Konzertgitarre für's Studium, Budget 500-700 €

von gitarre1994, 23.09.16.

  1. gitarre1994

    gitarre1994 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.16   #1
    Hallo Board,

    ich studiere jetzt E Gitarre im Schwerpunkt Jazz Rock Pop in Dresden. Allerdings kriege ich jetzt auch Konzertgitarrenunterricht und besitze keine Konzertgitarre.
    Von daher weiß ich nicht so genau, welche ich mir kaufen soll. Ich muss mich auch nochmal in der Hochschule darüber informieren, ob es Leihinstrumente gibt, aber auf lange Sicht wird da wohl eine eigene ran müssen.
    Da ich absolut keine Vorstellung habe, was ich brauche, oder meine Lehrerin dann erwartet, wollte ich schonmal gucken, ob das alles realistisch ist, was ich mir vorstelle.

    Hier einmal mein Fragebogen:
    (1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?

    500-700

    (2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html )

    Klassisch

    (3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?
    Neu, Gebraucht und Ladenkauf in Berlin/Dresden/Leipzig

    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?
    Zu Hause, eventuell mal im Studio

    (5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
    Allround(?)

    (6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage?
    Habe selbst bereits eine Dreadnought. Aber Konzertgitarren seien ja anders, habe ich mir sagen lassen ;)

    (7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?
    Persönlich in Richtung E-Gitarre. Was die Lehrerin will, weiß ich nicht.

    (8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [x] Massive Decke
    [] Massiver Boden und Zargen
    [x]Vielleicht Cutaway
    [x]Vielleicht Tonabnehmer



    (9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?

    Decke:
    Boden & Zargen:



    (10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:
     
  2. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    11.359
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.362
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 24.09.16   #2
    Wenn du das lernen musst, nehme ich an, du wirst also wirklich auch klassische Stücke spielen müssen... Dann nimm eine ganz klassische Nylon, dass die Sattelbreite bei ca 52mm liegt, ist in den Stücken und der dazugehörigen Spieltechnik begründet. Für 500-700€ bekommt man schon richtig gute, schön klingende Instrumente.
    Empfehlung: https://m.thomann.de/de/hanika_50mc_2016.htm?o=0&ref=mal_a_0&search=1474743980

    Gebraucht
    Hanika 50 MC Konzertgitarre, 500 € VB
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social
     
  3. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.199
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.518
    Kekse:
    51.097
    Erstellt: 24.09.16   #3
    Generell ist es sicher keine schlechte Idee, die Lehrerin mal zu fragen, ob sie nicht Kontakte hat, ansonsten würde ich einfach gucken, was dir persönlich gefällt.
    Bei Jazz/Pop/Rock scheint mir der Schwerpunkt ja nun nicht sonderlich auf Klassik zu liegen, und die Wahrscheinlichkeit, dass du da großartig komplexe Sachen spielen wirst, seh ich dann erstmal auch nicht gegeben.
    Könnte mir sogar vorstellen, dass für dich so ne Hybrid-Nylon sogar was wäre. Gibt mittlerweile einige mit schmalem 48er Sattel und selbst mit Cut (eher überflüssig, du wirst keine Gitarre für das Geld bekommen die über dem 12. Bund noch nach irgendwas klingt) und PU.
    Wie lange bekommst du da denn Unterricht? Wenn's jetzt nur für 1-2 Jahre ist, ist es ja nicht so, dass du da dann groß Geld ausgeben musst, für ne Gitarre die du danach nicht mehr anfasst..
    Dann vllt lieber was kaufen, was man später auch mal auf ner Bühne nutzen kann..

    Wenn du eh in Berlin/Leipzig/Dresden unterwegs bist, solltest du genug Shops mit Auswahl zur Wahl haben um da mal anzutesten.

    Firmennamen will ich hier gar nicht nennen. Gibt von vielen Firmen Brauchbares, und ebenso von denselben Firmen eher nicht Empfehlenswertes, und manchmal trägt es sogar dieselbe Modellbezeichnung ;-)
    Hier hilft nur ausprobieren.

    Kleiner Tipp am Rande: Ich würde ein wenig Geld beiseite legen für eine Fußbank/Gitarrenstütze, vernünftige Saiten und ein Set Nagelfeilen :-)
     
  4. gitarre1994

    gitarre1994 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.16   #4
    Hab' ich jetzt mal auf meine Merkliste gepackt, danke :)


    Das ist eine hervorragende Idee, hab' ihr bisher nur eine E-Mail mit ähnlichen Fragen wie aus dem Thread hier gestellt, hat nur noch nicht geantwortet. Vielleicht hat sie ja einen in einer ähnlichen Situation wie ich gehabt und der will seine jetzt los werden.

    bin jetzt leider verwirrt durch den Post über dir. Also ja, oder nein?
    Ich hab' bereits eine Steel String und die hatte ich mir damals genau deswegen gekauft, weil ich mit der Sattelbreite der Konzertgitarre gar nicht zufrieden war. Vom Klang her ist das noch eine andere Sache ...

