Kompressor im Live Betrieb

von Moerer, 24.02.04.

  1. Moerer

    Moerer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    12.08.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.04   #1
    Hallo,
    kann man einen Kompressor auf ein gebustes Signal (zb drums) mit einem Yamaha mg 16/4/2 FX legen.

    Hintergrund:
    Habe 4 kanäle Kompressor zur Verfügung
    Wollte 3 davon auf 3 Gesangskanäle inserten (ist klar) und nun die Überlegung nutzt das was wenn ich die Drums auf eine Subgruppe gemacht habe und dann einen Kopressor drüber laufen zu lassen .

    1. Macht das Sinn?
    2. Geht das überhaupt mit dem og Mischpult? :?:

    mfg Moerer
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.02.04   #2
    Lass mich raten.Ein MDX4400


    Was versprichst du dir davon.
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 25.02.04   #3
    Die Drums auf eine Subgruppe zu legen macht durchaus Sinn. Wenn du in den Subgruppen auch Inserts hast kannst du dort durchaus noch was einschleifen, ob dort aber ein Kompressor gefragt ist wage ich zu bezweifeln. Bei einigen Instrumenten des Drumsets kann ein Comp. schon hilfreich sein, allerdings das ganze Set mit einer Einstellung zu betreiben dürfte wenig bis gar nichts bringen.
    Falls du in den Subgruppen keinen Insert hast, aber einen Sub-Out, kannst du auch dort abgreifen und über einen Line-In zurückführen.

    Gruß, Jürgen
     
  4. Moerer

    Moerer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    12.08.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.04   #4
    Hi Folks, ich möchte meine Frage an euch an dieser Stelle direkt erweitern:
    Bisjetzt bin ich noch auf der Suche nach dem Kompressor. Wie oben beschrieben habe habe ich mich für 4 kanäle entschieden (dh. 2 x 2)
    Der Kompressor soll lediglich im Liveinsatz in einem kleinen Club tätig sein.
    Wahrscheinlich werden mich einige von euch auf Grund meiner nächsten Frage lynchen wollen, aber ich trau mich trotzdem einmal:
    Da (wie immer das Geld nich auf den Bäumen wächst) liebäugle ich mit folgendem Kompressoren:
    BEHRINGER MDX1400 AUTOCOM PRO (69 Eur)
    oder
    BEHRINGER MDX1600 AUTOCOM PRO-XL (105 Eur)
    oder
    DBX 266 XL (165 Eur)

    Ich weiß bei vielen ist Behringer ein rotes tuch, aber ich habe gelesen ,dass die kompressoren ihren dienst ganz ordentlich vollrichten.

    Ich danke schon jetzt für euer verständnis und freue mich auch eure tipps und ratschläge

    mfg Moerer
     
  5. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 25.02.04   #5
    hey, wo ist das Seil :?: ;) ;)

    nee, Quatsch beiseite....wenn man sich einige Jahre mit Beschallungstechnik beschäftigt wirst du sehen das einem die Behringerteile immer wieder über den Weg laufen. Und ich bin der Meinung das es von denen durchaus brauchbare Geräte gibt. Ich hatte lange Zeit drei Behringer Autocom MDX 1000 im Siderack und war eigentlich zufrieden damit. Das ich sie nun durch andere ersetzt habe, lag eigentlich eher daran, das einige Musiker öfter darüber gelästert haben (meist die, die gar nicht wissen wozu so ein Teil da ist) und ich einfach keine Lust mehr hatte immer wieder den gleichen Vortrag zu halten ;)
    Es gibt natürlich bessere Geräte als den Autocom, das will ich gar nicht abstreiten. Kommt halt auch immer drauf an was man mit welchem Preis-Leistungsverhältniss man leben kann.
    Den MDX 1400 und 1600 kenne ich leider nicht, vielleicht was ja jemand anderes darüber zu berichten.

    Gruß, Jürgen
     
  6. Moerer

    Moerer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    12.08.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.04   #6
    Ich sehe gerade bei Ebay wird unwahrscheinlich oft der
    Alesi 3630 Kompressor angeboten.
    Hat jemand damit Erfahrung?
     
  7. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.04   #7
    soll gut klingen, besser als ein dbx 266, aber halt nicht der stabilste. stabiler als behringer sollte aber keine kunst sein. ich wollt mir auch mal einen holn.
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 25.02.04   #8
    diese Vermutungen bringen hier kaum jemanden weiter.

    ähmm, wollste da 'nen Skateboard draus machen ? ;)

    Gruß, Jürgen
     
  9. Rookie63

    Rookie63 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.07   #9
    ..Ja,ja kenn ich auch zur Genüge!



    Das sind dann auch genau dieselben Mitmenschen, welche von Dir erwarten dass Du für 200.- eine Wahnsinns P.A. mit Stuff im Vers.Wert von mindestens 100'000.- auffährst.
     
  10. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 21.05.07   #10
    Lass die Finger vom 266XL, dann lieber noch ein Behringer


    @Whichcraft

    Was hast du gegen einen Compressor auf der Schlagzeug Subgruppe? Ich mach das ganz gerne hin und wieder, wenn der Schlagzeuger sehr ungleichmäßig spielt. Vor allem wenn er sich mit den Becken nicht beherrschen kann.
     
  11. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 21.05.07   #11
    Der Alesis ist m.E. ein durchaus tauglicher Kompressor, der den 266er dbx hinter sich lässt. Mies am Alesis ist das externe Netzteil mit ohne Zugentlastung (wenn schon übel, dann richtig! :D).

    Gebraucht würde ich eine Kaufempfehlung für den 3630 aussprechen, ebenso für ältere Behringer Autocom (bis 1200) und Composer (bis 2200). Bei diesen gilt je älter, desto besser. Gepflegter Zustand natürlich vorausgesetzt.


    der onk
     
  12. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 22.05.07   #12
    nicht vergessen, er sprach von EINEM kanal und EINER Subgruppe, da er 3 kanäle comp für Vocals braucht.
    Würde schonmal bedeuten das ganze drumset mono. kann gehen, würd ich mir jetzt aber nicht wegen nem compressor aufzwingen.....

    ich würde auch keinen über das gesamte set legen. entweder es gibt noch einen kanal, wo er wirklich sinn macht, oder er bleibt eben unbenutzt. ist ja auch nicht schlimm... aber das muss jeder für sich selbst entscheiden...

    wenn dann würde ich aber wenigstens 2 subgruppen udn 2 kompreossro kanäle einplanen, um das panorama des drumsets erhalten zu können...
     
  13. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 22.05.07   #13
    Dann bliebe noch: Drums auf eine Stereogruppe, Vocals auf eine Stereogruppe und je zwei gekoppelte Kompressoren dort einschleifen...
     
  14. Tech-Nigger

    Tech-Nigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    3.02.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 29.05.07   #14
    Also, wenn schon mit Gewalt einen Kompressorkanal verbraten, dann vielleicht doch lieber für den E-Bass nehmen. ....und die Drums gaten.
    Ansonsten - wie bereits gepostet, lieber 2xStereo (Gesang und Drums im Panorama).

    ....wenn's nicht rockt isses für'n Arsch :great:
     
  15. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.092
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.218
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 29.05.07   #15
    Hallo, Moerer,

    ich habe auch noch einen Alesis 3630 im Rack - der hält seit vielen Jahren, tut, was er soll, ist einfach zu bedienen und klingt besser als die aktuellen Behringer-Kompressoren (habe keinen Vergleich zum dbx 266). Am Steckernetzteil bin ich schon manchmal verzweifelt, das ist ein dicker Minuspunkt.
    Wenn Du einen Gebrauchtkauf in Betracht ziehst, fährst Du aber trotzdem mit dem Teil nicht schlecht - oder, wie vom Onk empfohlen, die ALTEN Behringers.

    Viele Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping