Kontrabassfingersatz

von fendezz, 24.08.05.

  1. fendezz

    fendezz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    1.07.06
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #1
    hi
    ich hätt mal ein paar Fragen zum Thema Kontrabassfingersatz
    1.Was is das?:screwy:
    2.Was bringt das?:confused:
    3.Wie spielt man das?:screwy:
    4.Gelacht wird später!!??:D
     
  2. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #2
    es gibt den gitarren fingersatzdas heißt: jeder bund ein finger (macht man bei bass nur ab dem 10. bund)
    kontra bass fingersatz man nimmt den kleinen und ringfinger zusammen auf einen bund
    was das bringt: du brichst dir nich die finger beim dem versuch jeden finger auf einen bund zu bekommen :D
     
  3. fendezz

    fendezz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    1.07.06
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #3
    naja also vielleicht bin ich ja net von dieser welt oder so aber ich hab irgentwie kein proplem für jeden Bund einen Finger zu nehmen.
    Kann auch sein dass ich davor ca.5 Jahre e-gitarre gespielt hab:screwy:
     
  4. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 24.08.05   #4
    ich weiß net ob du schon mal kontrabass gespielt hast, aber des is scho echt ein unterschid zum e-bass. ich spiel seit 5 Jahren kontrabass und sonst eigentlich e-gitarre.

    was soll das :D ? gebrochen hab ich mir zwar noch nichts aber des is echt unangenehm allein mit dem kleinen finger zugreifen.:eek:
     
  5. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #5
    na gut wen du große hände hast geht das schon aber auf dauer bekommst du doch n krampf
    bei spezial fällen geht das schon das heist dann überstreckter finger (da zieht man den zeige finger n bund weiter hoch) aber normaler weiße spielt man bass mit dem kontra bassfingersatz
    aber jedem sein stil
    wenn du klar kommst isses ok :D
     
  6. fendezz

    fendezz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    1.07.06
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #6
    naja aber warum sollt ich kontrabass spielen is doch nur unhandlich des Ding oda?
     
  7. fendezz

    fendezz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    1.07.06
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #7
    hmmmm*hände anschau* naja naja:D :D
     
  8. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #8
    hat jemand gesagt das du kontrabass spielen sollst?
    ne aber das is eben typisch beim basss
    @ metal freak das :D mach ich generell immer in nem thread *gg* pass auf --> :D
     
  9. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 24.08.05   #9
    Ich spiele Kontrabassfingersatz ohne den kleinen Finger, den setze ich meistens nicht auf sondern halte den über dem Bund in der Luft. Sieht scheiße aus, aber ich kann das Ding (den kleinen Finger) einfach nicht haben...

    Insgesamt sollte jeder so spielen, wie es ihm am besten gefällt. Ist auch eine Gefühlssache, meiner Meinung nach.

    greetz

    M.U.Y.A.
     
  10. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 24.08.05   #10
    Ich denke, dass es keinen Grund gibt, sich bloß auf den Kontrabassfingersatz zu fixieren. Es erfordert zwar etwas mehr Übung um den kleinen Finger zu trainieren, allerdings ist man dadurch dann doch recht flexibel. Ich kann mir bei bestimmten Licks nicht vorstellen, wie man sie mit bloß 3 Fingern spielen sollte ... wobei das wie immer eine subjektive Sache ist. Ich komm halt mit dem "One Finger per Fret" sehr gut zurecht :)
     
  11. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #11
    Wie gesagt jeder soll so spielen wie es ihm gefällt.
    :D
     
  12. Aegrotus

    Aegrotus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    170
    Erstellt: 24.08.05   #12
    Eben nicht. Es ist zwar ziemlich verbreitet, aber ich würde auf keinen Fall sagen, dass es typisch beim Bass ist. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass er unüblicher ist, als der Ketarrenfingersatz.
     
  13. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #13
    na gut wie mans sieht der e-bass is mehr mi dem kontrabass vewandt = kontrabassfingersatz
    er funzt aber eher wie ne e-gitarre = gitarrenfingersatz
    :D
     
  14. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 24.08.05   #14
    Quatsch!

    Es ist problemlos möglich, auf dem E-Bass auch in der ersten Lage mit "ein-Finger-pro-Bund" zu spielen. Das erfordert am Anfang natürlich etwas mehr Übung, aber bisher hat das noch jeder meiner Schüler gelernt. Auch die jungen mit den kleinen Händen. Völlig problemlos. Ich hab übrigens selber nicht gerade die größten Hände.

    Genaugenommen spiele ich ständig einen Mix aus Kontrabass-Fingersatz und ein-Finger-pro-Bund, je nach Anforderung. Und hin und wieder spiele ich auch überstreckt (also vier Finger - fünf Bünde), auch in der ersten Lage.

