Konzerte heutzutage ?

von CaptainFuture, 19.06.17.

  1. CaptainFuture

    CaptainFuture Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.09
    Zuletzt hier:
    29.07.17
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    243
    Erstellt: 19.06.17   #1
    Hey,

    muss gestehen, dass ich seit Ewigkeiten nicht als Zuschauer auf einem Konzert war.
    Nun ist es ende dieser Woche soweit :-D
    Da die Vorbands mich eher nicht interessieren und Einlass bereits um 15:30 ist, frage ich mich,
    ob es sowas wie Einlass-Stop gibt ?
    Habe ne Karte für ganz Vorne vor der Bühne, will aber nicht erste Reihe, sondern bin völlig zufrieden mit letzte Reihe ( Stressfrei) im vordersten "Block".
    Ist es quasi egal, wann ich reingehe ?
    Wie sind da eure Erfahrungen aus der jüngeren Vergangenheit ?
    Von Festivals kenne ich es, dass man rein und raus kann, wann immer man möchte...

    Viele Grüße und Danke :-)
     
  2. DeadHonor

    DeadHonor Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    3.032
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.189
    Kekse:
    15.408
    Erstellt: 20.06.17   #2
    Klingt ja nach irgendwas großem, Stadion evtl.? Eigentlich sollte es kein Problem sein auch später rein zu kommen. Aber man sollte auch immer den Vorbands eine Chance geben ;)
     
  3. lord-of-fire

    lord-of-fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.16
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    222
    Ort:
    wo andere Urlaub machen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    156
    Erstellt: 20.06.17   #3
    Seh ich auch so. Gab schon viele Konzerte, bei denen ich die Vorbands vorher nicht kannte und mich mehr und mehr für sie begeistern konnte.

    Auf der anderen Seite des großen Teichs ist es wohl absolut üblich, erst zum Hauptact zu erscheinen. Finde ich den Openern gegenüber nicht fair...

    Aus meiner Erfahrung als Türsteher/Einlaßkontrolle kann ich sagen, daß zumindest wir keinen Einlaßstop haben, aber ab etwa der Hälfte des Hauptacts keinen Eintritt mehr nehmen und die Einlaßkontrolle beenden.

    Das letzte größere Event, bei dem ich als Gast war, war vor einem Jahr Slayer und Anthrax. Da konnte man jederzeit rein und raus.
     
  4. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    2.935
    Zustimmungen:
    1.974
    Kekse:
    9.192
    Erstellt: 20.06.17   #4
    Kann ich absolut bestätigen. Was bin ich froh bestimmte Bands auf diesem Weg "durch Zufall" kennengelernt zu haben. Seitdem fühlt es sich für mich immer etwas negativ an, wenn ich aufgrund von Stau oder Ähnlichem die Vorband verpasse.
    Meinst du die USA damit? Hm, ich war schon auf relativ vielen Konzerten in den Staaten, aber diese Erfahrung habe ich noch nicht gemacht.
     
  5. CaptainFuture

    CaptainFuture Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.09
    Zuletzt hier:
    29.07.17
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    243
    Erstellt: 20.06.17   #5
    Naja..groß? Messe Hannover. Die alten Gunners.
    92' wars noch im Niedersachsenstadion.
    Vorbands..jaa nee. Bin aus der Entdeckerlaune raus. Ich chill dann lieber noch mit nem Jack am Camper, statt mir die Menschenmassen 4 Stunden länger anzutun. Bin keine 20 mehr :-D
     
  6. ValleysOfNeptune

    ValleysOfNeptune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.11
    Beiträge:
    2.908
    Zustimmungen:
    2.518
    Kekse:
    19.788
    Erstellt: 20.06.17   #6
    Ich war letzte Woche in München. Einlass war um 16:45 Uhr. Guns N' Roses legten recht pünktlich 20:15 Uhr los, aber da waren noch nicht alle Besucher im Olympiastadion. So viel sei gesagt. Die Kontrollen waren schon genauer als bei allen Konzerten, bei denen ich bisher war - egal ob groß oder klein. Wir hatten extrem viel Glück, da uns einer der Ordner unter dem Absperrband hat durchschlüpfen lassen und wir uns so sehr viel Zeit gespart haben. Keine Ahnung, warum er das gemacht hat. Die erste Vorband haben wir leider trotzdem verpasst. Von der zweiten haben wir noch vier oder fünf Songs gehört. Trotzdem standen wir ungefähr 5./6. Reihe. Wir hatten auch die Front Of Stage 1 Tickets direkt vor der Bühne, aber auch da würde ich eher früher dort sein, da der Bereich nicht wirklich so klein ist.
     
  7. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    23.08.17
    Beiträge:
    2.812
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    594
    Kekse:
    15.740
    Erstellt: 23.06.17   #7
    Ich bin hauptsächlich bei Konzerten mit so 50-500 Leuten, gut 50 mal im Jahr (plus ~10 Festivals) und versuche immer so früh wie möglich da zu sein. Bei der recht kleinen Größe und recht großen Häufigkeit ist es durchaus so, dass man sich kennt und gern davor einen Plausch hält, Bier trinkt, Merch diskutiert, etc. Für mich persönlich gehört diese Art der Vorbereitung (genau wie eine Vorband) dazu, um in Stimmung zu kommen. Zum Anfang meiner Konzert Karriere war das nicht so, da wurde beim Festival z.B. gern mal fast der ganze Tag auf dem Zeltplatz verplämpert - das ist mir zu schade mittlerweile. Gerade wenn es so "szenig" ist und man die Booker/Promoter kennt, kann man von vielen Neuentdeckungen ausgehen (wenn man nicht eh schon die Hälfte kennt...).
    Bei den Anfangszeiten klappt es meist ganz gut, aber ich auch schon alles mögliche erlebt, was oft auf die Politik der Location ankam. Extrembeispiele waren über eine Stunde vor offiziellem Beginn angefangen oder auch mal statt um 21:00 um 00:30 (!!) - bei drei Bands. Daher bin ich meist eine Stunde vor offiziellem Beginn da.
    Was noch sehr angenehm bei diesen Konzergrößen ist, ist dass man meist ohne Probleme zu dem Platz kommt, den man am liebsten mag. In meinem Fall die vordere Mitte, erste-zweite Reihe. :D