Kombination Single Rectifier / G-Major

von matzefischmann, 31.08.06.

  1. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 31.08.06   #1
    Hallo,

    wer spielt die oben genannte Kombination?
    Mich würde interessieren, ob es Probleme bei der Anpassung der beiden Geräte aneinander gibt, wie sich das FX-Gerät auf den Sound des Amps auswirkt.
    Hintergrund: der Regelweg des Loops geht bis 90%, bei mir geht der Regelweg bis 100% (zumindest steht's drauf) und ich bin nicht so ganz glücklich mit dem Ergebnis.

    Es wäre also toll, wenn mir User dieser Kombination ihre Erfahrungen schreiben könnten!

    Matze
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 31.08.06   #2
    Hi, sollte gut gehen, es gibt ja genug leute die das G-major mit einem Recto spielen.
    Bei mir ist der Loop zwar auf Seriell aber im Parallel Mode geht es auch.
    Ausserdem hat das G-major ja die Kill Dry Funktion die ist extra dafür da um es in nem parallelen FX-Weg zu benutzen.

    cu :)
     
  3. matzefischmann

    matzefischmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 31.08.06   #3
    Die Kill Dry Funktion finde ich z.B. nicht so ganz gelungen. Da dreh ich lieber Mix auf 100% und lass das GM so, wie es "ursprünglich" ist.
    Die Frage kommt, weil die Loops der Dual/Triple und des Single sich ja unterscheiden. Beim Rectoverb hatte ich mal testweise einen JMP1 im Loop und das Ergebnis hat mich absolut nicht vom Hocker gehaut.

    Matze
     
Die Seite wird geladen...

mapping