    Das hat weniger mit großen Händen als vielmehr mit sauberer Greiftechnik und etwas Beweglichkeit zu tun. Beides kann und sollte man trainieren.

    LeGato
     
  15. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #15
    ja is klar das es auch anders geht.
    ich habs zumindestens so gelernt.
    @LeGato aber wenn du lehrer bist dann halt ich ma meinen mund ich glaude du weißt es dann besser :D
     
  16. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 24.08.05   #16
    Auf so was würde ich an deiner Stelle gar nichts geben, es gibt genügend Klugscheisser, die auch Unterricht geben... :D

    Aber ich lese hier halt öfter "ich krieg meine Finger gar nicht so weit auseinander" oder "mein kleiner Finger ist halt so schwach". Das sind nun mal keine von Gott/der Natur/wemauchimmer gegebene unveränderliche Fakten, sondern das lässt sich problemlos trainieren.

    Es ist ganz interessant, dass in den Bereichen "Instrumente", "Verstärker" und "Effekte" i.A. sehr viel mehr los ist als im Bereich "Tabs/Spieltechniken" ;)

    Sehr viele User hier scheinen sehr viel mehr Zeit mit dem Antesten von Bässen und Zubehör zu verbringen als mit Üben...

    LeGato
     
  17. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.05   #17
    ich hoffe du bist nich so ein Klugscheißer :D
    ne aber ich zähle mich da ma nich mit unter die die mehr testen als üben *gg*
     
  18. ByteSize

    ByteSize Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wadersloh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 24.08.05   #18
    hmm, ich hab das problem was LeGato beschrieben hat.. ich hab (noch) nicht genug kraft im kleinen finger... komme aber auch gut ohne ihn aus:p der baumelt dann meistens unterm hals, also da wo auch der daumen ist... ka warum.:screwy: sieht total verkrampft aus, aber ich komm damit super klar:D
     
  19. Aegrotus

    Aegrotus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    170
    Erstellt: 25.08.05   #19
    Es ist aber wohl trotzdem besser, den kleinen Finger zu trainieren, denn auch beim Kontrabassfingersatz wird er gebraucht. Ich empfehle Hammer Ons, oder auch spielen, ohne dass der Daumen der Greifhand den Hals berührt.
    Und ich zweifel mal an, dass du mit deiner Technik sehr weit kommen wirst @ByteSize, den du musst ziemlich schlecht an die E-Saite rankommen. Der Winkel deiner Finger zum Griffbrett ist höchstwahrscheinlich zu flach. Außerdem hast du noch das Problem, dass du bei Lagenwechseln unnötig Bewegungsenergie in Reibungsenergie umwandelst. Die Reibungsenergie ist etwa doppelt so groß wie sie eigentlich sein sollte.
     
  20. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 25.08.05   #20
    Man sollte zunächst mal von Greifhand-Technik reden: Von der ½ bis zur V½ Lage greift man nur über eine Reichweite von 3 Halbtönen hinweg jeweils mit den Fingern 1, 2 und 4, wobei 3 zur Unterstützung von 4 dient. Das bedeutet aber, daß man die Finger nicht in gleichmäßig geringerwerdenden (geschweige gleichmäßigen) Abständen aufsetzen darf. Der Abstand zwischen 1 und 2 ist am größten, 3 liegt direkt hinter 2. In der VI Lage verläßt der Daumen seine Position hinter dem Hals, um an dessen Seite zu gehen, und es werden die Finger 1, 2, 3 benutzt, 4 nicht mehr (liegt an der Handhaltung, daß der wirklich draußen landet). Alles weitere ist eh kein Anfängerstoff mehr. Man sieht allerdings schon jetzt, daß das für eine Baßgiraffe völlig unmotiviert ist. So ähnlich wie man eine Suppe besser von einem Löffel schlürft, statt einem Cocktail gleich durch einen Strohhalm genüßlich einzusaugen :D Es ist sogar sinnvoller, auf Kontrabässen mit kürzeren Mensuren (½ = 39") einen 4-Finger-Satz anzuwenden und auf den Standard ¾ Bässen (41½") eine Mischtechnik.

    Das Thema Fingersätze ist noch bitterer, denn 4-Finger- und Streckfingersatz funktionieren mit sich stetig wiederholenden Mustern für Tonleitern. Mit 3 geht so manche Pentatonik gut, aber ansonsten viel Spaß beim Büffeln von jeder einzelnen Leiter (und bei den vielen Lagenwechseln... Obschon man auch auf dem Kontrabaß mehr horizontal als vertikal spielen kann und sollte, und ja, auch mit dem Bogen...)!

    Vor allem viel Aufwand (s.o.), der in keinem Verhältnis zur ohnehin nur fraglichen Bequemlichkeit steht.

    (s.o.)

    Es ist eigentlich eher tragisch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping