Komplette Bibel auf Schwäbisch erschienen

von Mr. Mojo Paule, 27.05.08.

  1. Mr. Mojo Paule

    Mr. Mojo Paule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Bremen, Germany
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    32.404
    Erstellt: 27.05.08   #1

    Es gibt sie in Bayrisch, in Plattdeutsch und nun auch in schwäbisch. Über zwei Kilo wiegt die von Pfarrer Rudolf Paul übersetzte Bibel für Schwoba. Zum 120jährigen Jubiläum des Albvereins wurde das Werk nun veröffentlicht. Der 74jährige präsentierte am 25.5.2008das größte zusammenhänge Werk in schwäbischer Mundart in einem Gottesdienst in der Tübinger Stiftskirche. 25 Jahre hat Pfarrer Rudolf Paul an der schwäbischen Bibel gearbeitet. Jede freie Minute hat er in die Übersetzung investiert. Vieles klingt in der neuen Fassung anders als gewohnt. Der Text verliert aber nie die Nähe zu den Menschen aus der Region, eben weil Pfarrer Paul es in die schwäbische Alltagssprache übertragen hat.

    Ich finde die Idee der Bibelübersetzung einfach genial? Und Ihr?​
     
  2. Dab-J

    Dab-J Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Linz/Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 27.05.08   #2
    also da find ich "jesus und seine hawara" (jesus leben von nem wiener kabarettisten erzählt) fast noch n bisschen besser, obwohls für schwaben sicher der hammer ist.. Aber eigentlich wie vorhin genanntes ein weiteres Buch das die Welt nich braucht.
     
  3. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 27.05.08   #3
    Wie sagte mir ein alteingesessener Badener? "Sie sprechen ja eine kultivierte sprache, wir mit unserm gebabbel! "
    Alamannisch ist nicht schwäbisch, und Badener werden die schwäbische bibel bestimmt nicht lesen, ist doch das schlimmste, was man über jemanden sagen kann :"Des isch a schwob!"
     
  4. SigurTool

    SigurTool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 27.05.08   #4
    wer es braucht.
    aber wer braucht's? :)
     
  5. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 27.05.08   #5
    Mich würd ja ma interessieren obs nen evangelischer oder katholische pfarrer war *gg*
     
  6. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 27.05.08   #6
    In Württemberg können viele kein hochdeutsch, es sollte zwar in der schule gelehrt werden, aber auf dem lande würde sich ein lehrer mit eltern und schülern verfeinden. Ich kenne die problematik von einem mädchen, das gern lehrerin geworden wäre, aber nirgends zugelassen wurde. An dem bekannten slogan ist was dran!
     
  7. Mr. Mojo Paule

    Mr. Mojo Paule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Bremen, Germany
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    32.404
    Erstellt: 27.05.08   #7
    Für Rudolf Paul, Jahrgang 1933, ist die schwäbische Bibelübersetzung ein Lebenswerk. Gut ein Vierteljahrhundert arbeitete der evangelische Pfarrer i.R. daran -- "in jeder freien Stunde", betont er. Zwei Dinge kommen dabei für ihn zusammen: Die Liebe zum Wort Gottes und die Liebe zum schwäbischen Dialekt. "Wir dürfen die Mundart nicht allein der Spaßfraktion überlassen. Das Schwäbische verdient es, mit ernsthaften Dingen bedacht zu werden." So wie Luther mit seiner Bibelübersetzung die deutsche Sprache nachhaltig prägte, hofft er mit seiner Arbeit dem Schwäbischen zu nutzen.
     
  8. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 27.05.08   #8
    Danke für die Klärung, nen Katholischer hätte sich sowas sicher auch nicht getraut *g*
     
  9. SigurTool

    SigurTool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 27.05.08   #9
    da hat jemand gaaanz wenig ahnung über die katholiken :)
     
  10. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 27.05.08   #10
    Naja, Bibelübersetzungen haben da ja nun nicht gerade Tradition :]
     
  11. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 27.05.08   #11
    Mag sein, ich meine aber zu wissen das Katholiken prinzipiell konservativer sind als evangelisten und meines achtens diese übersetzung der bibel nichts mehr wirklich mit dem status der bibel als heiligtum zu tun hat, sondern nur für promotionzwecke dient
     
  12. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 28.05.08   #12
    Wer braucht Schwaben - die kein Hochdeutsch können? ;)



    Topo :cool:
     
  13. Mr. Mojo Paule

    Mr. Mojo Paule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Bremen, Germany
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    32.404
    Erstellt: 28.05.08   #13
    Von wegen Schwaben und kein Hochdeutsch. Wenn Schwaben Hochdeutsch reden wollen,
    gehen sie in die 5. Etage.:rolleyes:
     
  14. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 28.05.08   #14
    :confused::confused::confused:
     
  15. Mr. Mojo Paule

    Mr. Mojo Paule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Bremen, Germany
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    32.404
    Erstellt: 28.05.08   #15
    Das sehe ich nicht so. Immerhin hat der Pastor 25 Jahre an der Übersetzung gearbeitet und seit Jahren hält er in seiner Mundart Gottesdienste. Mundart ist ein Kulturgut!
     
  16. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 28.05.08   #16
    Vergleich das mal mit anderen Weltreligionen und versuch mal nem Moslem beizubringen den Koran mit Mundart zu lesen *gg*
     
  17. Mr. Mojo Paule

    Mr. Mojo Paule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Bremen, Germany
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    32.404
    Erstellt: 28.05.08   #17
    Wenn er den Koran in seiner Muttersprache ließt, kann er mit Schwäbisch nichts anfangen. Es gibt im „Schwobeländle“ Menschen türkischer Abstammung in der 4. Generation, die könnten mit dem Text und der Sprache was anfangen. Die schwäbische Bibelübersetzung klingt nur für dem Menschen witzig, der die Sprache nicht kennt. Für den Schwaben ist es eine ernste Sprache, wie zB. das türkische für den Türken usw..
     
  18. SigurTool

    SigurTool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    10.05.11
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.018
    Erstellt: 28.05.08   #18
    so kann man das nichts sagen. sicher gibts hier und da noch erzkatholische priester (vom sehr alten eisen), aber selbst die hätten, denke ich, nichts gegen die Bibel auf schwäbisch.