komplettes equipment zum aufnehmen von instrumenten/vocals

von urmel, 24.04.05.

  1. urmel

    urmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #1
    hi all!

    da meine band auch mit dem gedanken spielt, endlich mal lieder einigermaßen professionel aufnehmen zu können, habe ich mal versucht mich schlauzumachen was man so an equipment braucht. wir wollen möglichst nicht mehr als 500 euro ausgeben.

    zur besetzung:

    1 drummer
    1 bassist
    2 gitarristen

    zum drummer: bd, floor tom, 1.tom, 2.tom, hihat, snare, ride bzw. crash-becken + ein gesangsmikro
    zum bassisten: nur der bass + gesangsmikro
    zu den gitarristen: jeweils gitarre [​IMG] und nen gesangsmikro

    folgende fragen stellen sich mir jetzt:

    1. wie verbinde ich das mischpult mit den bass- bzw. guitar-amps? geh ich da über das line-out der amps?

    2. muss ich beim schlagzeug jedes teil einzeln abnehmen, oder reicht es z.b. das 1. und 2. tom mit einem mikro abzunehmen? wie siehts qualitäts-mäßig mit einem overhead- +bd-mikro aus?

    3. was fuer eine soundkarte soll ich nehmen? 8-kanal oder 2-kanal (was sind die vorteile beim nachbearbeiten? einzeln einspielen kommt bei uns wohl noch nicht in frage, so super ist unser timing dann auch nicht :))

    4. wie verbinde ich z.b dieses mischpult hier http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll...7508370622&rd=1
    mit der soundkarte, sprich welche ausgänge des mischpults muss ich verwenden und reicht das überhaupt für die oben aufgeführte zahl an benötigten mikros aus?

    ich wäre sehr dankbar fuer ein paar tips [​IMG]

    mfg
    tobi
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.04.05   #2
    AW: wegen "Aufnahme mit Band - was benötigt wird: Kurzeinführung"
    Hallo und willkommen an Board



    Das geht über die line-outs,aber was Dir dann fehlt ist der Klang der Box.
    Gitarrenamps nimmt man meistens,fast immer mit einem Mikro an der Box ab.
    Mikro dafür ist das DAP PL07(Kopie des SM57)dann natürlich mit einem XLR-Kabel in den Mikro-Eingang des Mischpult.
    Bass kann man auch mit Mikro abnehmen,hier bietet sich aber eine DI-Box an .
    Zitat:
    Minimal-Variante,wäre ein Overhead-Mikro und eins für die BD,klingt aber noch nicht besonders.
    Besser wäre natürlich ein Set mit 5-8 Mikros.
    Musik-Service hat da ein von Superlux ,ist auf jeden Fall nicht das schlechteste.
    Zitat:
    Bei einer 8-Kanal Lösung kann man zusammen alles einspielen und hinterher noch in gewissen Grenzen korrigieren.
    Bei einer Zweikanal-Lösung könnt ihr auch alle mit einmal alles einspielen,aber es lässt sich kaum bis garnichts mehr korrigieren.
    Dritte Möglichkeit bei einer Zweikanal-Lösung ihr spielt alle nacheinander ein.
    Vorteil ist ihr könnt jede Spur einzeln korrigieren,setzt aber vorraus das ihr alle Timingfest seid.
    Zitat:
    Die Mikros kommen in die Mikro-Anschlüsse ist ja klar.
    Bei der 8-Kanal Lösung geht ihr von den Inserts in die Soundkarte.
    Bei der Zweikanal-Lösung von Rec-Out in die Soundkarte.
     
  3. urmel

    urmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #3
    was genau ist eine di-box? ich bin aus den beschreibungen, die ich so in den shops gefunden hab, nicht besonders schlau geworden. wo schließ ich die an? (zwischen amp und mischpult nehm ich mal an, aber an welchen ausgang des amps?)

    mfg
    tobi
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.04.05   #4
    Es gibt mehrere Varianten um die Di-Box
    einzuschleifen.
    Bass/evt. Bodentreter/DI-Box dann in den Amp und mit dem zweiten Ausgang ins Pult.
    Oder am Ausgang des Amps zwischen Box und Amp,diese Variante finde ich aber nicht so gut.
    Wenn der Bass-Amp ein Efecktsend/return hat kann man die Box auch da einschleifen.


