Kompressor/Sustainer

von Ray, 28.10.04.

  1. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.10.04   #1
    Was habt ihr denn da so für Erfahrungen, psotiv, negativ etc.?

    Als alter Purist hab ich ausser mit Reverb (ist ja Standard) und bissel Chorus oder Flanger und maln Tick Delay herzlich wenig Erfahrung. Naja, ausser mit so eingebauten Kompressoren in MultiFXen, aber das zähl ich jetzt mal nicht.

    Und nachdem ich nun grade das gute alte Another Brick-Solo von Gilmour ausgepackt habe, merke ich, wie mir in Takt 10 bei dem 4-Bund bzw 5-Bund Bend einfach der Ton abkackt. V.a. wenn man nicht mit Ultrazerre spielt. Und auch sonst fällt mir, durch meinen derzeitigen Bending-Wahn :o und durch Jammerhaken-Melodie-Spiel-Übungen auf, dass ich um ne externe Pumpe wohl nicht rumkommen werde.

    Falls jemand gute Erfahrungen mit nem richtig fetten Schnaufpump-Kompressor hat, melden!
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 28.10.04   #2
    Wenn dich Rauschen nicht stört: Rockman Sustainor von ebay. 80er-Jahre. Musst du nicht viel einstellen, Ton steht auch clean allerbestens. (Verkauft sich: Null Gebote bei 1 Euro bis ca. 70 Euro - ein eigenes Phänomen). Die Nobelklasse ist ansonsten dbx, wird PFloyd analog-rauschend(?) wohl auch schon weiland benutzt haben (auch ebay). dbx alt und neu sind allgemein relativ teuer, weil immer gut und Referenz und "Marke" gewesen.

    Behringer Stereo-Kompressor 19-Zoll geht für 50, 60 Euro bei ebay. Macht seine Arbeit technisch für den Preis sehr gut. Ob das dann in der konkreten Anwendung für die Gitarre zu Hause - speziell in Sachen alte PFloyd - klanglich die Erfüllung ist - no weiss.
     
  3. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.10.04   #3
    <notier>

    Firma dankt.

    Im Moment bin ich echt gearscht. Im Original spielt Gilmour das, wie ich grade lesen, über zwei Amps gleichzeitig. Einmal clean, einmal Bratsound. Dadurch kommt auch dieser Klang zustande, der irgendwie dazwischen liegt.

    Im Moment spiel ich über nen alten Marshall Valvestate mit 3/5el bis 3/4el Gain in der Vorstufe und ne Strat mit stark overwound SC am Hals, das ist unterm Strich tatsächlich son ähnlicher Sound. Aber Sustain ist halt bei diesem Crunch nicht zu erwarten bei den Extrem-Bendings. Noch krasser wirds, wenn ich die Ampzerre voll drin habe, dafür versuche, übers leicht abgedrehte Vol-Potis den Sound etwas zu entzerren. Klanglich richtig gut, aber der Ton kackt natürlich ab.

    Volle Zerre ginge, da steht der Ton ganz gut, aber klingt halt nimmer so passend.
     
  4. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 28.10.04   #4
    Hab hier den Boss CS-3 und für Clean-Sounds bin ich echt ein Fan davon. Nur wenn dahinter die Distortion steht, dann bröselt es, dass es nicht mehr feierlich ist. Also das Rauschen ist echt nen Manko. Hört man natürlich nur wenn man nicht gerade brachial die tiefen Saiten bearbeitet :)
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 28.10.04   #5
    Ja, die Boss-Kompressor-Reihe ist auch brauchbar. Werden schon lange ohne erkennbare Veränderungen gebaut.

    Zum Rockman noch der direkte Link zum Manual - das Schaltkonzept ist halt völlig anders. Interessant ist hier die Möglichkeit, den Höhenanteil des ausklingenden Signals zu regeln. Das Sustain ist wirklich hervorragend - nur eben das Rauschen nimmt mit steigender Kompression sehr zu.


    http://www.rockmancentral.com/RockmanCentral/Manuals/Manual_Sustainor.html
     
  6. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 29.10.04   #6
    Wenn ich mich noch richtig erinnere- kann es sein der Gilmour EMG Pickups spielt? Das könnte ja schon noch ein Tick mehr zu seinem Sound sein :rolleyes:
     
  7. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.10.04   #7
    Afaik nicht auf der Wall-Scheibe. Wenn ich nicht sehr irre, isses auch nicht mal ne Strat, sondern ne früh-50er Paula.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 30.10.04   #8
    Was mir gerade noch aus der Erinnerung einfällt (lange nicht mehr PF gehört): Da sind eigentlich immer ziemlich lange Delays - Minimum 250 ms - auf den Soli. Die lassen gerade die "getragenen" Töne auch schön lang und spacig erscheinen. Das satteste Gitarrendealy kommt meiner Meinung nach immer noch von den alten Roland Bandgeräten (301 bzw. 501). Gebraucht begehrt und deshalb leider teuer. Uli Jon Roth z.B. benutzt so'n Teil heute noch standardmäßig.
     
  9. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 30.10.04   #9
    Ich habe noch einen Ibanez Tube King-Compressor. Das ist ein feines Teil. Geht gut für Stevie-Sachen. Damit kriegst du einen schönen "Knack" im Anschlag. Sehr perkussiv und sahnig. Hat noch einen zuschaltbaren Boost eingebaut, ein feines Teil, wie gesagt... Eine 12AX7 drinne. Pumpt kaum. :rock:

    Gruß,
    /Ed
     
  10. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 31.10.04   #10
  11. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 31.10.04   #11
    also schon richtig: das solo von abitw spielt er mit ner paula ein. als compressor hat der gute herr auch nen cs-3 von boss. fragt sich allerdings, wieviele effekte da noch ne rolle spielen.
    der sound ist schon sehr interessant, vor allem, weil er diesen sustainreichen ton OHNE delay hinbekommt (zumindest auf der studioaufnahme)

    die live sounds variieren da ziemlich.
    zur the wall live tour ist heftig flanger (electric mistress) und bei den späteren konzerten (delicate sound of thunder bzw pulse) wieder ganz anders (delay, chorus(?))

    ich allerdings hab meinen (cs-3 ) compressor wieder verkauft weil er doch recht stark gerauscht hat (v.a. zusammen mit (anderen) verzerrern) und - das argument ist zwar standart, stimmt aber trotzdem - er killt echt die dynamik ziemlich stark. bei harten sounds war mir das ding recht genehm, aber ansonsten .... fand ichs nicht so rennermässig.

    aber um zum thema zurückzukommen: der wichtigste punkt um an den tudiosound ranzukommen ist denke ich erstmal: ausnahmsweise für dave gilmour solos mal KEINE strat oder tele zu verwenden : )

    ...


    joa
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 31.10.04   #12
    Wurde nur als 9 1/2 Zoll hergestellt.
     
  13. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 31.10.04   #13
    Also wenn's ein kompressor sein sol, ein kumpel von mir hat noch einen alten Klotz RCL 50 M rumstehen, hat zwei davon, kann gerne mal fragen ob er den zweiten noch brauch .....
    die teile sind echt prima ..... werden aber leider nicht mehr hergestellt und das schon ne ganze zeitlang .....
    Klotz hat die teile früher für den studiobetrieb produziert und wegen der nachfrage einige als 9 1/2 zoll version für den live betrieb auf den markt gebracht .....
    die heben weder das rauchen noch sonst irgendwelche unerwünschen nebengeräusche an noch erzeugen sie die .....

    also bei interesse einfach melden
     
  14. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 31.10.04   #14
    grins, im Moment spiel ichs auffer paula. :-)

    Geht in der Tat besser, liegt aber auch am Griffbrettradius.

    Hab nämlich grad gemerkt, dass die Saiten beim saitenziehen bei meiner Strat zwar nicht aufliegen, aber doch minimal in der Schwingung beeinträchtigt werden. Aber auf ne höhere Saitenlage hab ich auch keine Lust.

    Ist zum Kotzen, dass Fender keine seriengitarren mit compound-Radius baut. 7,5er unten, für leichteres Barre-Akkord-Greifen, und 12er oben, fürs Saitenziehen.
    Aber wer hat schon geld fürn Customshop....

    Jo, live ist schon sehr anders. Aber da spielt er die entscheidende Passage auch nicht wie im Studio. Ähnlich wie auch die Jungs auf der Roger Waters-Tour.
     
  15. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 31.10.04   #15
    hast Du den Effekt zusammen mit dem Verzerrer vor den Amp geschaltet? Dann wundert mich gar nichts mehr
     
  16. mischi

    mischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    5.01.13
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hettlingen (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.04   #16
    Hallo

    Habe mir mal von Ebay dieses Teil angeschafft:

    http://www.nobels.com/de/index.htm

    Den CO-2, für wenig moos. Folgt im vorgeschlauften Signalweg direkt nach dem Wah-Wah an zweiter Stelle.

    Hatte mit meiner Gibson dasselbe Problem, nach Anschlagen und benden der Saite war nach ca 1/3 der Soll-Klingzeit der Ton wech. Mit CO-2 klappts hervorragend, vor allem wenn noch was dazugezerrt wird (brauche nur den ampinternen Zerrer).
     
  17. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 31.10.04   #17
    Das ist ja auch ein Overdrive-Effekt, der unstreitig vor den Amp gehört. Nur Chorus, Delay etc. gehören eingeschliffen. Sonst klingt es grausam.
     
Die Seite wird geladen...

mapping