Komischer Sound bei Powerchords an den oberen Bünden

von Ralfi1975, 08.05.08.

  1. Ralfi1975

    Ralfi1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 08.05.08   #1
    Hallo

    Da sich viele Akkorde an den höheren Bünden (ab ca. 9.er Bund) teilweise etwas komisch anhören, habe ich mir gedacht, mal die Oktavreinheit meiner klampe einzustellen.

    Ich würde so vorgehen:

    Gitarre stimmen

    am 12. Bund überprüfen, ob noch alles stimmt.


    Wenn nicht, dann muss ich hinten die "entfernung zum Hals" verändern


    Ist das so OK, oder muss ich das anders machen ?

    Ich habe eine Squier-Fender, die ist schon etwas älter (15-20 Jahre)

    Aber noch gut in schuss....
     
  2. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 08.05.08   #2
  3. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 08.05.08   #3
    Stimmt exakt so wie du das machen wolltest ;)

    Ist der Ton im 12ten Bund zu hoch im Vergleich zur Leersaite, musst du den Saitenreiter nach hinten verschieben. (Vom Hals weg) Neustimmen und wieder überprüfen ;)

    Wenn der Ton zu tief ist, genau umgekehrt ;)
     
  4. Thor1980

    Thor1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    706
    Erstellt: 09.05.08   #4
    Vereinfacht gesagt: Das Stimmgerät zeigt dir schon anhand des Ausschlages in welche Richtung du musst. Ist der Ton im 12. Bund zu tief zum Hals hin, ist der Ton zu hoch am 12. Bund vom Hals weg.

    MfG Thor
     
  5. Ralfi1975

    Ralfi1975 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 09.05.08   #5
    Mir hat halt mal einer erzählt, das es so gehen soll:

    Saite mit Finger am 11. und 12. Bund drücken.

    Dann "halsseite" zum schwingen bringen und Korpusseite zum schwingen bringen.


    Dann diese beiden Töne vergleichen.

    Aber ich denke, da da das Gehör eher der unsicherheitsfakror ist.


    Ich werde das dann mal mit der 12. Bund methode machen.


    Gruß und Danke !
     
  6. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 09.05.08   #6
    Mhh .. also entweder hast du das damals falsch verstanden, oder ich mach was total verkehrt, weil bei mir kommt da nur kauderwelsch raus :D:D ... meine Gitte sollte allergings Oktavrein sein^^

    Kann mir nich vorstellen wie das funzen soll :confused:
     
  7. Knispler

    Knispler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.374
    Erstellt: 09.05.08   #7
    Dass vor allem auf den tiefen Saiten die Chords ab dem 14ten Bund nicht so sauber klingen ist normal, hat damit zu tun, dass die Saite eine zu hohe Steifigkeit besitzt.
    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping