Korg KONTROL 49 vs. CME UF 6/7! Alternativen??

von Andreas P., 07.04.07.

  1. Andreas P.

    Andreas P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.07   #1
    Guten Tag, Musikfreunde!

    Folgende Frage: Ich hab vor Homerecording zu betreiben. Ich möchte mit einem MIDI Keyboard folgende Software bedienen können: East West Quantum Leap Orchestra - Silver Edition, BATTERY 3 und eventuell eine Synth Software. Enthalten sollte ein Modulations- und Pitchbendrad, Anschlüsse für Pedal/e, USB bzw. MIDI kompatibel, nicht unbedingt Hammermechanik/gewichtete Tatatur. Würde auch gerne zusammen gestellte Sounds/Samples per Knopfdruck abrufen können etc.

    Zum abmischen wollte ich Cubase SX3 und als Audio Interface das MACKIE ONYX Satellite verwenden. Bis zu 500€ für das Keyboard.

    Bin Dankbar für jeden Tipp und jede Anregung. Bin auch für andere Vorschläge offen. Fragen werde ich so gut ich kann beantworten.

    mfg
     
  2. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 07.04.07   #2
    KÖNNEN tun die die dinger das natürlich beide - die Frage, die du dir stellen solltest ist: Was brauchst du? erweiterten Tastaturumfang (CME) oder eine Vielazahl anderer Kontroller und Spielmöglichkeiten (Korg) - da hätte man anschlagdynamische Pads, Vektorjoystick, etc. die die CME-Teile net ham...
    Ich persönlich habe den Kontrol 49 - und bin bisher nie enttäuscht worden - v.A. auch die Displays sind Klasse, da sie frei programmierbar sind (pro Voreinstellung können sie die Belegung von Fader und Knob anzeigen und deren Werte)
    Ich bin im Nachhinein sehr froh um die ganzen Pads, die man nicht nur als tatsächliche "Tastatur" zum spielen benutzen kann, sondern eben auch um cc-Befehle zu senden - und wenn das ein Parameter ist, bei dem an/aus möglich ist, dann leuchten die - jenachdem - in verschiedenen Farben - eine unglaublich wichtige Sache! (für mich)
    Außerdem gibt es Programm (z.B.Reason), die speziell auf den Controller zugeschnitten sind - da brauchst du gar nix mehr zu programmieren (brauchst du bei vielen anderen auch net - weil du fertige controllermaps hast - aber zugegeben: Ich hab ziemlich alle an mich angepasst) sondern das Keyboard bekommt alles direkt aus dem Programm und schaltet sich auch während des Betriebes um (wenn zum Beispiel in Reason ein Instrument gewechselt wird) - zu dem CME kann ich mangels Erfahrung wenig sagen - wobei es einige Dinge nicht hat, die ich jetzt an meinem Korg nicht mehr missen will...
     
  3. Andreas P.

    Andreas P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.07   #3
    Eine noch größere Tastatur muß nicht unbedingt sein. Wenn ich mit dem KORG Kontrol das ganze Steuern kann was ich mir so vorstelle, dann kaufe ich's mir. Was gibt es sonst noch Preiswerter? Andere Vorschläge, Tipps? Wäre der KORG mit dem erwähnten Interface kompatibel? Oder doch lieber das Mackie Spike?

    mfg
     
  4. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 07.04.07   #4
    was für ein interface meinst du jetzt? das audiointerface?
    das eine hat doch mit dem andern praktisch nix zu tun. (werden ja beide an 2 verschiedene USB-Ports angeschlossen) Du musst halt schaun, dass beides mit deinem PC/MAC kompatibel ist. (was es, denk ich, beides ist) - ich würd mir auf jeden Fall den Onyx holen - den kannte ich bis vorhin net, aber s scheint n nettes Gerät zu sein.

    EDIT: günstiger kann ich persönlich auch den edirol pcr m80 (unbedingt den mit "m" - also nicht nur pcr 80) empfehlen - rein von der Tastatur her. Falls dir die Bedienelemente, etc ausreichen, wär das natürlich auch eine (sehr günstige) Alternative.
    (Aber nebenbei: Der "Wohlfühlfaktor" ist bei dem Korg halt schon ein Anderer ;))
     
  5. Andreas P.

    Andreas P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.07   #5
    @ keyfreak

    Was den Wohlfühlfaktor angeht wirste wohl recht haben. Ich werde das ganze in einem Shop antesten und mich dann entscheiden. Danke Dir.

    mfg
     
  6. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 08.04.07   #6
    Zu den Audiointerfaces:

    Mit Mackie habe ich keine große Erfahrung in Sachen Interface, aber:
    Spielst du in einer Band und plant ihr demnächst Aufnahmen zu machen? Falls ja, dann hol die gleich ein Interface mit mehreren Eingängen. Ich find den Onyx sehr geil vom Aussehen her, aber technische weiß ich nicht. Da da Mackie drauf steht, denke ich schon, dass ne Leistung hintersteckt.

    Ich pers. habe das Edirol UA-101 und bin damit vollkommen zufrieden...
     
  7. Andreas P.

    Andreas P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.07   #7
    @ FantomXR

    Das Edirol UA-101 sieht auch gut aus und hat was auf dem Kasten ;) !

    Ich möchte zu Hause selbst Music + Gesang aufnehmen. Wir machen zwar mit meinen Freunden auch Music, aber das man für Aufnahmen ein paar Geräte mehr braucht, Interface + andere Mikros etc., dass begreifen se net. Gabs deswegen auch schon vorher deftige Auseinandersetzungen. Ich machs lieber so: Bei mir zu Hause was vernünftiges erstellen und sie den Unterschied merken lassen. Danach kann mann sich über eine Neuanschaffung unterhalten. Ich persönlich will eine E-Gitarre, einen Bass + 1Mikro aufnehmen, mit nem MIDI Keyboard meine Software einspielen, alles abmischen, fertig.

    Wenn es später mehr draus wird dann leg ich mir einen Edirol UA-101 oder ähnliches zu :great: !!

    Was könntest Du mir sonst noch so bis zu 250€ empfehlen? Ein USB Interface würde ich bevorzugen glaube ich. Möchte wie erwähnt Anschlüsse für Gitarre, Mikro und MIDI Keyboard haben. Werde das ganze eh einzeln aufnehmen und abmischen.

    mfg

    PS: Dein Tipp für ein MIDI Keyboard?? Eigene Erfahrung etc.??
     
  8. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 08.04.07   #8
    Ansonsten habe ich mich lange nicht mehr mit Interfaces beschäftigt. Da rate ich dir mal in eine Zeitung ala "Keyboards" zu schauen. Da sind hier und da ein paar Tests drin.

    Zum MIDI-Keyboard:
    Leider fehlt mir hier etwas die Erfahrung, da ich mit meinem Kurzweil arbeite und dieses als MIDI Keyboard verwende. Das einzige was ich dir sagen kann ist meine Meinung zu den CME.
    Ich habe schön öfters in den Musikhäusern eines angespielt und es gefiel mir überhaupt nicht. Die Hammermechanik find ich billig, die Tasten und Controller ebenfalls. Die Anschlagdynamik find ich auch nicht prickelnd. Also ich würde davon abraten, obwohl ich nicht weiß, wie es sich im LIVE einsatz schlägt...
     
  9. Andreas P.

    Andreas P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.07   #9
    @ FantomXR

    Da werde ichs mir mit dem KORG Kontrol auf alle Fälle überdenken ;) !

    Danke Dir :great: !

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping