komischer limiter

von Static, 04.03.06.

  1. Static

    Static Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.06   #1
    Ich habe mir vor kurzem das Zoom 505 II Effektgerät gekauft. Jetzt habe ich damit mal bisschen rumprobiert und etwas festgestellt, was ich nicht verstehe:
    Wenn man den Limiter anmacht, dann ist der Sound insgesamt wesentlich lauter, als ohne Limiter! Ist das normal? Müsste er nicht eigentlich leiser werden? Hat jemand Erfahrung mit diesem Effektgerät? Ist da vielleicht der Limiter irgendwie nicht richtig programmiert? Oder liegt´s an mir?
     
  2. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 04.03.06   #2
    es kann sein dass er nachdem er die peaks abgesenkt hat den gain um soviel wieder anhebt, so dass du ein peakfreies signal erhältst, dass dir insgesamt lauter erscheint.
     
  3. Static

    Static Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.06   #3
    :confused: Kannst du das nochmal für einen Effekt- und Technik-Laien etwas verständlicher formulieren? :)
    Also, die ganz lauten Stellen werden abgesenkt, und der Rest wird lauter gemacht, oder wie ist das gemeint? Macht das nicht eigentlich der Kompressor, die leisen Stellen laut und die lauten leise? Den gibt´s ja auch noch bei dem Effektgerät, aber den hatte ich aus, hatte nur den Limiter an...
    Was auch komisch ist: Je höher ich den Limiter einstelle (also stärkere Absenkung der Peaks), desto lauter wird das Rauschen, was aus dem Verstärker kommt...
     
  4. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 04.03.06   #4
    limiter und kompressor sind ja ungefähr das gleiche. der limiter bringt nur alle signale oberhalb eines bestimmten db wertes auf diesen db wert. der kompressor macht sie verhältnis mäßig leiser. also einer der den wert um 6 db überschreitet wird auf 1db drüber gebracht, einer der ihn um 3 db überschreitet auf 0,5db zb.

    die leisen werden nie lauter gemacht. es ist nur, meist beim kompressor, so, dass die lautstärke nach der komprimierung wieder angehoben werden. dadurch sind die peaks, also die lautstärke spitzen, immer noch etwas unter der lautstärke als zuvor, die leisen, die nicht komprimiert wurden, aber lauter als zuvor -> es ist als wären die lauten leiser und die leisen lauter, lautstärke unterschiede werden angeglichen, insgesamt kommt dir das signal lauter vor.

    kann also sein dass dein limiter auch die lautstärke danach anhebt. schau halt mal in der bedienungsanleitung nach ob mans verstellen kann.
     
  5. Static

    Static Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.06   #5
    Hm, da steht aber in der Bedienungsanleitung, was den Kompressor angeht, etwas anderes, nämlich, dass dieser die leisen Töne lauter macht und die lauten leiser.
    Zum Limiter steht, er würde nur die Peaks leiser machen, sonst steht dazu nix. Aber das stimmt ja eben nicht, weil es mit zugeschaltetem Limiter eben danach viel lauter ist, als vorher.
     
  6. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 05.03.06   #6
    hast du dir mein beitrag durchgelesen wie des mit dem lauter und leiser machen funktioniert :D

    wieso machst du nicht einfach den patch indem du den limiter verwendest leiser?
    und wozu brauchst du den limiter? den braucht man normal nur um peaks zu vermeiden, die absolut störend wären, zb bei cd aufnahmen peaks über 0db ->hässliches digitales zerren.
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.03.06   #7
    Das steht da nur, weil man ihn bevorzugt für sowas einsetzt. Grade Gitarristen. Die wollen normalerweise keine Dynamik einschränken, sondern mehr Sustain. Und das geht über den Umweg von Kompression und anschliessender Level-Anhebung sehr gut. Das Gedankenspiel ist: ich mach leise Stellen lauter, und damit die lauten dann nicht zu krass werden, senke ich die wieder ab. Und damit wirkt es insgesamt lauter, mit weniger Dynamik.

    So war das aber eigentlich nicht gedacht. An sich sieht der Gedanke hinterm Kompressor so aus: ich hab ein Signal mit zuviel Dynamik. Das will ich einschränken. Also komprimiere ich, damit die Peaks nicht so hervorstechen. Durch Anhebung des Gesamtlevels gleiche ich das dann lautstärkemässig aus, gleichzeitig geht dadurch die Dynamik noch mehr zurück. Voila.

    Die Gitarristen denken also genau verkehrtrum wie der PA-Mensch, der z.B. den Gesang in seiner Dynamik einschränken will (und an Sustain nicht wirklich denkt).



    Die Kompression selber macht aber laute Töne überhalb einer Schwelle nur leiser, und leise Töne (unterhalb einer bestimmten Schwelle) lässt der Kompressor in Ruhe.

    Der limiter macht ab der Schwelle nicht leiser, sondern kappt komplett. Das macht man eigentlich bevorzugt an der PA, um die Speaker zu schonen. Der Limiter ist also ein Kompressor mit Kompressions-Ratio unendlich. (ähnlich wie ein Noisegate ein Expander mit Ratio unendlich ist, es macht halt komplett dicht und nicht nur leiser)

    Da wird halt trotzdem irgendwo eine Anhebung sein. Gibts nicht irgendeinen Level-Regler, zum Angleich des Effektsignals mit Bypass-Signal?


    PS: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=57752
     
Die Seite wird geladen...

mapping