Kopfhörer ATH M 40 FS + kopfhöreramp?

von HADO, 15.11.06.

  1. HADO

    HADO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 15.11.06   #1
    Wie der Titel schon sagt, was haltet ihr von diesem Kopfhörer?
    Wozu sollte er fungieren:
    für erste demo tapes zum mithören während der aufnahme und zum schneiden
    in ein paar monaten werd ich mir dann wahrscheinlich einen d-770 anschaffen, und längerfristig natürlich auch gescheite studio monitore. dh der sth m 40 fs würde "nur noch " für musiker hinhalten.

    dann noch eine frage zu kopfhöreramps (4 ausgänge):
    würdet ihr gleich ein rack gerät nehmen, mit verschiedenen eingängen, oder reicht für die ersten demos sowas: http://www.behringer.com/HA400/index.cfm?lang=ger

    wird der klang durch so ein schlechtes gerät sehr verfälscht?

    danke im voraus
    hado
     
  2. KingDingeling

    KingDingeling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    216
    Erstellt: 13.04.07   #2
    Ich habe den gleichen Kopfhörer und mich würd auch interessieren, ob der Kopfhörer ohne Probleme mit dem Verstärker einzusetzen ist. Ich habe das mit der Impendanz noch nicht richtig verstanden, vielleicht wäre jemand so nett....:confused:

    Der ath m 40-fs hat 60 Ohm. Der Behringer hat 80 Ohm Ausgangsimpendanz. Dann darf ich die beiden doch eigtl nicht zusammenbringen, oder?
    Meine zweite Frage ist: Kann ich nen Kopfhörerverstärker auch an nen normalen Kopfhöreranschluss anschließen? Will nicht das irgendwas kaputt geht. Konkret heißt das: Kann ich den Behringer Ha-400 direkt an den ersten oder zweiten Kopfhöreranschluss von meinem Alesis IO 26 anschließen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping