Kombination 12" und 15" TOPS ??

von TiGu !!!, 04.09.06.

  1. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 04.09.06   #1
    Hi @ All !

    Würde es eigentlich sinn machen, pro seite eine 12" Fullrange Box und eine 15" Fullrange zu kombinieren ?

    mfg TiGu !
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 04.09.06   #2
    Lässt sich so pauschal nicht sagen, aber ich würde (ohne Angabe weiterer Details) davon abraten.
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 04.09.06   #3
    Nein !
    Was willst du damit bezwecken ?
     
  4. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 04.09.06   #4
    Nunja ich habe ja (bekannlich) die Peavey Pro messenger 15 und jetzt kam mir spontan die idee, die 12er dazu kaufen um somit den Mittenberiech anzuheben !
     
  5. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 04.09.06   #5
    Deswegen mag ich die 15ener nicht.

    Denn die kann man eigentlich nur als Fullrange Box benutzen.
     
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 04.09.06   #6
    15 kg Müll plus 12 kg Müll ergeben... na was wohl: noch mehr Müll!;)
    Besser wird der Klang durch eine zweite Box mit sicherheit nicht, egal ob nun 12"er oder 15"er als Mitteltieftöner.
     
  7. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 05.09.06   #7
    Hm ... das ja mal doof ... dann muss ich eben noch mehr sparen ....

    trotzdem danke, mfg TiGu !!!
     
  8. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 12.09.06   #8
    Würde das jetzt eigentlich nur nicht mit den Peaveys nicht klappen ?

    Ich habe gestern im Keller die Kombination aus Peavey Pro Messenger 15 und Electro Voice SX 200 getestet !

    Klingt Wunderbar, echt!

    Aber die SX 200 klingen auch alleine voll super!

    mfg TiGu !!!
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 12.09.06   #9
    sobald du 2 boxen nebeneinander das selbe abspielen lässt verändert sich der klang. verwendet man gleiche lautsprecher (gleiches modell) ist das nicht weiter tragisch. es entsteht ein kammfiltereffekt, den man nur durch gezieltes delayen und "zahnlücken"-positionierung umgehen kann. allerdings sehr aufwändig, wenn dann macht man sowas nur im bass bei großveranstaltungen.

    hast du jetzt 2 boxen mit verschiedenen frequenzgängen (oder gar pappengrößen) gibt das ein riesen frequenzgewurschtel. mit der gewünschten linearität hat das nix mehr zu tun. resultat: kein gleichmäßiger, komischer klang den man nciht wirklich sauber einstellen kann da er alle 5cm anders klingt. genau das will man ja nicht. ;)

    anders wenn man das jetzt aktiv trennt und mit verschiedenen frequenzen macht. aber selbst da wird es irgendwann kompliziert.
     
  10. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 12.09.06   #10
    Ja aber wieso Klingt es dann doch ganz gut ?
     
  11. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 12.09.06   #11
    Naja, also Kannfiltereffekte halten sich eher in Grenzen, solange man dran denkt, zwei Boxen immer direkt zusammen zu packen (also möglichst nah zueinander stellen und dann im Winkel verändern (drehen)).
    Das Problem ist aber wenn die Boxen verschiedene Trennfrequenzen zwischen Hochtöner und Tieftöner haben. Angenommen eine Box trennt bei 1,5 kHz und die andere bei 2,5 kHz. Dann löschen sich die Boxen zwischen 1,5 kHz und 2,5 kHz genau aus, weil sie genau invers arbeiten.
     
  12. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 12.09.06   #12
    Ahha ....

    Aber diese Boxen klingen selbst in Kombi Trotzdem ganz gut (ganz gut nur wegen den Peaveys)

    Und ich meine beim HiFi kobiniert man auch doch ganz verschiedene boxen (ich habe hier 5 unterschiedliche paare und es klingt spitzen mässig) !

    mfg TiGu !!!
     
  13. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 12.09.06   #13
    ich bin ejtzt mal vom worst case ausgegangen

    müssen ja nciht unbedingt invers arbeiten (außer wir nehmen wieder worstcase ;)), könnne auch genauso in phase laufen...

    das problem dabei ist nur dass du ein absolutes frequenzgewurschtel erhälts, da sich durch die untershcieldichen einzelfrequenzgänge ein neuer, garantiert nicht linearer frequenzgang bildet, der für dich nahezu unberechenbar wird und sich im gemeinsamen abstrahlwinkel (v.a. in der menge der direkt abtsrahlenden teil der beiden) jeden mm extrem verändert.

    ichw eiß nicht wo du das getestet hast, ob zu hause in der garage oder sonst was...lauf ein bisschen in nem mittleren abstand vor den boxen hin und her, links rehcts, vor zurück und du wirst merken dass sich der klang selbst im freifeld jetzt laufend ändert, auch ohne große reflexion.

    wieso das trotzdem toll klingt? vermutlich spielt die sx200 deine peaveys etwas an die wand ;)

    wie sieht denn dein versuchsaufbau genau aus?