    Ich denke, dass sich das auf ein Jahr beschränkt, aber sicher bin ich da wirklich nicht. Da muss ich mal jemanden aus dem höheren Semester fragen oder halt gleich meine Lehrerin selbst, sobald ich sie zu sprechen kriege.
    Außer für Bossa werde ich die Gitarre tatsächlich kaum anrühren, wenn sie quasi für mich uninteressant ist.

    Ich bin eigentlich ein Fan von deutschen Produkten quasi (außer, dass ich Strat und Tele spiele *hust*). Gibt's da vielleicht etwas Deutsches in dem Preissegment?
    Ohja....Fingernägel ............
     
  5. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.199
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.518
    Kekse:
    51.097
    Erstellt: 25.09.16   #5
    Siehst du, das ist das Problem an Foren: Jeder kann einfach irgendwas behaupten und man weiß nicht was nun richtig ist, oder was die Leute für einen Hintergrund haben.
    Ich persönlich würde ja behaupten, dass die Sattelbreite vor allem eine persönliche Präferenz ist (z.B. wie dicke Finger man selbst hat..) und auch eine Gewöhnungssache.
    Dazu hat der Halsradius mMn mindestens genauso großen Einfluss wie die Sattelbreite. Deswegen: Probier aus, was dir passt. Du kannst ja vmtl ein bisschen Gitarre spielen und dir da eine Meinung bilden.
    Die Stücke für die man umbedingt 52mm Sattelbreite braucht, sind mir persönlich in meinem Studium und den 15 Jahren vorher nicht untergekommen..


    Dann ist die Frage, ob es sich überhaupt lohnt soviel Geld auszugeben.. 700€ für ne Gitarre die du nur ein Jahr nutzt und dann in die Ecke stellst.. kauf dir vllt lieber was gebrauchtes Schwindsüchtiges, was du später als Lagerfeuergitarre benutzen kannst.. Wenn du da keine Prüfung drauf machen musst, ist es ehrlich gesagt vollkommen egal..

    Hanika ist eine deutsche Firma und auch vmtl die absolut bekannteste Marke in unseren Gefilden. Stoll kommt noch in meinen Sinn, Lakewood baut auch neuerdings unter dem Namen Khaya Konzertgitarren.
    Aber wie gesagt: Alles austesten.
    Ich hab ne 15 Jahre alte Hanika. Die ist super für mich. Von den Aktuellen würde ich alleine wegen dem Hals keine kaufen, weil ich den schrecklich finde..
    Deswegen.. Namengekloppe macht kaum Sinn.. Gibt so viele verschiedene Modelle und Ausführungen, Sondermodelle etc pp..
    Du wirst schon was finden. Das ist echt nicht schwierig in dem Preisbereich.
     
  6. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    11.359
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.362
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 25.09.16   #6
    Und da sind dann die Geschmäcker eben doch verschiedenen. Ich bin kein Meister auf de Konzertgitarre, trotzdem fühle ich mich, wenn es denn klassische Stücke sind oder Liedbegleitung, auf einem "richtigen" Konzertgitarrenhals wesentlich wohler als auf 42/43 mm. Ich habe auch u.a. eine Ortega mit 48mm, mir ist das einfach zu eng bei manchen Sachen. Und ich habe keine Wurstfinger. :)
    Nun ist das vielleicht doch müßig, darüber zu diskutieren, wenn man nicht weiß, was der TO denn nun auf der Gitarre machen muss.
    Aber ja, auch für 300-400€ bekommt man heutzutage schon schöne Instrumente.
     
  7. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    5.599
    Erstellt: 25.09.16   #7
    Etwas teurer neu: Hopf, Hankia und auch Höfner, aber - Du wohnst so halbwegs um die Ecke vom Musikwinkel, Vogtland. Da wird auch neu gebaut und es sollte immer wieder gute gebrauchte Instrumente entweder bei den Händlern dort aus Inzahlungnahme oder aber vor Ort gebraucht geben. Gibt es bei den Kommilitonen niemanden, der seine klassische Schülergitarre verkaufen möchte?
     
  8. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    11.359
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.362
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 25.09.16   #8
    Die neu gebauten Konzertgitarren im Musikwinkel liegen weit außerhalb des Budgets.. :) Selbst beim preiswertesten Gitarrenbauer.
    Eine E-Gitarre kriegst du ab ca 700€, akustische beginnen bei ca 1500. Bei Handarbeit sind die Preise noch real..
     
  9. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    5.599
    Erstellt: 25.09.16   #9
    ja, deshalb auch der Hinweis auf eine gebrauchte ... Für 800 gibt es bei Markstein (Hartenstein bei Zwickau) immerhin eine neue Sander. - Noch eine Idee: Stoll Primera, neu Listenpreis 699. Klar, beides keine Meistergitarren, aber zumindest die Stoll ist ordentlich (wenngleich nicht ganz mein Geschmack), die Sander kenne ich leider noch nicht.
     
