Konzertgitarrenkauf

von John Cannon, 26.06.06.

  1. John Cannon

    John Cannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    16.06.12
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.06   #1
    Hi Leutz,

    habe schon viele Threads hier im Forum gelesen und habe mich als Anfängergitarre nun für eine Konzertgitarre entschieden, da ich keinen Bock auf schmerzende Finger:-)() habe und ich auch musikalisch nichts gegen klassische Musik habe. Kann ja später immer noch ne Western nehmen, wenn ich mehr Erfahrung besitze.
    Ich habe mir schon Gitarren wie die Yamaha C40, eine Torres Modell 10 und auch die Höfner HF12 im Internet angeschaut. Es gibt da auch unter http://www.gitarrero-beginner.de/anfaenger_gitarren_set/anfaenger_gitarre_set.htm ein Set, dass von einem Gitarrenlehrer empfohlen wird, wobei ich inzwischen viel darüber gelesen habe, dass Gitarren mit Lindenholz nicht viel taugen. Was meint Ihr?
    Lieber noch etwas sparen und eine Höfner kaufen oder so ein Set?
    Kennt jemand außerdem die Torres Gitarren, die ja alle eine massive Decke haben?
    Was haltete Ihr von den EGTA-Empfehlungen?
    Wäre interessant eure Meinungen zu hören!:)
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 26.06.06   #2
    Meine Meinung: Mit der Konzertgitarre werden dir die Finger anfangs auch weh tun. Wenn dir der Klang einer Western besser gefällt, dann würde ich dir eine solche empfehlen. Man kann ja eine mit dünneren Saiten nehmen, die dann entsprechend weniger schmerzt und nach spätestens 2 Wochen macht es sowieso keinen Unterschied mehr, wenn sich Hornhaut gebildet hat. Übertreiben sollte man es mit keiner Gitarre am Anfang.

    Nebenbei - falls du doch bei der Konzertgitarre bleiben willst, dann solltest du dir besonders diese mal näher ansehen: http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?cPath=1_5&products_id=12473
    Massive Decke, wunderschönes Aussehen und trotzdem bezahlbar.
     
  3. Isy0689

    Isy0689 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.06   #3
    Hi
    Wenn du noch gar nicht spielen kannst würde ich an deiner Stelle lieber mal ne Konzertgitarre nehmen, Stahlsaiten sind anfangs auf jeden Fall schmerzhafter, was die Finger angeht. Kommt aber auch drauf an was du spielen möchtest, bei Klassik die Western und Blues und Co. auf der Konzert, würde ich sagen.
    Ich kenne nur Mahagoni und Ahorn als Klanghölzer.
    Seeya
     
  4. Andi K.

    Andi K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 27.06.06   #4
    Ja, ne, Die Konzertgitarre heißt auch Klassikgitarre weil man mit ihr klassische Musik spielt und Rock - und alternative Musik wird meist (95%) auf Western gespielt (eigentlich auf E-Gitarren aber beim Unplugged oder Aktusikversionen und blah wird von Bands meist die Westerngitte gezückt).
     
  5. nicixy

    nicixy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    7.04.07
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Kadenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.06   #5
    huhu
    also ich würd auf jeden fall warten bis du genug geld für ne gitarre mit ner massiven decke hast.is einfach besser und haste mehr von.
    höfner kann ich dir eigentlich nur empfehlen mit meiner konzertgitarre komm ich super klar. letzendlich is es deine sachen ob du ne westerngitarre oder ne konzertgitarre willst.. ich hab auch erst nur konzertgitarre gespielt. irgendwann will man aber auch was anderes spielen (rock zb.) und da ist ne westerngitarre schon besser.
    tschüss
     
  6. Orthanc

    Orthanc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 27.06.06   #6
    Also ich hab mit ner western angefangen jetzt vor ca. 4 1/2 monaten
    Und das mitm weh tun sollte eigentlich nicht so ein großes problem also wirklich spätestens nach 2 wochen sollte genug Hornhaut da sein, wenn du jeden Tag spielst und was sind schon 2 wochen ein bischen die zähne zusammenbeisen(also ich fands net so arg schlimm hat eigentlich auch erst weh getan wenn ich etwas länger spielte) im gegensatz dazu für auf jeden fall längere Zeit ne gitarre zu haben, die einem klanglich net gefällt....

    Außer du magst den Klang von Klassik/Konzert-Gitarren, dann is das was anderes....
     
  7. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 27.06.06   #7
    Ganz meine Worte - man sollte nicht denken: Konzertgitarre = Anfängergitarre
    Man kann wirklich genauso gut mit einer Western anfangen, bei der bildet sich wohl sogar noch schneller Hornhaut. Und mit einem Satz dünnerer Saiten sollte es wirklich absolut kein Problem geben, man sollte daher wirklich nur nach dem Klang gehen, der einem besser gefällt.
     
  8. Rhythm

    Rhythm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    28.08.06
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Karlsruhe B-W
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.06   #8
    ich weiß ja nich was für musik du anstrebst zu spielen... aber das wäre denke ich auch entscheident was für ne gitarre du dir kaufst.... denn die spieltechniken der rechten hand sind schon enorm verschieden...
    und wenn du eher akkordspiel anstrebst (zb songs mitzuspielen) würde ich dir eher zu einer wersterngitarre raten da der hals viel schmäler ist und daher besseer für barrés etc.. geeignet ist, wenn du aber lieber "klassische" sachen spielen willst à la sor oder lobos dann greif zu ner klassischen gitarre....
    (übrigens... ich würde dir empfehlen, falls du unterricht nimmst, mit deinem lehrer mal in nem musikgeschäft vorbeizuschauen und dir von dem helfen lassen...)
    Viel Gück noch bei der Suche...
     
  9. John Cannon

    John Cannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    16.06.12
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.06   #9
    Hi Community,
    danke für eure schnelle Antworten, vor allem an Jiko geht ein großer Dank, da er sogar 2 Mal gepostet hat.
    Achso, also eine Gitarre habe ich inzwischen von meinem Bruder geschenkt bekommen. Er bekam sie von einem langjährigen Gitarristen, da er selbst einmal das Gitarre spielen lernen wollte. Aber er wollte nach kurzer Zeit nicht mehr und nun hat er sie mir gegeben. Echt supi!
    Sie gefällt mir sehr, allerdings hat sie Stahlsaiten, doch ich beiss mich einfach mal durch!
    Vielen Dank noch mal und hoffe, dass ich auch mal helfen kann, wenn ich erfahrener bin.
    Seitz echt prima, Leutz!!!
     
mapping