Korg AX1500g oder Vamp Pro

von Jerry77, 25.04.06.

  1. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 25.04.06   #1
    Hallo!

    Die Überschrift sagt alles.

    Welcher Effekt ist besser?
     
  2. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 26.04.06   #2
    Das eine ist doch ein Rack, das andere ein bodenmulti.. unterschiedlicher gehts kaum oder?

    Ich würd mich erstmal entscheiden was du eigentlich willst, und dann kannst du in dem Bereich ja vergleichen..

    Für was willst du es benützen?
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.04.06   #3
    Zu einem direkten Vergleich kann ich auch nix beisteuern.

    Es gibt aber einen user-Fred zum Korg AX-1500.
    Wenn Du da reinschaust, erfährst Du schon mal viel über dieses Teil.

    Grüße,

    x-Riff
     
  4. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 26.04.06   #4
    @Jerry77:

    Ich bin im moment auch dabei mir in diese Richtung was zu kaufen. Wollte am Anfang auch das Korg AX1500 (für'n Boden) nehmen, aber da ich gerne auch in Zukunft mehrere Möglichkeiten haben möchte gedenke ich mir auch diesen Behringer V-Amp Pro (zum Rackeinbau) zu kaufen. Zumal ist der V-Amp auch vom Preis her günstiger und wenn Du ein Rack Gerät kaufst, kannst Du nachträglich noch andere hinzu kaufen. Ob es sonst noch unterschiede gibt weiß ich nicht.
     
  5. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 26.04.06   #5
    Hallo,

    einmal von den Architekturen abgesehen, die Fannon angesprochen hat, ist das AX1500 ein Multieffektgerät mit AMP-Modelling-Funktion und das V-AMP Pro ein AMP-Modeller mit Effekt-Funktion.

    Selbst wenn beide in 19" oder Boden-Format wären, würde man sie nicht 1:1 vergleichen können und ein AMP-Modeller macht auch nur Sinn, wenn Du mit Deinem momentanen AMP unzufrieden bist oder wenn Du für wenig Geld mit Hilfe der Digitaltechnik diverse Röhren-AMPs simulieren möchtest.

    Wie gesagt: Beide Geräte haben beides. Jedoch sind die Schwerpunkte anderst verteilt und wenn es Dir um Effekte geht, bist Du mit dem AX1500 besser beraten. Der V-AMP Pro ist eher etwas grundliegendes und hilft Dir optimal beim Absprung vom Gitarren-AMP zum PC oder zu einer PA-Anlage.

    mfg. Jens
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 26.04.06   #6
    wie schon angesprochen sind die geräte total unterschiedlich

    hier mal ein paar andere fakten

    VAMP Pro
    sehr vielseitiges Rackgerät, 32 verschiedene Ampsimulationen und gutklingende vor allem einfach zu editierende effekte.
    wird ohne Fußschalter oder ähnliches geliefert, d.h. du bräuchtest ne midileiste um damit vernünftig zu arbeiten, bzw. das setup auch live gut nutzen zu können. hier empfiehlt sich die FCB 1010 von Behringer die du gebraucht für ca. 120 bekommst (kannst meine haben, brauch sie nicht mehr *lol*)
    damit hast du aber dann wirklich ein sehr vielseitiges und flexibles arbeitsgerät mit dem du für alle studio- und liveanwendungen gut gerüstet bist. Besonders die vielseitigen anschlußmöglichkeiten (effektloop, stereo-out, eingebaute stereo-DI-Box um direkt ins mischpult zu spielen etc.)
    Für mein Empfinden sind die Ampsounds und die effekte beim VampPro deutlich besser als beim AX 1500. aber ist wie gesagt meine persönliche meinung und geschmackssache.

    AX1500
    Bodengerät, d.h. du brauchst keine midileiste etc. um deine Programme zu steuern
    das AX 1500 ist beim editieren deutlich aufwendiger als der VAMP-PRO. Die Ampsounds und effekte klingen nicht so gut wie beim VAMP (Geschmackssache s.o)
    durch die wegfallende midileiste zwar erschwinglicher vom preis, aber halt nicht so vielseitig. An anschlußmöglichkeiten z.B. keine DI-Anschlüsse, also direkt ins PA- oder Studiopult is nich.


    FAZIT:
    wenn du den zerrsound von deinem Amp nicht magst und das Gerät nur in den clean-kanal oder LineIn laufenlassen willst hat der VampPro die Nase vorn. vor allem die sounds und die preset-erstellung sind hier weitaus bedienerfreundlicher.

    wenn du nen geilen Ampsound hast und zusätzliche effekte haben möchtest, dann bist du mit dem AX 1500 besser beraten, da du über das floorboard die einzelnen effekte wie stompboxes nutzen kannst. die amp- und effektsounds klingen zwar nicht so toll, aber sind immer noch ihr geld wert.

    ich hatte beide gehabt, aber der VAMP-Pro hat mir deutlich besser gefallen, vor allem wegen den vielseitigen verwendungsmöglichkeiten (auf kleinen bühnen z.B. bei Hochzeiten, clubs etc, direkt in die pa zu spielen hat halt vorteile)

    hoffe ich konnte die ein bisschen weiterhelfen:great:
     
  7. Rock_Freak

    Rock_Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 28.05.06   #7
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 28.05.06   #8
     
Die Seite wird geladen...

mapping