max. 3 mal so richtig besoffen, ich musste von Alkhol nur einmal bis jetzt kotzen (an diesem abend brauchte ich auch hilfe beim nachhause kommen) und einen Filmriss hatte ich noch nie. Ich habe zwar schon mit 14 oder ich glaube sogar 13 manchmal Alkohol getrunken das war aber eher neugier nach dem geschmack und bis zum Zeitpunkt das ich wirklich betrunken war habe ich damals auch nie getrunken. Noch eine Sache, in meinen Anfangstagen waren meine Lieblingsgetränke die sogenannten Alkopops, ich bin froh, dass die mittlerweile stark besteuert und damit uninteressant für die Jugend sind.
     
  15. Pulvertoast-Mann

    Pulvertoast-Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #15
    Ich bin selbst 16 Jahre alt, trinke auch hin und wieder mal ein Bierchen mit Freunden, wobei es aber eigentlich nur ums Zusammensein geht und nicht um's trinken. Natürlich wird es auf Partys auch mal etwas mehr, aber solange sowas nicht übertrieben wird oder die Regel ist, finde ich das in Ordnung. Wie man auf die Idee kommt 52 Tequilas zu trinken und dabei zu denken man kommt lebend davon, ist mir ein Rätsel, aber wahrscheinlich hat der Betroffene irgendwann nicht mal mehr gemerkt, was er tut.
    Die Altersfreigabe auf 18 oder sogar 21 zu erhöhen (was imho nicht stattfindet --> Scheindiskussion à la Killerspiele) halte ich für absolut schwachsinnig. Wie es vorher schon angedeutet wurde: Das ist nur eine Herausforderung.
    In erster Linie müssen die Eltern, Getränkemarktangestellte und Barkeeper dieser Welt Verantwortung übernehmen und Politiker sollten vielleicht ein wenig mehr Aufklärungsarbeit leisten und nicht immer nur Tatendrang zu heucheln, wenn ein akuter Fall vorliegt.
     
  16. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.04.07   #16
    Richtig. Wie soll man einem Jugendlichen vermitteln, dass das schlecht ist, wenn die ganzen Erwachsenen sich wie selbstverstänldich reglemäßig vollsaufen? Man kann jetzt natülich nicht alle älteren in einen Topf schmeißen, ich meine jetzt speziell gewisse Krerise wie z.B. Schützenvereine.
     
  17. ETiTho

    ETiTho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    3.619
    Erstellt: 12.04.07   #17
    Ich halte Verbote bei diesem Thema für das falsche Mittel. Viel wichtiger fände ich mehr Aufklärung über die Gefahren des Alkohols und die möglichen Folgen des Alkoholkonsums. Und diese Aufklärung sollte möglichst früh beginnen.
    ein Verbot von Flatrateparties ist meiner Meinung nach auch Schwachsinn. Ok, man könnte sie in den Discos, Kneipen und Gaststätten verbieten. Aber in unserer Gegend laufen Flatrateparties fast ausschließlich im privaten Bereich. Da helfen auch keine strengeren Altersgrenzen, denn die Älteren bringen einfach die hochprozentigen Sachen mit und die Jüngeren zahlen dafür. Und kontrollieren könnte man das sowieso nicht.
    Ich finde, jeder ist für seinen Alkholkonsum selbst verantwortlich, egal wie alt er ist. Das fordert zwar ein bisschen Verstand, aber den sollte man doch haben.
    Ich bin zwar erst 18, und ich bin mir sicher, dass ich in ein paar Jahren einen anderen Blick auf die Sache haben werde, aber meine bisherigen Erlebnisse und Erfahrungen lassen mich zu meiner Meinung kommen.
    Gruß ETiTho
     
  18. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 12.04.07   #18
    prost....;)
     
  19. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 13.04.07   #19
    dann aber bitte auch das Sexverbot ab 14! :D
    alkoholverbot bis 18 is in meinen augen schwachsinn. ich war n jahr in den usa, wo es ja schon strafbar ist, wenn du nur versuchst alkohol zu kaufen, und du keine 21 bist, und da sind mir die meisten schnapsleichen begegnet. ein verbot bringt da gar nix.
     
  20. Dark Seven

    Dark Seven Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 13.04.07   #20
    Ab 14? Falls Du bis 14 meinst: etwas in der Art gibt es.