    ich empfehle dir solche Frequenzqangschweinereien zu lassen. als klein-dj vll ja, bei mehrzonen, auch ok. aber sobald du die dinger nebeneinander stellst oder als delayline aufstellst (hier kanns auch zu problemen kommen solange das nutzsignal der main-pa noch zu laut ist) wird das zu einer unberechenbaren sache. kommst du jetzt in einen raum mit vielen reflexionen, hast du gnadenlos verloren,w eil du noch nciht mal in entferntester weise weißt was dein system gerade überhaupt liefert/macht.

    ich würd schauen evtl die peaveys gut bei ebay zu positionieren, inet-entsorgung is meistens recht effektiv :great:

    von dem geld daraus, das du auf das andere noch drauflegen kannst, kanst du dir evtl boxen holen die nochmal eine klasse drüber sind. :great:

    EDIT: und verusch nicht car-hifi mit irgendwas zu vergleichen, da geht es meistens nur um bass. HiFi is da shcon näher dran, aber auch nich das selbe als PA: deswegen gibts ja auch paforum, hififorum und carhififorum ;)
     
  14. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 12.09.06   #14
    Hat nichts mit worst case zu tun! Man hat überall Kammeffekte, nur dann nicht, wenn Lautsprecher in Phase sind und weniger als die halbe Wellenlänge zusammen stehen.

    Aber sehr viele 'Kammfiltereffekte' hat man auch bei jeder Reflexion an Wänden etc. Insofern blendet die das Gehör sehr gut aus.

    Übrigens können die nur bei genau gleich lauten Quellen auftreten, was bei PA seltenst der Fall ist.
    Falsch! Wenn sie in dem Fall den ich oben genannt habe, in Phase angeschlossen sind, laufen sie in einem Teilbereich gegenphasig. Wenn man weis wie Frequenzweichen arbeiten, ist das logisch!
    Der Amplitudenfrequenzgang ist egal, der würde sich genau addieren, wäre da nicht die Phase. Denn dann wenn die Phase unterschiedlich ist, dann kommt es zu auslöschungen. Daher kombiniert man nur gleiche Lautsprecher: Weil sie den gleichen Phasenfrequenzgang haben. Der Amplitudenfrequenzgang ist egal!
    Da hat der Raum, wenn es nicht gerade wirklich 'Freifeld' ist, also auf der grünen Wiese, das größere Wörtchen mitzureden.
    Wobei ich mich immer noch frage, ob er nicht die Sx-300 meint. Die Sx-200 ist nicht mehr im Programm.
    Nebeneinander ist das vielleicht nicht so gut, aber wieso nicht als Delay-Line? Da kann der Unterschied nicht viel ausmachen. Also das kauf ich dir nicht ab, da hast du dich etwas zu sehr auf den allg. Tonus eingeschossn.
    Und warum nicht als Monitoring, wenn die Sx-200 die Front machen, oder für einen zweiten Raum als Party-DJ...
     
  15. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 12.09.06   #15
    meine persönliche erfahrung. das muss nciht imemr alles mit der theorie übereinstimmen, ich verusch oben nur zu erklären was mir in der praxis aufgefallen ist.

    zum thema kammfilter: war nur ein beispiel. wollte damit nur ausdrücken dass man auch probleme (das durchaus existent ist, alleine durch die stereoabbildung, v.a. im bass) hat wenn man gleiche lautsprecher verwendet,w enn auch nciht derartige.

    zum tehma peavey pro weiter oder nein: seine entscheidung. meine meinung:
    als erweiterung für nen 2ten raum oder ähnliches ok. soweit ich weiß ist sein budget aber sehr beschräkt. die paar euros könnten ihm evtl helfen. lieber was gutes als 1 schlechtes und 1 mittelmäßiges ;) in dieser klasse können 100-200€ manchmal ne menge bewirken.


    die amplitudenaddierung spielst du hier so einfach runter. du erhälst hier aber nacher einen ganz eigenen klang, einen eigenen frequenzgang.
    dazu auch noch einen nahezu unberechenabren der von der aufstellung sehr stark abhängt. d.h. dein klang geht in die knie.

    du hast 4 gleiche boxen in deinem tanzverein verbaut. da ist das kein problem, die addierung verstärkt den frequenzgang, der, da qualitativ hochwertig, schon recht linear ist.

    hier haben wir ne günstige 15" box, mit schönem hörbarem mittenloch (jeder der die messenger schon mal gehört hat wird bestätigen können dass diese sloch bei dieser box existiert). diesen frequenzgang bügelst du quasi über deinen glatten frequenzgang der besseren box. du erhälst wieder deinen welligen frequenzgang. dann kannst du das auch gleich lassen.


    achja, wenn wir hier anfangen vonw egen "da hat der raum also größeren eifnluss" können wir bald eh alle mit ebay-vertickungen auftreten, zur not mit nem 31-band eq zurechtbiegung und sagen "es liegt am raum".

    irgendwo ist das ziel eines technikers immer das bestmögliche rauszuholen.
    dazu gehört ein gewisses level an qualität im material, verstand, erfahrung. manchmal hilft dann noch die liebe theorie.
    jeder hört anders, machts anders, die optimale lösung muss jeder für sich ausmachen.

    zum thema auslöschung durch trennfrequenzen: das glaub ich dir dann einfach mal so.
     
Die Seite wird geladen...

mapping