  10. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    11.359
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.362
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 25.09.16   #10
    Wo kommst du gleich her @rw ? :)
     
  11. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    5.599
    Erstellt: 25.09.16   #11
    Och, aus'm ziemlich hohen Norden... Aber für eine gute Gitarre fahre ich auch schon mal.
     
  12. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    11.359
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.362
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 25.09.16   #12
    Aha. :) Da bin ich ja froh.. Zu Markstein fahre ich 15min.
     
  13. gitarre1994

    gitarre1994 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.16   #13
    Ich habe mich leider noch nie wohlgefühlt auf einer Konzertgitarre wegen des breiten Halses. Dass auf Konzertgitarren in der Regel auch keine Punkte sind, hat auch dazu beigetragen, haha. Ich hab' auch recht kleine Hände, aber das hat mich eigentlich noch nie gestört. Andererseits spiele ich natürlich auf einer Konzertgitarre nicht dasselbe wie auf einer E-Gitarre und muss auch wahrscheinlich weniger Barrée Akkorde greifen. Die greife ich nämlich immer so nach Hendrix ^^

    Ja, das wüsste ich auch gerne ... ^^ Ich sollte die Dame vielleicht doch lieber anrufen, das ist vielleicht unkomplizierter.

    Davon hab' ich noch nie gehört. Behalte ich mal im Hinterkopf, danke :)

    Das Semester beginnt erst morgen, von daher kenne ich noch kaum jemanden. Vor allem kenne ich niemanden aus dem klassischen Studienteil...
     
  14. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.199
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.518
    Kekse:
    51.097
    Erstellt: 25.09.16   #14
    Fast alle klassischen Gitarren haben zumindest oben auf dem Hals Punkte. Wenn du korrekt sitzt, siehst du das Griffbrett eh nicht wirklich ;-)

    Jaaaaa... Hendrix kannste gleich vergessen ;-)
    Klassische Technik ist vollkommen anders. Regel #1: Der Daumen liegt auf der Mitte des Halses, nie drüber.

    Deswegen versteh ich auch nicht so ganz, was da ein Jahr klassischer Unterricht bei euch im Studium macht. Das macht für mich weder aus Harmonischer noch aus technischer Sicht großen Sinn.
    Ein Jahr ist auch deutlich zuwenig die Technik umzustellen, zumal du ja vmtl auch noch andere Sachen spielen wirst..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. gitarre1994

    gitarre1994 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.16   #15
    In Berlin hatte ich einen Lehrer, der studierter Klassikgitarrist war (mich darin aber nicht unterrichtet hatte). Der meinte, dass er die seinen Schülern immer mit Tip-Ex raufmalen muss, weil die nicht mehr drauf sind...

    Ja, ich ärgere mich da auch ein wenig. Ich hatte leider auch noch nie einen guten Zugang zu alter Musik, lag mir nie wirklich.

    Allerdings jetzt back to topic: Ein paar Posts vorher kam vorher der Begriff Meistergitarre. Wiki spuckt da nicht viel zu aus. Was ist denn da die Einteilung? Ein Meister der Konzertgitarre zu werden ist wirklich nicht mein Ziel
     
  16. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.199
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.518
    Kekse:
    51.097
    Erstellt: 25.09.16   #16
    Meistergitarre ist umgangssprachlich eine Bezeichnung für Gitarren, die von einem Gitarrenbaumeister handgebaut werden.
    Da sind wir dann aber deutlich jenseits eines Mehrfachen deines Budgets ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. gitarre1994

    gitarre1994 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.16   #17
    Also, normale Halsbreite wird es wohl sein.

    Eine Lehramtsstudentin hat mir ihre alte Höfner, die neu 650 gekostet hat, für 400 bis 450 angeboten. Genaues Modell konnte sie mir nicht sagen, ich darf die aber Donnerstag mal anspielen. Sie meinte, es sei eine Fichtendecke. Klingt das nach 'nem Deal?
     
  18. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    5.599
    Erstellt: 27.09.16   #18
    Kein besonderer Deal, gebrauchte Klassikgitarren gehen, wenn es keine besonderen Meisterinstrumente sind oder besonders nachgefragte Marken (und dazu gehört Höfner nicht, trotz der mittlerweile erreichten Qualität), für etwa die Hälfte des NP weg. Aber wenn das Instrument gefällt, würde ich zugreifen, statt noch wochenlang auf ein besonders tolles Angebot zu warten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. gitarre1994

    gitarre1994 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.09
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.16   #19
  20. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 04.10.16   #20
    Könnte die Höfner HF 17 sein :gruebel:..wenn sie einen Palisander-Korpus und Buchenholz-Korpuseinfassung (Binding) hat,...bin mir aber nicht ganz sicher.
     
Die Seite wird geladen...

mapping