Kontakt mit Midileiste ansteuern

von ed77, 14.02.06.

  1. ed77

    ed77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #1
    Habe folgende "Herausforderung" (Probleme gibts ja keine...)

    Möchte (als drummer) von meinem set aus gerne samples abspielen.
    da ich gerne auf irgendwelche trigger-pads und hardwaresampler verzichten will,
    habe ich also
    meinem laptop eine externe, midifähige soundkarte verpasst, kontakt aufgespielt und eine kleine rocktron-fussleiste (midi xchange) angeschlossen.
    samples gemastert, importiert und...

    ich kann dort zwar die samples alle einsehen,editieren,anhören aber zum abspielen über die midileiste reichts irgendwie noch nicht...
    wenn ich "start on key" angewählt habe, kann ich mit dem mapping editor die samples problemlos abspielen.
    bei "start on ctrl" hörts dann auf!:screwy:

    was mache ich falsch???
    geht mein plan (mit dem equipment) überhaupt auf???

    danke für eure hilfe

    Ed
     
  2. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 14.02.06   #2
    Alle Startoptionen in Kontakt sind zusatzlich zu den Tastenevents notwendig, wenn du "always" auswählst, wird die entsprechende Gruppe also immer dann aktiviert, wenn eine beliebige Taste gedrückt wird, bei "start on controller" hört man nur etwas, wenn eine Taste niedergedrückt wird und gleichzeitig der gewählte Controller im vordefinierten Bereich liegt. Was für Ereignisse erzeugt deine Fußleiste denn, kannst du die nicht auch dazu bringen, Note On/Off Events zu senden? (z.B. die Behringer FCB1010 kann sowas, das wäre die einfachste Lösung). CC-Werte in Notenevents umzuwandeln ist aber z.B. in der Skriptsprache von Kontakt 2 möglich, hast du die oder noch Kontakt 1? Andernfalls könntest du z.B. externe Tools wie MidiOX oder PIE verwenden, um die MIDI-Events ineinander überzuführen. Falls du Kontakt als VST und nicht als Standalone einsetzt, kannst du alternativ auch ein entsprechendes, externes "Konverter-VST" dazwischenschalten (da gibt's viele zum Runterladen), oder (falls dein Host sowas hat) mit dem Host-Programm beiliegenden Konvertern arbeiten.

    NothanUmber
     
  3. ed77

    ed77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #3
    danke erstmal für die blitzantwort!

    ich benutze kontakt 1.5.1 als standalone und meine midileiste ist ein puristischer kleiner switch. der ist ausgestattet mit up,down und recall, wobei er keinerlei kontrollbefehle sendet...

    du meintest z.b PIE könnte da helfen, war gerade auf der hp und es sieht vielversprechend aus, um damit meine switch-befehle mit on/off-signalen "aufzurüsten" und weiterzuleiten...
    (habe ich das überhaupt richtig verstanden, dass das damit geht???)
    hast du damit erfahrung?

    gruss
    Ed
     
  4. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 15.02.06   #4
    Denke schon. Solange deine Midi-Leiste wirklich eine Midi-Leiste ist (und nicht bloß eine "Tretmine" für Guitarreneffekte) und somit irgendwelche wie auch immer gearteten Midi Events produziert :)
    ("Up", "Down" und "Recall" kommt mir etwas seltsam vor, müsste man in einem Midi-Monitor (z.B. mit MidiOX) mal nachschauen, welche Signale das Ding wirklich sendet, dann sollte man auch entsprechend darauf reagieren können.)

    NothanUmber
     
Die Seite wird geladen...

mapping