    DI-Box das Mysterium
     
  5. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 24.04.05   #5
    Hi,

    für die Gitarren würde ich auch Mikrofone vor die Amps empfehlen. Die selben Mics kannst du in der Regel auch für die Snaredrum und Toms nutzen, wenn ihr alle einzeln aufnehmt. Der Bass kann auch ohne Amp direkt in den Mixer oder um die Soundmöglichkeiten des Amps auszunutzen aus dem Lineout ins Mischpult. Wärmer wird er Sound in der Regel auch wieder per Mic abgenommen, dazu kann evtl. auch das Bassdrummic verwendet werden.

    Wenn ihr euch dafür entscheidet zusammen einzuspielen, benötigt ihr natürlich mehr Mics. Das geht dann bei brauchbarer Qualität auch etwas ins Geld. dazu eine 8Kanal HD-Karte...

    Das Schlagzeug würde ich mindestens mit Overhead, BD und Snare abnehmen. Wenn ihr es euch leisten könnt ist so ein Set wie es es der alte Mann vorschlägt nicht zu verachten.

    lg silent
     
  6. urmel

    urmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #6
    wir haben uns überlegt, das schlagzeug evtl. mit diesem set hier abzunehmen:

    https://www.thomann.de/t-bone_dc_1000_prodinfo.html

    da stellt sich mir aber die frage, wie man mit 5 mikros 8 teile abnehmen will...
    eins für basedrum, drei für die toms, eins für snare. was macht man jetzt mit ride/crash/hihat? kann man da overhead-mikrofone einsetzen? wenn ja, welche würdet ihr empfehlen und wie viele braucht man?

    müssen wir, wenn wir zusammen einspielen wollen, zwingend die 8-kanal soundkartekarte benutzen, geht nicht auch die mit 2 kanälen, wenn man mit dem schlagzeug auch ans mischpult geht?

    mfg
    tobi
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.04.05   #7
    Genau dafür sind die gedacht.
    Ihr müsst garnichts zwingend machen.
    Natürlich geht auch die 2-Kanal Variante,nur bei dieser Variante ist beim Schlagzeug nachmixen sogut wie ganichts mehr im nachhinein zu korrigieren.
    Bei den anderen natürlich auch nicht.
    Die Zweikanal-Variante macht natürlich am Anfang etwas mehr Arbeit.
    Ihr macht massenhaft Probeaufnahmen bis euch die Einstellungen zu sagen und spielt dann mit den Einstellungen durch.
    Korrigieren ist da natürlich nicht mehr viel,max. den gesamt Eindruck kann man vielleicht noch etwas verbessern.
     
  8. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 24.04.05   #8
    Eine Antwort auf die Frage nach der 8Kanal-Karte vs 2Kanal-Karte findest du in diesem Thread.

    [Edit] da war schon jemand schneller.^^

    Das Set das du da ausgewählt hast ist zwar sehr günstig aber z.B. das BD-Mic kann ich dir nicht für die Bassdrum oder den Bassamp empfehlen, ich habe es schon getestet. Unser Basser benutzt das für seinen Amp, das ist auch sehr preiswert aber um einiges besser.

    Passende Overheads währen zu deinem Set diese.

    Ich würde auch überlegen, ob bei eurem Budget jedes Tom einzeln abgenommen werden sollte oder ob es nicht erst mal reicht das gesammte Set per Overhead abzunehmen und die Bassdrum und Snare einzeln aufzunehmen. Wie Rockopa schon sagt, ist es vor allem bei der 2Kanal-Aufnahme wichtig dass der Sound bereits perfekt an der Soundkarte anliegt, den verbessern kannst du dann nichts mehr nur noch ausbessern.

    lg
     
  9. urmel

    urmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #9
    [edit]
    ah, damit haette sich ein teil meiner fragen aus diesem thread erübrigt..
    [/edit]
    was kann man denn da so alles nachbearbeiten, ich bin völlig neu auf dem gebiet...

    wir bräuchten also 13 mikrofone

    6 fürs schlagzeug (bd, snare, overhead für die 3 toms, overhead für ride, overhead für crash und overhead für hihat. oder nimmt man für ride/crash/hihat auch nur ein einziges?)
    3 für gitarre/bass
    4 für vocals

    reicht dieses mischpult dafür aus?
    https://www.thomann.de/behringer_ub2222fxpro_eurorack_prodinfo.html
    und was würde man an welchen eingang anschließen?

    für kanal 9/10 11/12 13/14 15/16 sind ja jeweils zwei 6,3mm buchsen vorhanden, eine mit der beschreibung left, eine mit right. sehe ich es richtig, dass man zum Bleistift das mikrofon vor dem bass-amp an den right-eingang (das wäre dann kanal 9) und das mikrofon vor dem guiatr-amp an den left-eingang(das wäre dann kanal 10) anschließen könnte? (wäre dann aber nur mono, oder? <= hat das nachteile die deutlich hörbar sind?)
     
  10. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 24.04.05   #10
    Wenn du alle Instrumente gleichzeitig einspielst und auf eine 2Kanalkarte in Stereo routest hast du den Bass links und die Gitarre rechts. =>die ungerden Zahlen sind links.
     
  11. urmel

    urmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #11
    ah okay, das ist nich unbedingt das, was wir wollen :) also muss ein mischpult mit mehr kanälen her, oder? wie viele eingänge sollte das teil denn haben, damit jedes mikrofon einen komplett eigenen kanal besitzt? dazu wär auch noch interessant zu wissen, ob ich ride/crash/hihat mit je einem overhead-mikrofon abnehmen muss...

    mfg
    tobi
     
  12. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 24.04.05   #12
    Lies dich mal in den Thread den ich oben verlinkt habe ein da steht schon einiges zur Schlagzeugabnahme drin.

    Theoretisch würde schon ein Oberhead reichen, das ist dann allerdings Mono, zwei im Stereobild aufgestellt wirken natürlicher. Damit könntest du bei guten Mikrofonen auch das gesammte Set abnehmen. Je mehr einzelinstrumente du abnimmst um so besser kannst du den Sound einstellen, dabei kannst du aber auch probleme durch Auslöschung und Übersprechen bekommen.

    Ausprobieren mit der Mikrofonposition müsst ihr sowieso.
     
  13. urmel

    urmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #13
    so, hab mir den thread jetzt mal durchgelesen, ein paar fragen hab ich aber trotzdem noch.

    ist das mit der abnahme am schlagzeug so in etwa richtig oder sind die overhead mikrofone falsch ausgerichtet? (nur ungefähr)

    [​IMG]

    Jetzt ist die Frage, wie wir das mit der Soundkarte und dem Mischpult machen. Wenn wir eine Soundkarte mit 8 Kanälen kaufen, gehen wir dann mit den mikrofonen vom schlagzeug aus direkt an die Soundkarte oder gehen wir übers mischpult und dann mit den 5 kanälen an die soundkarte?

    wenn wir direkt an die soundkarte gehen, was machen wir dann mit guitar/bass/vocals? über das mischpult und dann über die restlichen kanäle in die soundkarte? was ist hier die optimale konfiguration?

    mfg
    tobi
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.04.05   #14
    Eine BD kannst Du nicht mit einem Overhead-Mikro abnehmen(können schon)aber es klingt nach nichts.
    Mein Tip wäre 2 Overhead-Mikros auf Ständer über dem Schlagzeug(experimentieren mit der Aufstellung) eins für BD(in der Art ) eins für Snare.
    Da die Soundkarten nicht über genug Mikro-Preamps verfügen also über Mischpult in die Soundkarte.
    Die optimale Konfiguration übersteigt euer Budget bei weitem.
    Eine Möglichkeit wäre eine 8Kanal-Karte mit zusätzlichem Adat-Eingang.
    Sind 16 Spuren.
    Das heist Du schliesst das Schlagzeug mit 4-8 Mikros an den Mikro eingang des Interfaces von da zum Rechner in den Adat-Eingang der Soundkarte.
    Die anderen 8 Eingänge kommen dann vom Mixer zur Soundkarte.
    Da ihr euch aber mit Recording sogut wie noch garnicht auskennt,steht das Ergebniss noch in den Sternen.
    Was wollt ihr machen wenn Anschluss oder sonstige Probleme anstehen.Geschweige der Umgang mit Recording-Software.
    Man kann hier im Forum schon eine Menge erklären aber auch nicht alles.
    Mein Vorschlag wäre erstmal Mikros aufstellen und die ganze Sache erstmal analog(Kassetten-Deck oder Videorecorder)aufzunehmen um überhaupt erstmal ein Gefühl für Aufnahme zu kriegen.
    Gleichzeitig mit Recording-Software vertraut machen.
    Versuche mit einer Zweikanal-Karte.
    Wenn das alles einigermassen vernünftig funktioniert,erst dann würde ich mich an eine 8 bis 16 Kanal-Aufnahme machen.
    Einfachere aber kostenintensivere Methode ist Hardware-Recording.
     
  15. urmel

    urmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #15
    wir machen es jetzt wie folgt:

    schlagzeug nehmen wir hiermit ab:
    https://www.thomann.de/the_tbone_dc1500_drummikrofonset_prodinfo.html

    das ganze läuft dann über 24-kanal mischpult, das in unserem proberaum steht und geht dann in den rechner. da wird folgende karte eingebaut:
    https://www.thomann.de/midiman_delta_1010lt_prodinfo.html

    wir spielen dann erst das schlagzeug ein und dann die anderen instrumente + vocals. mikrofone, die wir auf die amps richten können haben wir dort auch genug.

    vielen dank für eure kompetente hilfe.

    mfg
    tobi
     
  16. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.04.05   #16
    Das thomann-Set soll aber nicht so der Bringer sein.
    Vielleicht solltet ihr euch das nochmal durch den Kopf gehen lassen und ein Blick auf dieses Set
    richten.
     
  17. urmel

    urmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    48
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #17
    naja, silent hatte mir ja oben für das BD auch das mikro aus diesem set empfohlen, so schlimm kann es ja nicht sein und für unsere ansprüche wird es wohl reichen...außerdem sind bei dem set gleich entsprechende rim-klemmen dabei, die wir bei dem anderen nochma dazu kaufen muessten. die teile sind aber auch nicht gerade billig...

    mfg
    tobi
     
  18. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.04.05   #18
    Schau nochmal genau hin,die sind alle vorbereitet um sie an ein Stativ zu schrauben.
    Die 60€ wäre mir die Sache aber wert(qualitativ)ausserdem hat das Set 8 Mikros das von t. aber nur 7.
     
  19. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 25.04.05   #19
    Hi urmel,

    da muss ich Rockopa recht geben, das Superdeluxset ist mit Sicherheit noch eine Ecke besser. Die 60€ mehr sollte ihr euch nochmal durch die Köpfe gehen lassen. Vor allem, da ihr euch jetzt für eine Mehrkanalkarte entschieden habt, da könnt ihr dann das Schlagzeug auch besser Mixen.

    Wie schon gesagt, je besser das Signal von den Mikros kommt um so besser ist letztendlich die Aufnahme! Denn auch ein Mischpult kann ein qualitativ weniger gutes Signal nicht mehr verbessern sonder lediglich ... wie schon zur Soundkarte erwähnt. ;)

    Wenn es im Budget noch drin ist, solltet ihr diese Mehrausgabe in Erwägung ziehen.

    Gruß silent
     
  20. Limro

    Limro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.08
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.08   #20
    hallo,

    ich habe hier noch eine frage offen, und zwar was der große unterschied ist, zwischen verstärker und mischer direkt aufzunehmen oder den sound mit externen micros aufzunehmen.

    vielleicht kann mir jemand helfen

    lg limro
     
Die Seite wird geladen...

mapping