Korg DT10 Batteriefrage

von XPosiCoreX, 25.03.07.

  1. XPosiCoreX

    XPosiCoreX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    2.07.16
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    132
    Erstellt: 25.03.07   #1
    Hola.

    Ich hab nun siet kurzem das Korg DT10. Der Anleitung nach, sollte immer ne Batterie in dem Ding stecken, wohl wegen Speichern der Eichung oder so.

    Da ich aber nur Standardtunings benutze, brauche ich die Batterie überhaupt? Ich frage deshalb, weil ich den Tuner fest aufm Effektboard anbringen will und dann immer ein Kabel in der In-Buchse haben werde, was ja die Batterie recht schnell auffressen wird...

    Posi
     
  2. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 25.03.07   #2
    Nimm die Batterie(n) doch einfach mal raus. Wenns dann angeht ist doch wunderbar :great: Oder setz leere ein.
    Es könnt aber auch sein das er dann nicht will, weil er zum laden der Standart-Tunings ebenfalls die Batterien benötigt.
    Viel Glück
     
  3. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 25.03.07   #3
    Wenn du die Batterie rausnimmst dann sind die Tune-Speicherungen nich mehr da, aber wenn du sowieso nur Standard Tuning spielst und das stimmen willst dann isses vollkommen wurscht! :)
    Hab meine Batterie auch nie drin. Wenn du sie wirklich mal umstellen willst dann kannst du dir ja das Tuning merken oder eben kurz umstellen.
    Grüße, MArkus
     
  4. tng

    tng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    95
    Ort:
    MUC
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 25.03.07   #4
    Batterie rein raus hin und her-Theater...
    Ohne Stromverteilergerät für 80 bis 200 Euro gehts auch mit dem Batterieclip. Sogar recht gut und einfach.
    Hier:
    Tone Toys - Emergency Power Clip
     
  5. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 26.03.07   #5
    Meine laufen alle ohne Batterie und das klappt wuuunderbar! Ic hab nur Standardtuning drauf und keine Probleme.
     
  6. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 26.03.07   #6
    Was heißt Standard Tunings?
    Das DT10 ist doch ein chromatischer Tuner. Da kannst Du jede Stimmung spielen.

    Bei der Frage ob Batterie oder nicht geht es nur um die Speicherung einer anderen Kalibrierung. Also andrer Kammerton A (Pitch) und/oder evtl. ein paar Halbtöne tiefer (flat tuning). Was letzteres soll, ist mir eh unklar. Wenn ich 1 1/2 Töne tiefer stimmen will, dann stimm ich eben statt auf E A D G B E auf C# F# B E G# C#.

    Aber
    1. braucht man das selten
    2. ist das ggf. schnell wieder neu eingestellt.

    Also ich betreibe das DT10 an einem Netzteil. Ohne Batterie!
    Und das schalt ich auch aus, wenn ich nicht spiele.

    Hab da noch nie was vermisst.

    Gruss
    Axel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping